Unternehmen Wirtschaft
Schwenkbarer Schneidkopf an der neuen 10-kW-Faserlaseranlage für Schrägschnitte bis +/- 45°. - Foto: Ludwig Esser Metallbau GmbH © Effizienz-Agentur NRW
14.04.2022

Moderne Laserschneidanlage senkt Energieeinsatz

Moderne Laserschneidanlage senkt Energieeinsatz

Der Blechverarbeitungsspezialist Ludwig Esser Metallbau aus Euskirchen investierte in zwei moderne und flexible Fiber-Laser-Schneidanlagen und senkt so seinen Energieverbrauch. Für die neuen Anlagen erhielt das Unternehmen eine Förderung aus dem Förderprogramm „Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft“. Unterstützt wurde das Unternehmen dabei durch die Finanzierungsberatung der Effizienz-Agentur NRW.

Das familiengeführte Unternehmen Ludwig Esser Metallbau hat sich auf die Herstellung großer und schwerer Blechteile spezialisiert. Kunden sind Unternehmen vorwiegend aus dem Maschinen- und Anlagenbau, dem Fahrzeugbau, der Landtechnik und der Fördertechnik. „Bis 2021 setzten wir zum Schneiden der Bleche mit höheren Dicken zwei Laserschneidanlagen mit CO2-Resonatoren ein“, erklärt Geschäftsführer Ludwig Esser. „Aufgrund der hohen Energieverbräuche entschieden wir uns, in zwei moderne, energieeinsparende Fiber-Laser-Schneidanlagen zu
investieren.“

Flexibles Verfahren senkt Material- und Energieaufwand

Die erste neue Anlage mit einer Laserleistung von 10.000 Watt weist einen Arbeitsbereich von 2.000 mm x 6.000 Millimeter auf und ist mit einer automatisierten Blechzufuhr- und Entnahmeeinrichtung ausgestattet. Die zweite Anlage besitzt keine Wechseltische, sondern arbeitet mit einem sogenannten Portal, welches eine Gesamtarbeitsfläche von 3.200 Millimeter Breite und 24.600 Millimeter Länge überfährt. Damit ist es wie mit der zu ersetzenden Anlage möglich, zwei Bleche mit dem Format 3.000 Millimeter x 12.000 Milliemter hintereinander zu bearbeiten. Die Laserleistung beträgt ebenfalls 10.000 Watt.

„Dank des flexiblen Verfahrens mussten wir den bestehenden Arbeitsbereich nicht anpassen“, so Esser. Mithilfe eines Messprogramms konnte anhand der Fertigungsmenge eines Musterbauteils nachgewiesen werden, dass die neue Anlage gegenüber der alten Maschine ca. 458.380 kWh pro Jahr Energie einspart. Dies entspricht einer jährlichen Emissionsminderung von 246,15 t CO2.

Bund fördert das effiziente Verfahren

Die Kreissparkasse Euskirchen stellte den Kontakt zwischen der Ludwig Esser Metallbau GmbHund der Effizienz-Agentur NRW (EFA) in Duisburg her. Das Unternehmen nutzte im Vorfeld der Umsetzung die Finanzierungsberatung der EFA. Nach eingehender Prüfung der geplanten Maßnahmen wurde gemeinsam mit der perpendo Energie- und Verfahrenstechnik GmbH ein Einsparkonzept im Förderprogramm Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft, Modul 4 erstellt und der Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingereicht. Ludwig Esser Metallbau investierte rund 2,1 Mio. Euro und erhielt einen Investitionszuschuss in Höhe von 172.305 Euro.

Über die Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Hattingen (Region Bergisches Land), in Köln (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

(Quelle: Presseinformation der Effizienz-Agentur NRW)

Schlagworte

BlechbearbeitungEnergieffizienzLaserstrahlschneidenSchneidtechnologien

Verwandte Artikel

TruMicro-Ultrakurzpulslaser sind insbesondere in der Elektronikproduktion verbreitet, wo sie beispielsweise in der Fertigung von Leiterplatten, Displayfolien und Displaygläsern eingesetzt werden.
03.05.2022

Neue Laser für die Mikrobearbeitung

TRUMPF hat auf der Messe „LASER – World of Photonics“ neue Generationen und Baureihen seiner TruMicro genannten Ultrakurzpulslaser präsentiert. Die beiden Produktfamilien...

Elektronikproduktion Lasertechnologien Mikrobearbeitung Schneidtechnologien UKP-Laser Ultrakurzpulslaser
Mehr erfahren
Mit der TruLaser 3080 fiber von TRUMPF können Anwender noch mehr Aufträge in kürzerer Zeit abarbeiten.
25.04.2022

TRUMPF schneidet XXL-Bleche besonders materialsparend

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF zeigt auf seiner Hausmesse INTECH von 17. bis 20. Mai 2022 eine neue Laserschneidmaschine, die sich besonders für Bleche in Übergröß...

Baustähle Blechbearbeitung Edelstahl Kupfer Laserstrahlschneiden Messing Schneiden Schneidtechnologien
Mehr erfahren
Für die Schweißnahtvorbereitung setzt Jaeger einen profiBIBER mit einem Schneidbereich von 2 x 13 m ein.
17.04.2022

Mehr Flexibilität und kürzere Reaktionszeiten im Stahlbau

Um den Anforderungen seines langjährigen Partners Deutsche Bahn noch besser gerecht werden zu können, hat sich der Baudienstleister Jaeger Bernburg entschieden, seine Akt...

Autogenschneiden Bohren Plasmaschneiden Roboterschneiden Schneiden Schneidtechnologien Schweißnahtvorbereitung Stahlbau
Mehr erfahren
Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF investiert weitere 3,2 Millionen Euro in das Start-Up Optimate. Die hundertprozentige TRUMPF Tochter bietet eine Softwarelösung an, um die Konstruktion von Blechteilen zu optimieren und Kosten zu sparen.
14.04.2022

TRUMPF investiert weitere 3,2 Millionen in das Start-Up Optimate

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF investiert weitere 3,2 Millionen Euro in das Start-Up Optimate. Optimate bietet eine Softwarelösung an, um die Konstruktion von Blec...

Blechbearbeitung Digitalisierung Konstruktion Machine Learning Software
Mehr erfahren
Christoph Lenhard und sein Team für den deutschsprachigen Raum erzielten 2021 das größte Umsatzplus aller europäischen Lantek-Standorte.
11.04.2022

Lantek: Umsatzsteigerung von 33 Prozent allein im deutschen Büro

Lantek bekräftigt mit seiner Geschäftsbilanz 2021 erneut seine führende Position in der Digitalisierung von Unternehmen der Blechbearbeitung. Das Unternehmen verzeichnet...

Blechbearbeitung CAD-System CAM-System CAM/CAD Digitalisierung ERP-Software MES MES-Software
Mehr erfahren