Trendthema
Die Trophäe des IKU-Innovationspreises 2017 - © Kruppa/IKU
04.04.2019

IKU 2020: Preisverdächtige Ideen gesucht!

Innovationen werden in der Schweißtechnik großgeschrieben. Umweltschutz und Energieeffizienz ebenso. Das sind ideale Voraussetzungen, um sich mit neuen Technologien und zukunftsfähigen Produkten für den Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) 2020 zu bewerben!

Die mit jeweils 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird in sieben unterschiedlichen Kategorien vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) gemeinsam unter der Überschrift „Vorbilder zum Leuchten bringen“ ausgeblobt.

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Juni 2019. Teilnehmen können Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Einzelpersonen.

In den folgenden sieben Kategorien werden innovative Technologien, Techniken, Verfahren, Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle für den Klima- und Umweltschutz ausgezeichnet:

1. Prozessinnovationen für den Klimaschutz

Ausgezeichnet werden Technologien, Techniken, Verfahren und Prozesse mit dem Primärziel, den Energieverbrauch zu senken und die Emission von Treibhausgasen zu verringern.

2. Produkt- und Dienstleistungsinnovationen für den Klimaschutz

Ausgezeichnet werden Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle mit dem Primärziel, den Energieverbrauch zu senken und die Emission von Treibhausgasen zu verringern.

3. Umweltfreundliche Technologien

Ausgezeichnet werden Technologien, Techniken, Verfahren und Prozesse, deren Umweltleistung nicht primär im Klimaschutz liegt.

4. Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen

Ausgezeichnet werden Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle, deren Umweltleistung nicht primär im Klimaschutz liegt.

5. Klima- und Umweltschutz-Technologietransfer in Entwicklungs- und Schwellenländern und in Staaten Osteuropas

Ausgezeichnet wird der Transfer von Klima- und Umweltschutzinnovationen in Entwicklungs- und Schwellenländer sowie in die Staaten Osteuropas.

6. Innovation und biologische Vielfalt

Ausgezeichnet werden Innovationen, die dem Klima- und Umweltschutz durch Verbesserung der Biodiversität dienen.

7. Nutzung des digitalen Wandels für klima- und umweltfreundliche Innovationen

Ausgezeichnet werden Innovationen, welche die Chancen des digitalen Wandels für den Klima- und Umweltschutz nutzen.

Die eingereichten Vorschläge werden vom unabhängigen Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung nach streng wissenschaftlichen Kriterien bewertet. Die Jury besteht aus hochrangigen und interdisziplinären Expertinnen und Experten.

Bereits zum siebten Mal wird die renommierte Auszeichnung im kommenden Jahr vergeben. Die Gewinner jeder Kategorie erhalten den mit 25.000 Euro dotierten Innovationspreis für Klima und Umwelt und nehmen außerdem am europäischen Wettbewerb „European Business Awards for the Environment“ statt. Die Preisverleihung erfolgt in festlichem Rahmen am 05. März 2020.

Das IKU-Presseteam begleitet alle Aktivitäten rund um den Award medial und unterstützt die Kandidaten sowie die späteren Preisträger in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit rund um den IKU 2020.

Ein grüner Baum als Symbol für den Umweltschutz - © pixabay.de/Gerd Altmann
Umweltschutz steht im Fokus des IKU 2020 © pixabay.de/Gerd Altmann

Ihre Bewerbung können Sie wie folgt einreichen:

Online unter www.iku-innovationspreis.de oder
adressiert an das:

Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Breslauer Straße 48
76139 Karlsruhe
iku@isi.fraunhofer.de

Schlagworte

InnovationTechnologienUmweltschutz

Verwandte Artikel

01.10.2019

Welding Week 2019

Vom 19. bis zum 21. November findet in Antwerpen die Welding Week 2019 statt. Mehr als 100 Aussteller zeigen dort ihre Geräte und technologien. Parallel dazu gibt es ein...

Geräte Schweißen Schweißtechnik Technologien
Mehr erfahren
Die ULT LLC pflanzte nicht nur Bäume, sondern sponsorte auch die Kosten für die Umwelterziehung von rund 150 Schülern einer Schule der City of Milwaukee
19.07.2019

Saubere Luft, drinnen und draußen

Mit sauberer Luft kennt sich die ULT LLC als Anbieter von Absaug- und Filtergeräten zur Luftreinhaltung sowie Anlagen zur Prozesslufttrocknung aus. Nun unterstützt das Un...

Absaugung Luftfiltration Luftreinigung Umweltschutz
Mehr erfahren
Ein Turm aus Stahl
07.01.2019

Stahlhart Energie und Rohstoffe sparen

Die Firma econsteel hat in einem früheren DBU-Förderprojekt eine neue Stahlsorte entwickelt. Jetzt wird ein Verfahren zum Härten der Oberflächen entwickelt.

Energie Ressourcen Stahl Stahlbau Umweltschutz
Mehr erfahren
Ein Schweißer schweißt in einer Kabine
13.12.2018

Preisgekröntes Forschungsprojekt „WIFI“

In einem Forschungsprojekt haben Fronius, die FH Oberösterreich und LIFEtool den Einsatz von Sprachsteuerungsmöglichkeiten untersucht.

Innovation Schweißen Sprachsteuerung
Mehr erfahren
Absauganlagen der KEMPER GmbH
22.10.2018

Wachstumsstrategie bei KEMPER

Die KEMPER GmbH in Vreden hat die strukturelle Basis für eine ambitionierte Wachstumsstrategie gelegt.

Arbeitsschutz Schweißabsaugung Technologien Unternehmen
Mehr erfahren