Technologien
Das Verfahren realisiert konstante Rauheitswerte und optimiert zugleich den Korrosionsschutz. - © KST Kugel-Strahltechnik
07.12.2022

Raustrahlen „übernimmt“ Haftung

Raustrahlen „übernimmt“ Haftung: optimale Vorbehandlung aufs Oberflächenfinish

Oberflächenfinish braucht Haftung: Die Haltbarkeit von KTL- oder Pulverbeschichtungen hängt maßgeblich vom Untergrund ab – je definierter die Rauheit, desto besser. Eine nicht-chemische Alternative zum Phosphatieren ist das Raustrahlen – immer Hersteller aus Automobilindustrie, Maschinenbau und der metallverarbeitenden Industrien setzen auf dieses Verfahren. „Es realisiert sehr konstante Rauheitswerte und optimiert zugleich den Korrosionsschutz“, so Marco Heinemann, Geschäftsführer des Oberflächenspezialisten KST Kugel-Strahltechnik.

KTL- und Pulverbeschichtungen, Lackierungen, Kunststoff-Metall- oder Gummiverbindungen profitieren

Das exakt auf Material und Anforderung abgestimmte Raustrahlen erhöht die Menge der Profilspitzen und erzielt damit eine optimale Basis für nachfolgende Oberflächenbearbeitungen. Davon profitieren KTL- und Pulverbeschichtungen, aber auch Lackierungen und Kunststoff-Metall- oder Gummiverbindungen. Größter Pluspunkt des Verfahrens: Es lässt sich sehr individuell auf Produkt, Material und Kundenvorgabe abstimmen.

RPc-Wert: Zahl der Profilspitzen entscheidend

Genau definierte Rauheitswerte sorgen dafür, dass sich die nachfolgende Beschichtung oder Lackierung quasi in der Oberfläche „verkrallt“. Wichtigster Faktor dabei ist nicht die Rautiefe, sondern die Anzahl der Profilspitzen, der RPc-Wert. Durch die gezielte Bearbeitung mit kantigem Strahlkorn lassen sich diese Spitzen vermehren, vergrößern und verschachteln.

Verfahren erfordert Know-how

Raustrahlen erfordert Know-how und Erfahrung: Oberflächenspezialisten bestimmen zunächst für jedes Produkt den besten Rauheitswert.

Raustrahlen ist eine nicht-chemische Alternative zum Phosphatieren - © Lagerbock
Raustrahlen ist eine nicht-chemische Alternative zum Phosphatieren © Lagerbock

Diese Zielmarke erreichen sie durch eine durchdachte Selektion von Strahlmittel und Kornform, Strahldruck und geschwindigkeit, Anlagentechnik und weiteren Einstellparametern. Das Verfahren eignet sich auch sehr gut zur partiellen Behandlung von bereits mechanisch fertig bearbeiteten Bauteilen. Individuell gefertige Maskierungen schützen die nicht betroffenen Oberflächen vor dem Strahlmedium.

(Quelle: Presseinformation der KST Kugel-Strahltechnik GmbH)

Schlagworte

AutomobilindustrieBeschichtenKorrosionsschutzMaschinenbauMetallverarbeitende UnternehmenMetallverarbeitungOberflächenbehandlungRaustrahlen

Verwandte Artikel

Beim Fräsen von Titanbauteilen wird ein Großteil des Materials zerspant. Dabei aufgetretene Standzeitprobleme von Werkzeugen konnte der Vollhartmetallfräser InnoTitan von INGERSOLL eliminieren.
19.02.2024

Metallbearbeitung: Für anspruchsvolle Materialien gewappnet

Als Lohnfertiger hat sich die HSP Schermer GmbH auf die Herstellung von Bauteilen aus schwer zerspanbaren Materialien spezialisiert. Seit zwei Jahren stellt das Unternehm...

Bauteile Getriebebau Maschinenbau Metallbearbeitung Produktion Werkzeugbau Werkzeuge
Mehr erfahren
13.02.2024

Entwicklung der Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe 12/2023

Die Auftragseingänge sind nach Angaben des Statistischen Bundesamts im Dezember 2023 gegenüber dem Vormonat deutlich gestiegen (+8,9 %), nachdem sie im November unverände...

Elektrische Ausrüstungen Fahrzeugbau Kfz-Teile Maschinenbau Metallerzeugnisse
Mehr erfahren
13.02.2024

Frostige Stimmung in der Stahl- und Metallverarbeitung

„Das Schaltjahr 2024 muss eine Wende in der Industriepolitik bringen“, fordert der WSM. Von 334 befragten Unternehmen seiner Branche sehen nur noch knapp 19 Prozent aktue...

Konjunktur Metallbranche Metallverarbeitung Stahlbranche Stahlverarbeitung Wirtschaft
Mehr erfahren
08.02.2024

Produktion im Produzierenden Gewerbe 12/2023

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe ging nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Dezember gegenüber dem Vormonat um 1,6 % zurück. Damit kam es zum Jahresende e...

Automobilindustrie Kfz-Teile Metallerzeugnisse Produktion Produzierende Industrie Wirtschaft
Mehr erfahren
05.02.2024

SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2025: Marktführer bestätigen ihre Teilnahme

Die Weltleitmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN freut sich vor Veranstaltungsstart am 15. September 2025 in der Messe Essen über die Zusagen wichtiger Unternehmen aus allen Auss...

Beschichten Fügen Fügetechnik Schneidtechnik SCHWEISSEN & SCHNEIDEN Schweißtechnik Trennen
Mehr erfahren