Produkte
Die LAVAcell 450. - © LaVa-X GmbH
20.10.2020

Laserstrahlschweißen im Vakuum: Schlüsselfertige Produktionsanlage

Laserstrahlschweißen im Vakuum: Schlüsselfertige Produktionsanlage

Zur Steigerung der Produktivität sowie der Qualität des konventionellen Laserschweißens bietet die LaVa-X GmbH mit LAVAcell modular aufgebaute Anlagen für das Laserstrahlschweißen im Vakuum an.

Die schlüsselfertig ausgelieferten Fertigungszellen des Lösungsanbieters sind ideal geeignet, um Metalle miteinander zu verbinden und selbst Werkstoffe mit hohen Schmelzpunkten und hoher Wärmeleitfähigkeit optimal zu schweißen. Durch die spezielle Technologie wird die hohe Schweißnahtqualität des Elektronenstrahlschweißens mit den Vorteilen der Lasertechnik kombiniert. Da die Anforderungen an das Vakuum deutlich geringer sind, beträgt die Evakuierungszeit nur wenige Sekunden.

Die Produktionsanlagen überzeugen vor allem durch ihren modularen Aufbau. Konkret bedeutet dies, dass sich die Laser- und Vakuumtechnik sowie die Bauteilmanipulation und der Automatisierungsgrad an das Produktspektrum anpassen lassen. Im Fokus steht dabei immer das Erreichen der maximalen Wirtschaftlichkeit.

Bei den Maschinen kann zwischen drei Gestellen mit jeweils verschiedenen Breitenklassen gewählt werden. Die Vakuumkammer für die Bearbeitung der Bauteile wird entsprechend den Abmessungen dimensioniert. Bei der Auswahl der richtigen Laserquelle und Bearbeitungsoptik arbeitet LaVa-X ausschließlich mit renommierten Herstellern zusammen.

Die technischen Daten der drei verfügbaren LAVAcell-Anlagen im Überblick. - © LaVa-X GmbH
Die technischen Daten der drei verfügbaren LAVAcell-Anlagen im Überblick. © LaVa-X GmbH

Da die Technologie ohne Spritzer- und Dampfbildung auskommt, benötigen die Anlagen keinen Crossjet. Erforderliche Spannzylinder lassen sich einfach mit dem Unterdruck betreiben. Je nach Einsatzzweck ist es möglich, die Fertigungszellen mit einem Rundschalttisch oder einem Beladungsroboter auszustatten. LaVa-X liefert die Fertigungszellen inklusive aller Schweißparameter schlüsselfertig an seine Kunden aus. Wartung und Installation der Anlagen gehören ebenfalls zum Service-Portfolio.

Die Vorteile der LaVa-X-Technologie

Auch bei schwierigen Werkstoffen und Mischverbindungen sind die Schweißnähte poren- und rissfrei, was die Qualität der Produkte verbessert. Auch im Hinblick auf die Produktivität sorgen die Anlagen für eine Vebesserung, denn um Verzug zu vermeiden, wird die Einschweißtiefe erhöht und die Laserleistung bei gleicher Einschweißtiefe reduziert.

Bei der Anwendung  werden Spritzer vermieden, es kommt daher zu keinen anhaftenden Schweißspritzern, keiner Bedampfung oder Oxidation, was sich positiv auf die Qualität der Schweißnaht auswirkt.  Auch unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten sind die Anlagen von Vorteil, denn durch die Verwendung kleiner Laserquellen kommt die Technologie ohne Druckluft aus, und der Schutzgasverbrauch reduziert sich erheblich.

(Quelle: Presseinformation der LaVa-X GmbH)

Schlagworte

ElektronenstrahlschweißenFügetechnikLaserstrahlschweißenSchweißverfahrenStrahlschweißenVakuum

Verwandte Artikel

Auf dem Weg zur Supraschmierung spielen extrem harte „Diamor“-Schichten auf Kohlenstoff-Basis eine Schlüsselrolle. Das Fraunhofer IWS will diese zusätzlich mit Fremdatomen wie etwa Bor versetzen, sodass sie sich mit bestimmten Schmierstoffmolekülen verbinden und im laufenden Betrieb ultraschmierende Grenzflächen erzeugen. Das soll die Reibung im Motor im Vergleich zu heute etwa halbieren.
14.10.2021

Supraschmierung verbannt Reibung aus Motoren

Damit Elektrofahrräder künftig mit einer Akkuladung weiter kommen als bisher und Industriemaschinen nicht mehr so viel Strom in Form von Reibung und Abwärme vergeuden, ar...

AM Bauteile Beschichtungen Energie Gas Industriemaschinen KI Kohlenstoff Laser Lichtbogen Maschinen Maschinenbau Plasma Reibung Schmiermittel Schmierstoffe Strahltechnik Tribologie Vakuum Werkzeugmaschinen
Mehr erfahren
13.10.2021

VINCI Energies übernimmt den Robotik- und Schweißspezialisten conntronic

VINCI Energies vergrößert ihr Portfolio in der Robotik-gestützten Füge- und Schweißtechnik durch die Übernahme der conntronic Prozess- und Automatisierungstechnik.

Automation Automatisierungstechnik Fügetechnik Kondensatorentladungs-Schweißen Laserstrahlschweißen Mittelfrequenzschweißen Prozesstechnik Robotik Schweißtechnik
Mehr erfahren
13.10.2021

Schweißtechnik „made in Germany“ auf der Weldex

Schweißtechnik „made in Germany“ ist in Russland gefragt. Daher zeigen mehrere deutsche Unternehmen vom 12. bis zum 15. Oktober ihre Produkte und Dienstleistungen auf der...

Beschichten Fügen Fügetechnik Internationales Trennen
Mehr erfahren
Schweissen und Schneiden
12.10.2021

Schweißen und Schneiden 2020: Produktion, Importe und Exporte im Zeichen der Pandemie

Der Produktionswert deutscher Schweißtechnik sank im Jahr 2020 um 15,6%. Pandemiebedingt verringerte sich das Bruttoinlandsprodukt der Weltwirtschaft um 3,5%.

Export Exporte Fügetechnik Import Importe Internationales Produktion Statistik Trenntechnik Volkswirtschaft Wirtschaft
Mehr erfahren
Vorstandsvorsitzende Susanne Szczesny-Oßing und Aufsichtsratsvorsitzende Angelika Szczesny-Kluge sind stolz auf die Auszeichnung.
08.10.2021

Großer Preis des Mittelstandes an EWM verliehen

Zwölf Landesjurys und eine Abschlussjury mit insgesamt rund 100 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sind sich einig: EWM gehört zu den wichtigsten Unt...

Arbeitsschutz Digitalisierung Fügetechnik Nachhaltigkeit Nachwuchsförderung Schweißtechnik
Mehr erfahren