Unternehmen
Die Absaug- und Filteranlage „filtoo“ gehört in Spanien zu den Bestsellern von TEKA. - © TEKA GmbH
08.07.2019

Neues Lager dank rasanter Nachfrage

Die TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie hat jetzt ein eigenes Lager in Spanien eröffnet. Mit dem Aufbau eines eigenen Warenbestands vor Ort stellt das Unternehmen mit Sitz in Deutschland Kunden ihre Absauglösungen direkt im Land bereit, um eine schnelle Verfügbarkeit sicherzustellen. „Damit können wir Kunden wesentlich schneller bedienen als bisher“, erklärt der für Spanien zuständige Sales Manager Pablo Gallardo.

Hintergrund ist der in den vergangenen Jahren rasant wachsende Markt in Spanien und die damit einhergehende steil zunehmende Nachfrage nach industrieller Absaugtechnik „Made in Germany”. Bereits 2016 hat der Hersteller von Absauganlagen hierauf mit der Eröffnung einer Niederlassung in Spanien reagiert. „Der spanische Markt ist für uns ein wichtiger Teil unseres Gesamtgeschäfts, den wir weiter intensiv bearbeiten und kontinuierlich stärken möchten“, erklärt TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken.

Niederlassungsleiter Pablo Gallardo berät die Kunden im Land in Kooperation mit langjährigen Fachhändlern schnell und fundiert in allen Fragen der Luftreinhaltung. „Mit der Eröffnung des neuen Lagers in der Nähe von Barcelona wollen wir die Idee des Online-Portals TEKA-Warehouse mit eigens für den spanischen Markt zusammengestellten Produkten zu Ende führen”, so Gallardo.

Kunden können im TEKA-Warehouse aus eigens konfektionierten, übersichtlichen Sets auswählen. Die Komplettpakete lassen sich dank Modulbauweise schnell liefern und unkompliziert zusammenbauen.

(Quelle: Pressemitteilung der TEKA GmbH)

Pablo Gallardo lenkt die Geschicke von TEKA auf dem spanischen Markt. - © TEKA GmbH
Pablo Gallardo lenkt die Geschicke von TEKA auf dem spanischen Markt. © TEKA GmbH

Schlagworte

AbsaugungFilteranlagenFiltration

Verwandte Artikel

22.06.2020

Neue Normenreihe DIN EN ISO 21904 „Arbeits- und Gesundheitsschutz beim Schweißen“

Die Normenreihe DIN EN ISO 15012 wurde umstrukturiert und läuft nun unter der Nummer DIN EN ISO 21904. Im Juni siend die Teile 1,2 und 4 dieser Normenreihe neu erschienen...

Absaugung Arbeitsschutz Gesundheitsschutz Prüfung Schweißrauch
Mehr erfahren
16.06.2020

KEMPER optimiert CleanAirTower passend zu neuer TRGS 528

Passend zur Aktualisierung der Technischen Regel 528 „Schweißtechnische Arbeiten“ bringt KEMPER einen neuen CleanAirTower mit abreinigbarem Filter auf den Markt.

Absaugung Arbeitsschutz Filtration Gesundheitsschutz Punktabsaugung Schneiden Schweißen
Mehr erfahren
Corona-Zeit ist Predictive Maintenance-Zeit – Wartungen und Beratungen lassen sich vielfach digital begleiten.
04.06.2020

TEKA: Bedarfsgerechte Service-Angebote für Unternehmen

TEKA hat sich auf die internationalen Kundenbedürfnisse in der Corona-Pandemie eingestellt und unterstützt die Kunden mit bedarfsgerechten Leistungen.

Absaugung Arbeitsschutz Corona-Hilfe Corona-Krise Filtration Gesundheitsschutz
Mehr erfahren
03.06.2020

Die ULT AG eröffnet „ULT Expert Center“ mit Webinar zur Laserrauchabsaugung

Laserprozesse bedingen ein unerwünschtes Nebenprodukt – Laserrauch. Wie man Laserrauch und -staub effizient und effektiv aus der Prozessluft entfernen kann ist Inhalt des...

Absaugung Arbeitsschutz Gesundheitsschutz Laserrauch
Mehr erfahren
© UNESCO-UNEVOC http://www.flickr.com/photos/91210662@N07/24709357068
DVS Group
15.05.2020

Der DVS initiiert Arbeitsschutzinitiative „Schweißrauche und Strahlung“

Arbeitsschutz und Prävention bleiben wichtige Themen beim Lichtbogenschweißen. Der DVS startet daher die neue Initiative „REarc – Reduced Exposures in arc welding“.

Absaugung Arbeitsschutz Emissionen Gesundheitsschutz Schweißrauch
Mehr erfahren