Produkte
© Kawasaki Robotics GmbH
18.02.2022

Roboterschweißen aus dem Container: RoboCon

Roboterschweißen aus dem Container: RoboCon

Fachkräftemangel, hohe Investments und wechselnde Losgrößen erschweren oftmals die Automatisierung von Schweißprozessen in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen. Mit RoboCon hat eine Kooperation aus mehreren Schweiß- und Automatisierungsexperten eine Lösung entwickelt, welche diesen Problemen auf außergewöhnliche Weise begegnet: Die vollfunktionsfähige Roboterschweißzelle ist mobil und flexibel einsetzbar und kann überall dort platziert werden, wo sie benötigt wird. Egal ob in der Werkshalle oder im Außenbereich – lediglich ein Stromanschluss ist nötig und die Zelle ist einsatzbereit. Besonders nachhaltig und praktisch: Die gesamte Zelle ist in einem recycelten Schiffscontainer untergebracht.

Einfache Bedienung und schneller ROI im Fokus

Die Firmen INperfektion, Kawasaki Robotics, Kemppi, Siegmund und Nederman haben das Projekt RoboCon im Frühjahr 2021 inmitten der Pandemie ins Leben gerufen – ein erster Prototyp bestehend aus dem Equipment aller Partner folgte bereits im Herbst. Carsten Finke, Geschäftsführer bei INperfektion, berichtet: „Wir haben RoboCon so entwickelt, dass die Lösung für Unternehmen verschiedenster Branchen und Größenordnungen gleichermaßen hilfreich ist – einfach in Betrieb zu nehmen, intuitiv zu handhaben und vor allem: Mit schnellem ROI für den Anwender.“

Die Anwendung lässt sich auch ohne tiefe Roboterprogrammierkenntnisse schnell erlernen: Eine eintägige Einweisung reicht völlig aus um auch ohne Erfahrung loszulegen. Eine Handführung von Kawasaki Robotics ermöglicht dabei das besonders intuitive Programmieren des Roboters während das 3D-Tool K-Virtual die Planung von Schweißprozessen direkt in einer digitalen Simulation ermöglicht.

© Kawasaki Robotics GmbH
© Kawasaki Robotics GmbH
Volle Flexibilität für Anwender: Bedarfsgerechtes Leasingmodell

Flexibilität für die Anwender stand bei der Entwicklung von RoboCon ebenso im Vordergrund, so Kawasaki Robotics Vice President Carsten Stumpf: „Egal wo und wie lange Unternehmen RoboCon benötigen – unsere Lösung bietet alle Freiheiten. Über ein attraktives Leasingmodell lässt sich RoboCon auch bedarfsgerecht mieten, etwa für Projekte oder um den ersten Schritt in Richtung automatisiertes Schweißen zu gehen. Dies erlaubt Unternehmen, sich ohne Risiko einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu sichern.“

Mehr Informationen zu RoboCon unter: www.robocon.tech

(Quelle: Presseinformation der Kawasaki Robotics GmbH)

Schlagworte

AutomationAutomatisiertes SchweißenAutomatisierungRobotikSchweißtechnik

Verwandte Artikel

: Von links nach rechts: Gerold Görke (Ausbilder Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung), Claudia Feierabend (Leiterin kaufmännische Ausbildung bei EWM), Philipp Jakel, Susanne Szczesny-Oßing, Anke Jakel (Mutter von Philipp).
02.12.2022

Vier gewinnt: EWM-Azubis von IHK ausgezeichnet

EWM setzt in demselben Maße auf die optimale Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeitenden wie auf technische Innovationen. Das bestätigt die kürzlich erfolgte Auszei...

Fachkräftequalifizierung Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Das Beschickungssystem wurde speziell an die Raumsituation im neuen Hallenanbau angepasst. Durch Pufferstrecken für jeweils sieben Warenkörbe in der Be- und Entladezone arbeitet die Anlage für rund zwei Stunden mannlos und informiert den Anlagenbediener automatisch.
30.11.2022

Lösemittelreinigung sichert Schweißergebnis

Bei Druckbehältern für die Kälte- und Klimatechnik hängt die Sicherheit stark von der Schweißnahtausführung ab. Für einen weltweit tätigen Hersteller zählten daher eine s...

Aluminium Bleche Druckbehälter Edelstahl Kältetechnik Klimatechnik Lösemittel Schweißnähte Schweißtechnik Wärmepumpen
Mehr erfahren
CEO von Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik Florian Soyer, Ministerialdirektorin Bay. Wirtschaftsministeriums Dr. Ulrike Wolf, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern Franz Xaver Peteranderl,  CEO von Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik Heinz Soyer, M. Sc. Andreas Jilg Abteilung Forschung und Entwicklung bei Soyer , Präsident des Bay. Industrie- und Handelskammertages Prof. Klaus Josef Lutz.
28.11.2022

Heinz Soyer erhält „Innovationspreis Bayern 2022“

Im November wurde zum sechsten Mal der „Innovationspreis Bayern“ vergeben. Die Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik GmbH wurde dabei mit dem Sonderpreis in der Kategorie „Koo...

Aluminium Bolzenschweißen Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
25.11.2022

KYOKUTOH Europe verlegt seinen Hauptsitz nach Unna

Jetzt sind alle Unternehmensbereiche unter einem Dach. KYOKUTOH Europe hat sein Headquarter am 1. November 2022 von München nach Unna verlegt. Die Fertigung sowie das Tec...

Automation Fügetechnik Robotik
Mehr erfahren
Nach der Preisverleihung (von links nach rechts): Dr. Ulrike Wolf (Ministerialdirektorin im Bayerischen Wirtschaftsministerium), Franz Xaver Peteranderl (Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern), Lea Sauerwein, Dr. rer. nat. Elfriede Eberl (IHK Mittelfranken), EVOSYS Geschäftsführer Frank Brunnecker, Dr.-Ing. Robert Schmidt (IHK Mittelfranken), Prof. Klaus Josef Lutz (Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages).
25.11.2022

EVOSYS mit dem Innovationspreis Bayern geehrt

Die Evosys Laser GmbH aus Erlangen ist Träger des ersten Hauptpreises des diesjährigen Bayerischen Innovationspreises. Überzeugt hat die Jury das innovative und patentier...

Kunststoffschweißen Laserstrahlschweißen Lasertechnologien Schweißtechnik
Mehr erfahren