Produkte
Schweißstromuelle MagicWave2301 im Einsatz - © Fronius International GmbH
07.05.2018

Neue WIG-Geräteserie von Fronius

Neue WIG-Geräteserie von Fronius

Mit drei Newcomern erweitert Fronius das Portfolio seiner Schweißstromquellen für das WIG-Schweißen: MagicWave 230i, MagicWave 190 und TransTig 230i. Die Geräte sind handlich, leistungsstark und leise. Dank schneller Signalprozessoren erreichen sie exakt die Stromkurve, die eine höchstmögliche Lichtbogenstabilität bei kleinstmöglicher Geräuschemission erlaubt. Und eine intuitive Menüführung ermöglicht es dem Anwender, schnell die richtigen Parameter zu finden. Die neuen WIG-Schweißgeräte von Fronius eignen sich für zahlreiche Anwendungen, sei es im Rohrleitungs- oder Behälterbau, bei der Verarbeitung von Edelstahl oder für KFZ-Reparaturen und Instandhaltung.



MagicWave230i und MagicWave190

Die MagicWave230i ist die leistungsstärkste Stromquelle für Wechselstromschweißen. Das Gerät kann mittels Bluetooth, WLAN und NFC-Technologie mit anderen Geräten kommunizieren und mit ihnen vernetzt werden.
Für das Schweißen von Stahl, Edelstahl oder Aluminium ist die MagicWave 190 prädestiniert. Die Wechselstromquelle ist mit Gaskühlung erhältlich und für unterschiedliche Einsatzbereiche eine optimale Wahl.

Schweißstromuelle MagicWave190 - © Fronius Internsational GmbH
Die Schweißstromuelle MagicWave190 für Wechselstromschweißen. © Fronius Internsational GmbH
TransTig 230i

Zur neuen Geräteserie gehört auch die TransTig 230i für Gleichstromschweißen mit einem Eigengewicht von nur 15,9 Kilogramm. Das Handschweißgerät eignet sich für sämtliche Schweißanwendungen, mit Ausnahme von Aluminium. Wie die MagicWave 230i kann ist auch dieTransTIG 230i optional mit Wasserkühlung lieferbar. Über Bluetooth, WLAN und NFC kann sich die TransTig 230i ebenfalls drahtlos mit Geräten wie einem intelligenten Schweißhelm, einer Fernsteuerung oder mit dem Smartphone verbinden.

Die Schweißstromuelle TransTig 230i - © Fronius Internsational GmbH
Die Schweißstromuelle TransTig 230i für Gleichstromschweißen. © Fronius Internsational GmbH

Alle drei Handschweißgeräte besitzen ein multilinguales Bedienkonzept mit einem 4,3-Zoll-Vollgrafikdisplay. Mit einer Favoritentaste können oft verwendete Parametereingestellt und abgerufen werden. Durch einen modularen Aufbau der Geräte können Anwender die Stromquellen mit unterschiedlichen Funktionspaketen beliebig erweitern. Dazu zählen die Job-Funktion, mit der bis zu 999 Jobs gleichzeitig gespeichert werden können, das Paket „PulsPro“ mit allen Pulsfunktionalitäten, die zusätzliche Dokumentation von Daten sowie Limit Monitoring. Letzteres hilft dem Anwender, ein definiertes Parameterfenster zu erstellen und bestimmte Schweißparameter einzuhalten. USB-Anschlüsse ermöglichen es, Software-Updates durchzuführen und Schweißdaten zu dokumentieren.

Alle Geräte sind als Multivoltage-Version verfügbar. Mithilfe des Fronius Power Plug, einem verriegelbaren Gerätesteckverbinder auf der Rückseite der Stromquelle, können das Netzkabel oder der -Stecker je nach Verwendungsort einfach und schnell gewechselt werden. Dies ermöglicht einen weltweiten Einsatz – auch bei unterschiedlichen Netzspannungen.

Schlagworte

GleichstromSchweißstromquellenWechselstromWIG-Schweißen

Verwandte Artikel

31.01.2020

Eine MIG-/MAG-Schweißmaschine ersetzt das WIG-Schweißen

Frontmatec hat jüngst in fünf Schweißmaschinen von Migatronic investiert. Die MIG-/MAG-Schweißgeräte sind mit der innovativen DUO Plus-Technologie und so in der Lage, WIG...

MAG-Schweißen Metall-Aktivgasschweißen Metall-Inertgasschweißen MIG-Schweißen WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Zur neuen Flexlite-Familie von Kemppi gehören hochmoderne Brennermodelle für Profis.
29.01.2020

Neue Schweißbrenner-Familie für das MIG-, MAG- und WIG-Schweißen

Kemppi Oy hat eine brandneue Familie von Schweißbrennern vorgestellt. Die Flexlite-Familie umfasst Brenner für das gesamte manuelle MIG/MAG- und WIG-Schweißen.

MAG-Schweißen Metall-Aktivgasschweißen Metall-Inertgasschweißen MIG-Schweißen WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Komplexe Abgassysteme und medienführende Bauteile für renommierte Hersteller der Fahrzeugindustrie sind das Kerngeschäft von PTS.
Schweissen und Schneiden
15.01.2020

Mit Roboter-Schweißzelle ein neues Geschäftsfeld erschlossen

Auf die perfekte Schweißnaht kommt es an: Die PTS Prototypenteile und System Technik GmbH hat mit einer mobilen Roboterzelle von OTC Daihen Europe eine hohe Gefügequalitä...

Prototypenbau Roboterschweißen Robotersysteme WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
09.01.2020

Die Revolution des WIG-Schweißens

DINSE bringt WIG-Schweißbrenner mit einem innovativen Konstruktionsprinzip auf den Markt. Die neuen Pistolenköpfe verfügen über eine Elektrodeneinheit, mit deren Hilfe di...

Schweißbrenner WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Herkömmliches langsames Pulsen (links) und Hochgeschwindigkeitspulsen (rechts) mit einer Schweißgeschwindigkeit von 450 mm/min und einem Schweißstrom von 30 A. Der schmale und stabile Lichtbogen des Doppelpulsverfahrens hat sich bei dieser Schweißgeschwindigkeit gut bewährt, während die mit einem langsamen Puls geschweißte Verbindung fast vollständig offen blieb.
02.01.2020

Doppelpuls-WIG: WIG-Schweißen von Stahl auf neuem Niveau

Ein neues WIG-Doppelpuls-Schweißverfahren von Kemppi kombiniert die Eigenschaften und Vorteile zweier unterschiedlicher Gleichstrom-Pulsverfahren.

Dünnblech Duplex-Stahl Edelstahl Nichteisenmetalle WIG-Doppelpulsen WIG-Puls-Schweißen WIG-Schweißen
Mehr erfahren