Handwerk
Hans Peter Wollseifer wurde für eine dritte Amtszeit als Präsident des ZDH wiedergewählt. - © ZDH/Boris Trenkel
16.12.2019

Hans Peter Wollseifer als ZDH-Präsident wiedergewählt

Hans Peter Wollseifer als ZDH-Präsident wiedergewählt

Hans Peter Wollseifer (64) ist von den Delegierten des Deutschen Handwerkstages in Wiesbaden mit überwältigender Mehrheit für eine dritte Amtszeit als Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) bestätigt worden.

„Mit diesem Wahlergebnis im Rücken blicke ich voller Tatkraft auf meine weitere Arbeit für das Handwerk an der Spitze unseres Verbandes. Zusammenhalt und Vielfalt sind unsere Stärken. Und das Wissen, das wir nur gemeinsam zum Erfolg kommen“, betonte Wollseifer in seinen Dankesworten.

Für die kommenden drei Jahre kündigte der wiedergewählte ZDH-Präsident an, sich für eine noch stärkere Wertschätzung in Politik und Gesellschaft stark zu machen ‒ für die berufliche Bildung und für die Leistungen des Handwerks. „Diese Wertschätzung muss auch finanziell zum Ausdruck kommen. Die finanzielle Gleichbehandlung beruflicher und akademischer Bildung ist eine Frage von Fairness und Gerechtigkeit“, forderte Wollseifer.

Mehr Wertschätzung sei auch der Schlüssel zum Erfolg bei weiteren Themen, die den Mittelstand und das Handwerk betreffen, sei es beim Bürokratieabbau, bei Steuern oder bei Sozialabgaben. „Wir brauchen eine Entlastungsoffensive für unsere Betriebe“, sagte Wollseifer. Für faire und gerechte Bedingungen für die Betriebe müsse der Gesetzgeber zudem in der Energiepolitik, beim Klimaschutz und bei der Digitalisierung sorgen und die besonderen Belange kleiner und mittlerer Unternehmen nicht aus den Augen verlieren. Im sachlichen Dialog mit der Politik werde sich der ZDH für mehr wachstumsfördernde und wettbewerbsstärkende Maßnahmen einsetzen.

„Die Aufgaben und Herausforderungen, die es im Handwerk in der Zukunft zu bewältigen gilt, werden hohes Engagement, ausgleichendes Wirken, aber auch entschlossenes Handeln erfordern. Das große Vertrauen aus der Handwerksorganisation bestärkt mich, auch künftig entschlossen für die Handwerkerinnen und Handwerker in unseren Betrieben einzutreten. Ich freue mich auf die neue Amtszeit“, so Wollseifer.

Wollseifer ist Maler- und Lackierermeister und leitet u.a. ein handwerkliches Einzelunternehmen. Er ist Präsident der Handwerkskammer zu Köln und seit dem 1. Januar 2014 Präsident des ZDH.

(Quelle: Pressemitteilung des ZDH – Zentralverband des Deutschen Handwerks)

 

Schlagworte

Handwerk

Verwandte Artikel

25.03.2020

Corona-Krise: Was Handwerksbetriebe jetzt wissen müssen

Der ZDH – Zentralverband des Deutschen Handwerks hat auf seinen Serviceseiten für Betriebe eine ganze Reihe wichtiger Informationen rund um die Corona-Krise zusammengeste...

Corona-Hilfe Corona-Krise Förderung Handwerk Steuern Unterstützung Wirtschaft
Mehr erfahren
ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer
16.03.2020

Handwerk begrüßt Maßnahmenpaket zur Abfederung Corona-bedingter wirtschaftlicher Folgen

Es muss verhindert werden, dass Unternehmen und Betriebe krisenbedingt in die Insolvenz geraten.

Arbeitsplatzsicherung Corona-Krise Handwerk
Mehr erfahren
02.03.2020

Absage der Internationalen Handwerksmesse 2020

Die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH als Veranstalter muss die Internationale Handwerksmesse mit der Handwerk & Design und der Garten München für das Durchführung...

Handwerk
Mehr erfahren
11.02.2020

Startschuss für ein Pilotprojekt zur Fachkräftegewinnung für das Handwerk

Das BMWi fördert als Begleitmaßnahme zum neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz das „Pilotprojekt zur Gewinnung ausländischer Fachkräfte für das deutsche Handwerk“.

Fachkräftegewinnung Fachkräftemangel Handwerk Metallbau
Mehr erfahren
Mischanlage
27.12.2019

Bundestagsbeschluss zum Meisterbrief sendet richtiges Zukunftssignal

Im Beschlusses des Gesetzentwurfes zur Wiedereinführung der Meisterpflicht für zwölf Gewerke sieht ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer ein richtiges und notwendiges Signa...

Apparatebau Behälterbau Handwerk
Mehr erfahren