Praxistipp
© DVS Media GmbH
02.08.2019

Praxistipp: Wolframelektroden richtig anspitzen

Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um einen für Sie kostenfreien Artikel aus unserem Infoblatt DER SCHWEISSER. Möchten Sie immer informiert werden und kurz und prägnante Tipps und Hinweise erhalten? Dann abonnieren Sie hier ein Jahresabo.

Der Schweisser

Autor: Dipl-Ing. Jochen Mußmann


Wolframelektroden richtig anspitzen

Wolframelektroden sind im Lieferzustand stumpf und sind vor ihrer Verwendung anzuspitzen. Um einen guten Einbrand im Werkstück zu erzielen, muss der durch die Elektrode fließende Strom stark gebündelt werden. Das konzentriert den Lichtbogen auf eine kleine Stelle.

Wie spitze ich nun die Elektrode richtig an?

Dies geschieht meist durch Anschleifen an einem rotierenden Schleifstein, dem Schleifbock. Beim Anschleifen der Elektroden entstehen Schleifriefen. Der elektrische Strom, sprich die Elektronen, treten immer senkrecht zur Oberfläche aus der angespitzten Wolframelektrode aus. Die Schleifriefen bewirken eine Vergrößerung der Oberfläche.

Beim falschen Anschleifen in Umfangsrichtung der Elektrode (rechtes Bild) ergibt sich beim Schweißen ein Lichtbogenkegel, der einen großen Brennfleck auf dem Werkstück erzeugt. Der Schweißstrom verteilt sich damit über eine große Fläche und erzeugt eine geringe Einbrandtiefe. Dies kann beim Schweißen eines I-Stoßes zu Wurzelbindefehlern führen. 

Eine falsch angeschliffene Wolframelektrode kann Wurzelbindefehler verursachen. - © DVS Media GmbH
Eine falsch angeschliffene Wolframelektrode kann Wurzelbindefehler verursachen. © DVS Media GmbH

Richtiges Anspitzen muss also zu einem scharf gebündelten Lichtbogen führen. Dies erzeugt man durch Anschleifen in Längsrichtung der Elektrode (linkes Bild). Die Schleifriefen verlaufen damit in Längsrichtung der Elektrode. Der elektrische Strom im Lichtbogen ist damit auf eine kleine Fläche konzentriert und bewirkt einen tiefen Einbrand.

Einen scharf gebündelten Lichtbogen erzeugt man durch Anschleifen der Elektrode in Längsrichtung. - © DVS Media GmbH
Einen scharf gebündelten Lichtbogen erzeugt man durch Anschleifen der Elektrode in Längsrichtung. © DVS Media GmbH

Das sichere Erfassen der Wurzelkanten ist mit einer richtig angeschliffenen Wolframelektrode kein Problem. Sie hat zum Schweißen mit Gleichstrom (Minuspol an der Elektrode) einen Spitzenwinkel von etwa 30° über einer Länge vom Zweifachen des Elektrodendurchmessers (siehe Skizze). Damit nicht durch zu hohe Strombelastung die Spitze abschmilzt, sollte sie „gebrochen“ werden, das heißt, auf einen Durchmesser von 0,3 mm gebracht werden.

Die Wolframelektrode hat zum Schweißen mit Gleichstrom einen Spitzenwinkel von etwa 30° über einer Länge vom Zweifachen des Elektrodendurchmessers. - © DVS Media GmbH
Die Wolframelektrode hat zum Schweißen mit Gleichstrom einen Spitzenwinkel von etwa 30° über einer Länge vom Zweifachen des Elektrodendurchmessers. © DVS Media GmbH

(Quelle: DER SCHWEISSER, Ausgabe 6/2015)

Schlagworte

SchweißtechnikWIG-SchweißenWolfram-Inertgasschweißen

Verwandte Artikel

06.04.2020

Der ABIBLOG: Immer up-to-date

Die Welt des Schweißens ist ständig in Bewegung. Um Kunden und Anwender immer up-to-date zu halten, hat ABICOR BINZEL den ABIBLOG ins Leben gerufen, der in mehreren Sprac...

Anwender Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz Hersteller MAG-Schweißen MIG-Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
06.04.2020

Kontaktlos und kostenfrei: Online-Abonnements für Fachzeitschriften

Zu Hause zu bleiben ist aufgrund der Corona-Krise momentan eine wichtige Devise. Mit einem besonderen, kostenlosen Angebot sorgt die DVS Media GmbH dafür, dass der Zugrif...

Corona-Hilfe Fachliteratur Fachmedien Fügen von Kunststoffen Gießereiindustrie Schweißtechnik
Mehr erfahren
01.04.2020

Gut zu wissen: Der Stammbaum des Schutzgasfügens

Der Stammbaum des Schutzgasfügens zeigt die Einteilung dieser Verfahrensgruppe in die vielfältigen Verfahrensvarianten.

MAG-Schweißen Metall-Aktivgasschweißen Metall-Inertgasschweißen Metall-Schutzgaslöten Metall-Schutzgasschweißen MIG-Schweißen MSG-Löten MSG-Schweißen WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen Wolfram-Plasmaschweißen Wolfram-Schutzgasschweißen WP-Schweißen WSG-Schweißen
Mehr erfahren
Der Brennerkörper kann einfach, schnell und ohne Werkzeug getauscht werden – das sorgt für eine hohe Anlagenverfügbarkeit.
24.03.2020

Neue modulare Generation von WIG-Schweißbrennern

Neue Fronius-Schweißbrenner für das manuelle Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) lassen sich individuell anpassen – auf die persönlichen Präferenzen des Schweißers und die je...

WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren
Der SAVAGE A40 verfügt über die True-Color-Technologie mit besserer Sicht auf das Schmelzbad, einen extern aktivierbaren Schleifmodus und die optische Klasse 1/1/1/2.
18.03.2020

Neuer Automatikschweißhelm SAVAGE A40

ESAB Welding & Cutting Products hat den neuen Automatikschweißhelm SAVAGE A40 eingeführt. Der Schweißhelm bietet sowohl Gelegenheits- als auch Profischweißern hohe Funkti...

Arbeitsschutz Schweißtechnik WIG-Schweißen Wolfram-Inertgasschweißen
Mehr erfahren