Wirtschaft
Ein Schweißer bei der Arbeit.
18.10.2018

Handwerk: mehr als 5 Millionen Beschäftigte

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren 2016 in Deutschland 5,1 Millionen Personen im Handwerk beschäftigt. Mehr als 3,8 Millionen von ihnen waren sozialversicherte Beschäftigte, etwa 722.000 geringfügig entlohnte Beschäftigte. Gemeinsam erwirtschafteten sie in rund 554.000 zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerksunternehmen einen Umsatz von etwa 551,5 Milliarden Euro. Dies gehe, so das Statistische Bundesamt, aus den Ergebnissen der Handwerkszählung hervor.

Handwerksunternehmen sind nach ihrem ausgeführten Gewerbe in sieben verschiedene Gewerbegruppen unterteilt: Bauhauptgewerbe, Ausbaugewerbe, Handwerke für den gewerblichen Bedarf, Kraftfahrzeuggewerbe, Lebensmittelgewerbe, Gesundheitsgewerbe sowie Handwerke für den privaten Bedarf. Bezogen auf die Anzahl der Unternehmen, die erwerbstätigen Personen sowie den erwirtschafteten Umsatz war das Ausbaugewerbe 2016 die größte Gewerbegruppe. Hier erwirtschafteten mehr als 227.000 Unternehmen mit mehr als 1,4 Millionen Beschäftigten rund 148,1 Milliarden Euro. Zum Ausbaugewerbe gehören Handwerksunternehmen aus den Bereichen Installation und Heizungsbau, Malerei, Lackiererei und Elektrotechnik.

Eine Tabelle zeigt, wie sich die Beschäftigten im Handwerk auf Gewerbegruppen verteilen - Quelle: Detstatis
Die 2016 im Handwerk beschäftigten Personen verteilen sich auf sieben verschiedene Gewerbegruppen. Quelle: Detstatis

Die kleinste Gewerbegruppe war das Gesundheitsgewerbe, in dem rund 199.000 Personen in über 20.000 Unternehmen knapp 16 Milliarden Euro Umsatz erzielten. Zu den besonders relevanten Gewerbezweigen im Gesundheitsgewerbe zählen Unternehmen der Zahntechnik und Augenoptik.

Insgesamt waren im Handwerk durchschnittlich neun Personen je Unternehmen beschäftigt. Pro tätiger Person wurden im Schnitt 107.000 Euro Umsatz erwirtschaftet.

(Quelle: Destatis)

Schlagworte

BeschäftigteBrancheHandwerk

Verwandte Artikel

28.05.2021

Studie: Fachkräftesituation Handwerk

Die KOFA-Studie 1/2021 analysiert den Fachkräftemangel und die Ausbildung von Nachwuchsfachkräften im Handwerk über die letzten zehn Jahre und während der Corona-Pandemie...

Fachkräftemangel Fachkräftesicherung Handwerk
Mehr erfahren
12.05.2021

Smarte Berufe für das Elektrohandwerk

Die Gruppe der handwerklichen Elektro- und informationstechnischen Berufe wurde neu definiert. Die neugeordneten handwerkliche Elektroberufe treten am 1. August in Kraft....

Antriebstechnik Digitalisierung Elektronik Handwerk Industrie 4.0 Informationstechnik Maschinen
Mehr erfahren
08.05.2021

ZVEH-Konjunkturumfrage: Elektrohandwerke mit erfreulichen Signalen

Obwohl die Corona-Pandemie Deutschland nach wie vor im Griff hat, bleibt der Geschäftsklimaindex der Elektrohandwerke auf hohem Niveau stabil.

Branche Digitalisierung Handwerk Konjunktur Trend Wirtschaft
Mehr erfahren
01.05.2021

Förderung von Messeteilnahmen von Start-ups in 2022

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt im Jahr 2022 wieder Start-ups bei ihrer Messebeteiligung. Die geförderten Firmen können sich auf 72 in...

Handwerk Industrie Internationales Messen Technologien
Mehr erfahren
14.04.2021

Die Gute Form 2021: Deutschlands beste Metallgestalter ausgezeichnet

Marius Römlein (23 Jahre) gewinnt das Finale im Bundeswettbewerb „Die Gute Form – Gestaltung im Metallhandwerk“. Die Sieger wurden am 09. April 2021 online ausgezeichnet.

Design Handwerk Metallgestaltung Metallhandwerk Metallverarbeitung
Mehr erfahren