Produkte
© pro-beam
23.02.2021

Magnetfelder für gleichmäßig erwärmte Werkstücke

Magnetfelder für gleichmäßig erwärmte Werkstücke

Für die leichtere Bearbeitung von Metallbauteilen – beispielsweise beim industriellen Elektronenstrahl- und Laserstrahlschweißen sowie bei Prozessen der Oberflächentechnik – kann eine vorherige Erwärmung des Materials sinnvoll sein. Aus diesem Grund umfasst das Portfolio des Elektronenstrahlspezialisten pro-beam neben E-Beam-Anlagen auch Maschinen, die eine effiziente und schnelle Durchwärmung von Metallbauteilen ermöglichen.

Das Unternehmen greift dazu auf die niederfrequente Magnetfeldtechnologie Uniform Magnetic Heating (UMH) zurück, bei der das Werkstück homogen und mit einer hohen Eindringtiefe erwärmt wird. Seine kleinste UMH-Anlage, die S-Line, hat das Unternehmen optimiert. Sie ist kompakter und bietet ab sofort einen modularen Aufbau mit optionalen Erweiterungen. Dabei ist die Erwärmung von Werkstücken parallel zur Be- und Entladung möglich. Gleichzeitig entfällt bei bis zu drei unterschiedlichen Werkstück-Innendurchmessern der Werkzeugwechsel. Durch dies sowie weitere Anpassungen des UMH-Systems konnten die Nebenzeiten weiter reduziert werden. Ein weiterer Vorteil für die Kunden: Dank des hohen Wirkungsgrads wird weniger Energie verbraucht. Und auch der optimierte Materialeinsatz führt zu einer zusätzlichen Kostenersparnis.

Die UMH-Systeme haben sich bereits vielfach bewährt. So lässt sich das gefürchtete Überhitzen empfindlicher Stellen ausschließen, es bildet sich kein Wärmegradient und somit auch keine internen Spannungen. Eine Rissbildung wird dadurch unterbunden. Dank geringer Taktzeiten und der Parallelisierung von Erwärmung und Be- und Endladung lässt sich ein UMH-System nahtlos in komplexe Fertigungslinien integrieren. Auch das autarke Betreiben zur Erwärmung sowie Entmagnetisierung von Werkstücken ist möglich.

(Quelle: Presseinformation der pro-beam Gruppe)

Schlagworte

ElektronenstrahlschweißenLaserstrahlschweißenMetallbauOberflächenbearbeitung

Verwandte Artikel

Eine zweiseitige Elektronenstrahlschweißung mit Kupfer und Aluminium.
22.02.2021

Kupfer und der Elektronenstrahl – zwei wirklich beste Freunde

Beim Schweißen von Kupfer und Kupferlegierungen wird häufig auf Lasertechnologien gesetzt. Der Elektronenstrahl als Werkzeug bleibt oft außer Acht, bietet jedoch einige V...

Elektronenstrahl Elektronenstrahlschweißen Fügetechnik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
21.02.2021

6th IEBW 2021 – Das Elektronenstrahlschweißen im Fokus

Konkrete Antworten auf die Frage, welche aktuellen Trends es beim Elektronenstrahl-Schweißen gibt, liefert in Kürze die 6th International Electron Beam Welding Conference...

Additive Fertigung Elektronenstrahlen Elektronenstrahlschweißen Fügetechnik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Gewinner-Objekt 2020 in der Kategorie Treppen und Geländer: Metallbau Hölzemann hat eine Treppe für Gastro-Bereich in Frankfurt gebaut. Die Einzelteile wurden vor Ort verschweißt und die Oberfläche lediglich gewachst.
06.02.2021

Deutscher Metallbaupreis 2021: Greif zu!

Seit mehr als einem Jahrzehnt zeichnet der wichtigste Wettbewerb im Metallbau herausragende Objekte aus. Über 60 Objekte wurden seither mit dem Branchenpreis ausgezeichne...

Feinwerkmechanik Gestaltung Konstruktion Metallbau
Mehr erfahren
27.01.2021

Deutschland in den Top-10 der automatisierten Ländern weltweit

Die Roboterdichte im produzierenden Gewerbe hat weltweit einen neuen Rekord erreicht. Westeuropa (225 Einheiten) und die skandinavischen Länder (204 Einheiten) verfügen ü...

Automation Automobilindustrie Elektrnikindustrie Maschinenbau Metallbau Robotik
Mehr erfahren
21.01.2021

Bewerbungsstart für den 17. Verzinkerpreis

Ab sofort sind Bewerbungen um den 17. Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung möglich. Architekten, Ingenieure, Stahl- und Metallbauer, Designer und Metallges...

Architektur Design Feuerverzinken Gestaltung Ingenieure Metall Metallbau Metallgestaltung Stahl Stahlbau Verzinken
Mehr erfahren