Regelwerke
Kompass - © pixabay.com/Efraimstochter
02.10.2019

Neufassung: Merkblatt DVS 1004-1 „Heißrissprüfverfahren ‒ Grundlagen“

Neufassung: Merkblatt DVS 1004-1 „Heißrissprüfverfahren ‒ Grundlagen“ 

Mit Ausgabedatum Oktober 2019 hat der DVS-Verband eine Neufassung des Merkblattes DVS 1004-1 „Heißrissprüfverfahren ‒ Grundlagen“ veröffentlicht. Die neue Fassung ersetzt die Ausgabe aus dem November 1996.

Heißrisse sind Materialtrennungen, die entlang der Korngrenzen verlaufen. Sie treten fast immer in Verbindung mit niedrigschmelzenden Substanzen auf den Korngrenzen auf. Solche Heißrisse entstehen während des Schweißens bei der Abkühlung am Übergang des Werkstoffes von flüssig zu fest.

Unterschieden werden Heißrisse nach der Entstehungsform und der Entstehungsart. Heisrisse, die während der Erstarrung Im Schweißgut entstehen, sind Erstarrungsrisse. Bei Heißrissen im Grundwerkstoff oder dem angrenzendem Schweißgut unmittelbar an der Schmelzlinie handelt es sich um Wiederaufschmelzrisse.

Normalerweise sind Heißrisse klein und erstrecken sich nur selten über mehrere Millimeter oder gar Zentimeter. Sie sind meist schwer zu detektieren. Das gilt insbesondere für Wiederaufschmelzrisse und DDCs (Ductility Dip Cracks), die hauptsächlich als Mikrorisse vorkommen und oft nicht bis an die Oberfläche heranreichen, sondern im Innern der Schweißnaht liegen. DasAuffinden von Heißrissen mit zerstörungsfreien Prüfverfahren ist daher nur bedingt möglich.

Das Merkblatt DVS 1104-1 „Heißrissprüfverfahren ‒ Grundlagen“ ist als Hilfe für Erzeuger und Verarbeiter heißrissanfälliger Werkstoffe gedacht. Es soll die im Hinblick auf die Heißrissprüfung wesentlichen theoretischen Erkenntnisse in kurzgefasster Form vermitteln. Mitgeltendes DVS-Merkblatt zum Bereich „Heißrissprüfung“ ist: 1004-2 „Heißrissprüfverfahren mit fremdbeanspruchten Proben“.

Aus dem Inhalt (Auszug):
  • Einleitung
  • Begriffe:
    Heißrisse
    Erstarrungsrisse (Solidification Cracks)
    Wiederaufschmelzrisse (Liquation Cracks)
    Risse durch Verformbarkeitsabfall (Ductility Dip Cracks, DDCs)
    Heißrissprüfverfahren
    Heißrissprüfverfahren mit selbstbeanspruchenden Proben
    Heißrissprüfverfahren mit fremdbeanspruchten Proben
  • Theorien zur Heißrissbildung
  • Anwendung auf Schweißverbindungen
  • Empfehlungen zur Auswahl eines Heißrissprüfverfahrens

Die Neufassung des Merkblattes ist im DVS-Regelwerksportal hinterlegt und kann dort abgerufen werden. DVS-Mitglieder haben kostenlosen Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

Prüfen von SchweißverbindungenQualitätssicherungSchmelzschweißenSchmelzschweißverfahrenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

13.01.2020

Qualitätssicherung in der Schweißtechnik I: Schmelzschweißen

Die zeitgemäße Basis für die Qualitätssicherung in der Schweißtechnik ist die Normenreihe DIN EN ISO 3834ff. Zusammen mit weiteren, wichtigen Dokumenten bildet sie das He...

DIN EN ISO 3834ff Normung Qualitätssicherunge Regelwerk Schweißtechnik
Mehr erfahren
Sehr beengte Platzverhältnisse im Inneren der Wehrklappe.
10.01.2020

Mehr Effizienz im Kraftwerksbau: Schweißen im Inneren von Stahlbauteilen

Clevere Lösungen sorgen bei beengten Platzverhältnissen dafür, dass Schweißer effizient und gefahrlos arbeiten können.

Behälterbau Kraftwerksbau Lichtbogenschweißen Pipelinebau Schiffsbau Schweißausrüsttung Schweißtechnik Stahl
Mehr erfahren
02.01.2020

Siegel für ausgezeichnete Sicherheit

Die stabile und platzsparende Absauganlage varioCube von TEKA entfernt und filtert hohe Staub- und Rauchmengen – und hat dafür das IFA-Siegel für die höchste Schweißrauch...

Absaugung Filtration Fügen Hochlegierte Stähle Schweißtechnik Trennen
Mehr erfahren
Dr.-Ing. Godehard Schmitz (links) wird von DVS-Hauptgeschäftsführer Dr.-Ing. Roland Boecking (Mitte) und Dipl.-Ing. Jens Jerzembeck, Geschäftsführer der Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS, verabschiedet.
DVS Group
13.12.2019

Ab Januar 2020: Neuer Vorstand in der Forschungsvereinigung des DVS

Die Forschungsvereinigung des DVS hat ab Januar 2020 einen neuen Vorstand. Im Oktober wurden Dr.-Ing. Johannes Weiser zum neuen Vorsitzenden und Dr.-Ing. Axel Meyer zum n...

Forschung Fügetechnik Industrielle Gemeinschaftsforschung Schweißtechnik
Mehr erfahren
Gasschweißen
03.12.2019

Autogentechnik-Hersteller erwarten nur geringes Umsatzwachstum im 1. Halbjahr 2020

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden nationalen und weltweiten wirtschaftlichen Eintrübung erwarten die deutschen Hersteller von Autogentechnik im ersten Halbjahr 2020 n...

Autogenschweißen Autogentechnik Schweißgase Schweißtechnik
Mehr erfahren