Regelwerke
Kompass - © pixabay.de/Efraimstochter
30.10.2019

Neu: Merkblatt DVS 1004-2 für Heißrissprüfverfahren

Merkblatt DVS 1004-2 „Heißrissprüfverfahren mit fremdbeanspruchten Proben“ 

Mit Ausgabedatum Oktober 2019 hat der DVS eine Neufassung des Merkblattes DVS 1004-2 „Heißrissprüfverfahren mit fremdbeanspruchten Proben“ veröffentlicht. Das Dokument ersetzt die Fassung mit Ausgabedatum November 1996.

Das Merkblatt beschreibt mit dem Heißzugversuch, dem Varestraint-Transvarestraint-Versuch und dem Flachzugversuch drei Heisrissprüfverfahren mit fremdbeanspruchten Proben, die sich aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen und die praktische Anwendung bewährt haben. Das Merkblatt beschreibt den Ablauf der Prüfverfahren, die Versuchsauswertung und zeigt Anwendungsbereiche und Grenzen der Prüfverfahren auf. Damit liefert das Merkblatt eine Hilfestellung bei der Erzeugung und Verarbeitung heißrissanfälliger Werkstoffe. Mitgeltendes DVS-Merkblatt zum Bereich „Heißrissprüfung“ ist das Merkblatt DVS 1004-1 „Heißrissprüfverfahren Grundlagen“.

Aus dem Inhalt (Auszug)
  • Heißzugversuch
    • Versuchsablauf
    • Proben
    • Versuchsauswertung
    • Anwendungsbereich und Grenzen
  • Varestraint-Transvarestraint-Versuch
    • Versuchsablauf
    • Proben
    • Versuchsauswertung
    • Anwendungsbereich und Grenzen
  • Flachzugversuch
    • Versuchsablauf
    • Proben
    • Versuchsauswertung
    • Anwendungsbereich und Grenzen

Das Merkblatt ist im DVS-Regelwerksportal hinterlegt. Mitglieder des DVS haben kostenlosen Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

PrüfverfahrenWerkstoffe

Verwandte Artikel

19.11.2019

Call for Papers: Fachtagung „Werkstoffe und Additive Fertigung“

Vom 13. bis zum 15. Mai 2020 findet in Potsdam die Fachtagung „Werkstoffe und Additive Fertigung“ statt. Die DGM lädt herzlich dazu ein,  Vorträge und Poster für die Tagu...

Additive Fertigung Fertigungstechnik Nachhaltigkeit Ressourceneffizienz Werkstoffe
Mehr erfahren
Beim Extremen Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen (EHLA) gelang mit einer neuen Anlage der Schritt von der Beschichtung zur echten additiven, dreidimensionalen Fertigung.
14.10.2019

Die metallische Additive Fertigung steht vor dem Durchbruch

Im Fraunhofer-Leitprojekt „futureAM – Next Generation Additive Manufacturing“ wollen sechs Fraunhofer-Institute den 3D-Druck mit Metallpulver mindestens um den Faktor 10...

3D Additive Fertigung Additive Manufacturing Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen Laser Powder Bed Fusion Laserauftragschweißen Metall AM Multi-Materialbauweise Werkstoffe
Mehr erfahren
Stefan Kaskel ist Inhaber der Professur für anorganische Chemie I an der Technischen Universität Dresden und Geschäftsfeldleiter der Chemische Oberflächentechnik am Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS. Er trägt ab sofort den Titel »Distinguished Visiting Professor« der renommierten Pekinger Tsinghua University.
23.09.2019

Stefan Kaskel zum Distinguished Visiting Professor ernannt

Professor Stefan Kaskel erfuhr hohe Ehren von der renommierten Tsinghua University. Die Pekinger Hochschule ernannte ihn zum „Distinguished Visiting Professor“. Der drei...

Oberflächentechnik Strahltechnik Werkstoffe
Mehr erfahren
Robteranwendung im Aluminium-Leichtbau
Schweissaufsicht aktuell
11.09.2019

Ermüdung von Aluminium-schweißverbindungen

Aluminiumkonstruktionen müssen unter Anwendung der DIN EN 1999-1-3 gegen Ermüdung nachgewiesen werden, deren Nationaler Anhang aber noch keine λi-Werte für Aluminium enth...

Aluminium Ermüdung Normung Schweißtechnik Werkstoffe
Mehr erfahren
05.09.2019

wire 2020 steuert auf neuen Ausstellerrekord zu

Vielversprechende Anmeldezahlen für die wire 2020: Starke Zuwächse aus der Türkei, Indien und Taiwan und hohe Beteiligungen aus traditionellen Ausstellerregionen. Das läs...

Drahtherstellung Drahtveredelung Messtechnik Prüftechnik Verfahrenstechnik Werkstoffe
Mehr erfahren