Produkte
Schweißstromuelle MagicWave2301 im Einsatz - © Fronius International GmbH
07.05.2018

Neue WIG-Geräteserie von Fronius

Neue WIG-Geräteserie von Fronius

Mit drei Newcomern erweitert Fronius das Portfolio seiner Schweißstromquellen für das WIG-Schweißen: MagicWave 230i, MagicWave 190 und TransTig 230i. Die Geräte sind handlich, leistungsstark und leise. Dank schneller Signalprozessoren erreichen sie exakt die Stromkurve, die eine höchstmögliche Lichtbogenstabilität bei kleinstmöglicher Geräuschemission erlaubt. Und eine intuitive Menüführung ermöglicht es dem Anwender, schnell die richtigen Parameter zu finden. Die neuen WIG-Schweißgeräte von Fronius eignen sich für zahlreiche Anwendungen, sei es im Rohrleitungs- oder Behälterbau, bei der Verarbeitung von Edelstahl oder für KFZ-Reparaturen und Instandhaltung.



MagicWave230i und MagicWave190

Die MagicWave230i ist die leistungsstärkste Stromquelle für Wechselstromschweißen. Das Gerät kann mittels Bluetooth, WLAN und NFC-Technologie mit anderen Geräten kommunizieren und mit ihnen vernetzt werden.
Für das Schweißen von Stahl, Edelstahl oder Aluminium ist die MagicWave 190 prädestiniert. Die Wechselstromquelle ist mit Gaskühlung erhältlich und für unterschiedliche Einsatzbereiche eine optimale Wahl.

Schweißstromuelle MagicWave190 - © Fronius Internsational GmbH
Die Schweißstromuelle MagicWave190 für Wechselstromschweißen. © Fronius Internsational GmbH
TransTig 230i

Zur neuen Geräteserie gehört auch die TransTig 230i für Gleichstromschweißen mit einem Eigengewicht von nur 15,9 Kilogramm. Das Handschweißgerät eignet sich für sämtliche Schweißanwendungen, mit Ausnahme von Aluminium. Wie die MagicWave 230i kann ist auch dieTransTIG 230i optional mit Wasserkühlung lieferbar. Über Bluetooth, WLAN und NFC kann sich die TransTig 230i ebenfalls drahtlos mit Geräten wie einem intelligenten Schweißhelm, einer Fernsteuerung oder mit dem Smartphone verbinden.

Die Schweißstromuelle TransTig 230i - © Fronius Internsational GmbH
Die Schweißstromuelle TransTig 230i für Gleichstromschweißen. © Fronius Internsational GmbH

Alle drei Handschweißgeräte besitzen ein multilinguales Bedienkonzept mit einem 4,3-Zoll-Vollgrafikdisplay. Mit einer Favoritentaste können oft verwendete Parametereingestellt und abgerufen werden. Durch einen modularen Aufbau der Geräte können Anwender die Stromquellen mit unterschiedlichen Funktionspaketen beliebig erweitern. Dazu zählen die Job-Funktion, mit der bis zu 999 Jobs gleichzeitig gespeichert werden können, das Paket „PulsPro“ mit allen Pulsfunktionalitäten, die zusätzliche Dokumentation von Daten sowie Limit Monitoring. Letzteres hilft dem Anwender, ein definiertes Parameterfenster zu erstellen und bestimmte Schweißparameter einzuhalten. USB-Anschlüsse ermöglichen es, Software-Updates durchzuführen und Schweißdaten zu dokumentieren.

Alle Geräte sind als Multivoltage-Version verfügbar. Mithilfe des Fronius Power Plug, einem verriegelbaren Gerätesteckverbinder auf der Rückseite der Stromquelle, können das Netzkabel oder der -Stecker je nach Verwendungsort einfach und schnell gewechselt werden. Dies ermöglicht einen weltweiten Einsatz – auch bei unterschiedlichen Netzspannungen.

Schlagworte

GleichstromSchweißstromquellenWechselstromWIG-Schweißen

Verwandte Artikel

Blitzsaubere Sichtnähte an Handläufen in der Edelstahlwerkstatt.
06.07.2020

Alles aus einer Hand

Fronius International besuchte das Bauunternehmen Huter und Söhne in Innsbruck. In der hauseigenen Schlosserei gibt es zehn fest installierte Schweißplätze sowie mobile S...

Aluminium Edelstahl Metallbau Schweißtechnik Stahl WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Orbitalschweißen
29.06.2020

Die Königsdiziplin des WIG-Schweißens

Bei jedem Orbitalschweißprozess senken hochwertige Elektroden die Gesamtschweißkosten. Optimierungspotenzial besteht beim Schweißprozess sellbst, bei der Wolfram-Legierun...

Orbitalschweißen WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen Wolframelektroden
Mehr erfahren
Die Digital-Welding-Experten der EWM AG zeigen bei zwei Web-Sessions auf der digitalen METAV, wie metallverarbeitende Unternehmen mit dem Schweißmanagement-System ewm Xnet 2.0 die Effizienz und die Qualität in allen Bereichen erhöhen – von der Planung über die Fertigung, das Qualitätsmanagement und die Schweißaufsicht bis hin zur Verwaltung.
10.06.2020

Wie Betriebe ihre Schweißfertigung zukunftsfähig vernetzen

Wie Unternehmen ihre Produktion wieder hochfahren und die Fertigung mithilfe digitaler Möglichkeiten gestalten können, zeigt die EWM AG in zwei Web-Sessions am 18. und 19...

Corona-Hilfe Corona-Krise Digitalisisierung MAG-Schweißen MIG-Schweißen Schweißfertigung WIG-Schweißen
Mehr erfahren
07.05.2020

Schweißrauch-Absauggeräte smart implementieren

ABICOR BINZEL bietet effiziente und gleichzeitig kostengünstige Lösungen für das professionelle Absaugen von Schweißrauch, denn die Geräte lassen sich in den laufenden Sc...

MAG-Schweißen Metall-Aktivgasschweißen Metall-Inertgasschweißen MIG-Schweißen Plasmaschweißen Schweißrauchabsaugung WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Maßgeschneiderte Maschinen für das Bauen, Warten und Erneuern von Bahnstrecken sind seit 1945 die Spezialität von MATISA.
07.04.2020

Damit nichts aus der Bahn gerät: Schweißtechnik bei Gleisbaumaschinen

Bei Gleisbauarbeiten sollen Beeinträchtigungen gering ausfallen. Das erfordert zuverlässige Gleisbaumaschinen – das Metier des Unternehmens MATISA, das auf Lösungen von F...

EN 15085 MAG-Schweißen Metall-Aktivgasschweißen Metall-Inertgasschweißen MIG-Schweißen WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen Zerstörungsfreie Prüfung
Mehr erfahren