Unternehmen
Fronius Deutschland hat am 13. Mai seine neue Landeszentrale im hessischen Neuhof-Dorfborn bezogen – in unmittelbarer Nähe zum bisherigen Standort. - © Fronius Deutschland GmbH
04.07.2019

Neue Landeszentrale für Fronius Deutschland

Die eingesetzte Klimatechnik ermöglicht sowohl Heizen als auch Kühlen und erreicht eine bis zu vierfach höhere Energieeffizienz als herkömmliche Systeme. Die Energie zum Betrieb der Anlage kommt im Sommer vorwiegend aus einer Photovoltaikanlage. Im Winter hilft die PV-Anlage beim Heizen. Zudem wurden auf dem Gelände mehrere Ladesäulen für Elektroautos für den Eigenbedarf und für die Nutzung durch Kunden errichtet. „Diese Konzepte für die umweltschonende Energieerzeugung und effizientes Energiemanagement spiegeln deutlich die Strategie und Verantwortung des Unternehmens“, erklärt Ewald Eisner, Geschäftsführer Fronius Deutschland GmbH.

Auf einer Nutzfläche von rund 5.200 Quadratmetern finden sich moderne Büros und großzügige Besprechungsräume, ein Technologie- und Servicecenter, eine Werkstatt, die Platz für Reparaturen, Schweißversuche sowie Kunden- und Mitarbeitertrainings bietet, eine Lagerhalle für Ersatz- und Verschleißteile sowie Schweißanlagen zur Vermietung. „Mit der neuen Landeszentrale sind wir für alle Herausforderungen gut aufgestellt und können unsere Kunden optimal unterstützen“, freut sich Eisner. „Wir bieten hier ein attraktives Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter und ein erweitertes Dienstleistungsportfolio für Kunden und Partner.“

(Quelle: Pressemitteilung der Fronius Deutschland GmbH)

Schlagworte

EnergieeffizienzNachhaltigkeitSchweißenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

25.02.2021

Gesundheitsschutz beim Schweißen: Haltung, bitte!

Je weniger der Körper beim Schweißen belastet wird, desto besser sind die Schweißergebnisse. Zwar lassen sich nicht alle ungünstigen Positionen durch eine Korrektur der K...

Arbeitsschutz Fügetechnik Gesundheitsschutz Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Um eine schnelle Bearbeitung zu erreichen, sind Bewegungen zu minimieren. Dies wird durch eine Strahlteilung erreicht. Bei dieser Anordnung wird mit 4 Optiken gleichzeitig geschweißt, was wesentlich schneller geht, als die Schweißstellen nacheinander anzufahren.
25.02.2021

E-Mobilität: Kein Lithiumbrand durch Wärmeeintrag

Das Laserschweißen bildet für Bearbeitungsverfahren im Rahmen der E-Mobilität wie das Rotorschweißen oder die Batteriefertigung aufgrund der berührungslosen und präzisen...

Aluminium E-Mobilität Fügetechnik Kupfer Laserschweißen Rotorschweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Mit ihren neuen MIG/MAG-Multiprozess-Schweißgeräten Phoenix XQ puls  und Taurus XQ Synergic erweitert die EWM AG aus Mündersbach ihre XQ-Serie um die Titan XQ puls.
Beitrag mit Video
22.02.2021

Erfolgreiche Erweiterung der MIG-/MAG XQ-Serie

Mit den zwei neuen MIG-/MAG-Multiprozess-Schweißgeräten Phoenix XQ puls und Taurus XQ Synergic erweitert EWM die bewährte XQ-Serie. Mit dem Ausbau der Produktreihe finden...

Industrie 4.0 MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Eine zweiseitige Elektronenstrahlschweißung mit Kupfer und Aluminium.
22.02.2021

Kupfer und der Elektronenstrahl – zwei wirklich beste Freunde

Beim Schweißen von Kupfer und Kupferlegierungen wird häufig auf Lasertechnologien gesetzt. Der Elektronenstrahl als Werkzeug bleibt oft außer Acht, bietet jedoch einige V...

Elektronenstrahl Elektronenstrahlschweißen Fügetechnik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
21.02.2021

6th IEBW 2021 – Das Elektronenstrahlschweißen im Fokus

Konkrete Antworten auf die Frage, welche aktuellen Trends es beim Elektronenstrahl-Schweißen gibt, liefert in Kürze die 6th International Electron Beam Welding Conference...

Additive Fertigung Elektronenstrahlen Elektronenstrahlschweißen Fügetechnik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren