Produkte
Der SAVAGE A40 verfügt über die True-Color-Technologie mit besserer Sicht auf das Schmelzbad, einen extern aktivierbaren Schleifmodus und die optische Klasse 1/1/1/2. - © ESAB Welding & Cutting
18.03.2020

Neuer Automatikschweißhelm SAVAGE A40

NEUER AUTOMATIKSCHWEISSHELM SAVAGE A40

ESAB Welding & Cutting Products hat den neuen Automatikschweißhelm SAVAGE A40 eingeführt. Der vom Design des SENTINEL A50 inspirierte Schweißhelm bietet sowohl Gelegenheits- als auch Profischweißern hohe Funktionalität.

„Der SAVAGE nutzt die ultraklare True-Color-Technologie von ESAB für eine bessere Sicht auf das Schmelzbad und die Umgebung“, erklärt Dr. Azfar Kamal, Director R&D und Global Product Manager für PPE-Produkte bei ESAB. „Wenn es auf eine präzise Schweißnaht ankommt, können sich Schweißer auf die hellere Sicht und die verbesserte Farbschärfe des Helms verlassen. Der SAVAGE A40 bietet außerdem einen extern aktivierbaren Schleifmodus, der sich auch mit dicken Handschuhen bedienen lässt. Der Schleifmodus lässt sich auf der linken Seite des Helms aktivieren und ist auch für Schneidprozesse geeignet.

Mehr und besser sehen

Der SAVAGE bietet eine optische Klasse von 1/1/1/2 und eine Schutzstufeneinstellung von DIN 9 bis DIN 13. Mit 100 x 50 Millimetern verfügt er über ein großes Sichtfeld und ermöglicht so verbesserte räumliche Wahrnehmung. Vier Lichtsensoren sorgen für eine hohe Reaktionsfähigkeit, insbesondere bei Arbeiten in Zwangslage. „Helme mit einer optischen Klasse von 1/1/1/2 bieten eine scharfe, klare und konsistente Sicht auf das Schmelzbad, ohne dass dafür die Zusatzkosten für das Erreichen einer Blickwinkelabhängigkeit von 1 anfallen – ein Unterschied, der für die meisten Schweißer nur schwer wahrnehmbar ist“, erläutert Dr. Kamal.

Empfindlichkeits- und Verzögerungsregelung im Inneren des Helms ermöglichen es dem Anwender, die Reaktion auf verschiedene Schweißbedingungen einzustellen. Die Empfindlichkeit ist für das WIG-Schweißen im Niedrig-Amperebereich nützlich. Mit der Verzögerung kann der Schweißer einstellen, wie lange die Blendschutzkassette abgedunkelt bleiben soll. Beim Heftschweißen kann eine kurze Verzögerung Zeitgewinne bringen, beim Schweißen im Hoch-Amperebereich ist eine längere Verzögerung hilfreich. DerHightech-Helm wiegt nur 500 Gramm und bietet hohen Komfort und Schutz bei allen Prozessen.

Wenn Sicherheitsbestimmungen einen Schutzhelm vorschreiben, bietet der SAVAGE A40 optional einen Adapter, mit dem der Schutzhelm angebracht werden kann.

(Quelle: Pressinformation von ESAB Welding & Cutting Products)

Schlagworte

ArbeitsschutzSchweißtechnikWIG SchweißenWolfram-Inertgasschweißen

Verwandte Artikel

Beitrag mit Video
22.07.2021

Wodurch entstehen Schweißspritzer?

Das in der Schweißtechnik am häufigsten eingesetzte Verfahren ist das Metall-Schutzgas-Schweißverfahren. Der Haken an diesem populären Verfahren ist die Spritzerbildung....

Baustahl Bleche Edelstahl MAG Schweißen Metall-Schutzgasschweißen MIG Schweißen MSG Schweißen Plasmaschweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel WIG Schweißen
Mehr erfahren
22.07.2021

Neue Norm zu Prüfverfahren von Fügeverbindungen beim Mikrofügen

Mit Ausgabedatum Juli 2021 ist die neue Norm DIN EN ISO 17279-3 „Schweißen – Mikrofügen von Hochtemperatursupraleitern der 2. Generation – Teil 3: Prüfverfahren von Fügev...

Fügetechnik Mikrofügen Schweißen Schweißtechnik Supraleiter
Mehr erfahren
Feinste Schweißnähte bei doppelter Geschwindigkeit mit dem innovativen Schweißprozess MicorTwin von Lorch.
21.07.2021

WIG-Nahtoptik mit MIG-MAG-Geschwindigkeit

Bildhübsche Nähte bei maximaler Geschwindigkeit: Mit dem neuen Schweißprozess MicorTwin bietet Lorch Schweißtechnik die Möglichkeit, anspruchsvolle Sichtnähte, die heute...

Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Das Qualitätssicherungssystem HKS WeldQAS protokolliert Daten wie Spannung, Strom, Vorschubgeschwindigkeit und Wärmeeinbringung, wodurch Endkunden die Gewissheit erhalten, dass die Schweißung den Spezifikationen entspricht.
19.07.2021

Können Daten die schweißtechnische Produktion verbessern?

Produzenten nehmen die Bedingungen in ihrer Produktionsstätte meist instiktiv wahr. Daher muss die Schweißbranche die Einführung von Technologien der Industrie 4.0 beschl...

Datenmanagement Digitalisierung Fügetechnik Industrie 4.0 Qualitätssicherung Schweißen Schweißtechnik Software
Mehr erfahren
19.07.2021

Schutzgasschweißen: Zellforschung mit langem Atem

Das Schutzgasschweißen mit den jeweils passenden Industrie-Schweißrobotern bringt KUKA jetzt auch in intelligenten, modular aufgebauten Zellenkonzepten zusammen.

Anlagenbau Fügetechnik Robotik Schutzgasschweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren