Regelwerke
23.10.2019

Schweißen von Dichtungsbahnen: Neue Ausgaben in der Richtlinienreihe DVS 2225

Richtlinienreihe DVS 2225 „Schweißen von Dichtungsbahnen“ mit neuen Ausgaben

Mit Ausgabedatum Oktober 2019 hat der DVS in der Richtlinienreihe DVS225 „Schweißen von Dichtungsbahnen“ einige neue Ausgaben veröffentlicht. Die Neufassungen betreffen die Richtlinie  DVS 2225-1 „Schweißen von Dichtungsbahnen aus polymeren Werkstoffen im Erd- und Wasserbau“, die Richtlinie DVS 2225-3 „Schweißen von Dichtungsbahnen ais Polyethylen (PE) bei Grundwasserschutzmaßnahmen“, die Richtlinie DVS 2225-4 „Schweißen von Dichtungsbahnen aus Polyethylen (PE) für die Abdichtung von Deponien und Altlasten“ sowie die Richtlinie DVS 2225-5 „Schweißen von Dichtungsbahnen aus thermoplastischen Kunststoffen im Tunnelbau“. Alle Neufassungen ersetzen die Vorgängerdokumente mit Erscheinungsdatum September 2016.

 

Richtlinie DVS 2225-1 „Schweißen von Dichtungsbahnen aus polymeren Werkstoffen im Erd- und Wasserbau“

Schweißarbeiten an Dichtungsbahnen aus polymeren Werkstoffen im Erd- und Wasserbau dürfen nur von Fachbetrieben ausgeführt werden, deren Schweißer nachweislich in die fachgerechte Weiterverarbeitung der Halbzeuge eingewiesen und geschult wurden. Die Richtlinie DVS 2225-1 gilt für das Schweißen von Dichtungsbahnen aus polymeren Werkstoffen bei großflächigen Dichtungssystemen im Erd- und Wasserbau. Das Dokument gibt zuständigen Behörden, Auftraggebern, Ausführenden und dem Qualitätsmanagement eine Anleitung für die Durchführung der Schweißarbeiten und die späteren Schweißnahtprüfungen auf der Baustelle. Dabei berücksichtigt die DVS-Richtlinie besonders die hohen Anforderungen, die bei diesen Anwendungen an die Güte der Schweißverbindung und damit an die werkstoff- und fachgerechte Ausführung zu stellen sind. Darüber hinaus gibt die Richtlinie Hinweise für die Verlegung der Dichtungsbahnen sowie für die konstruktive Gestaltung von Schweißverbindungen zwischen den Dichtungsbahnen und Bauteilen.

Aus dem Inhalt (Auszug):
  • Geltungsbereich
  • Dichtungsbahnen
  • Konstruktive Einzelheiten
    • Nahtformen
    • Verlegung der Dichtungsbahnen
  • Schweißverfahren
    • Allgemeine Hinweise
    • Schweißparameter
    • Ausführung der Schweißarbeiten
  • Schweißmaschinen und Schweißgeräte
  • Baustellenprüfungen
  • Hinweise zu Nachbesserungen
 
Richtlinie DVS 2225-3 „Schweißen von Dichtungsbahnen aus Polyethylen (PE) bei Grundwasserschutzmaßnahmen“

Grundwasserschutzmaßnahmen im Sinne des Wasserhaushaltgesetzes (WHG) sind Auskleidungen von Erdbecken, Bauwerksabdichtungen und Behälterauskleidungen als Auffangräume und Dichtflächen für Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen sowie Herstellen, Behandeln und Verwenden von wassergefährdenden Stoffen und Flüssigkeiten. Die Richtlinie DVS 2225-3 gilt für diese Grundwasserschutzmaßnahmen sowie für sonstige Maßnahmen im Erd- und Wasserbau.

Diese DVS-Richtlinie gibt zuständigen Behörden, Auftraggebern, Ausführenden und dem Qualitätsmanagement eine Anleitung für die Durchführung der Fügearbeiten und Schweißnahtprüfungen auf der Baustelle. Dabei berücksichtigt auch diese Richtlinie die hohen Anforderungen, die bei diesen Anwendungen an die Güte der Schweißverbindung und damit an die werkstoff- und fachgerechte Ausführung zu stellen sind. Darüber hinaus gibt sie Hinweise für die Verlegung der Dichtungsbahnen sowie für die konstruktive Gestaltung von Schweißverbindungen zwischen den Dichtungsbahnen und Bauteilen aus Polyethylen.

Aus dem Inhalt (Auszug):
  • Geltungsbereich
  • Dichtungsbahnen
  • Konstruktive Einzelheiten
    • Nahtformen
    • Verlegung der Dichtungsbahnen
    • Anschluss an Bauteile aus Polyethylen
  • Schweißverfahren
    • Allgemeine Hinweise
    • Ausführung der Schweißarbeiten
      • Allgemeine Hinweise
      • Schweißprotokolle
      • Heizkeilschweißen
      • 4.3. Warmgasextrusionsschweißen
  • Schweißmaschinen und Schweißgeräte
  • Baustellenprüfungen
  • Hinweise zu Nachbesserungen

 

Richtlinie DVS 2225-4 „Schweißen von Dichtungsbahnen aus Polyethylen (PE) für die Abdichtung von Deponien und Altlasten“

Diese Richtlinie gilt für das Schweißen von Dichtungsbahnen aus Polyethylen (PE) bei großflächigen Dichtungssystemen.
Im Einzelnen werden Dichtungsbahnen aus PE bei folgenden Maßnahmen eingesetzt: Basisabdichtungen von Deponien, Oberflächenabdichtungen von Deponien, Oberflächenabdichtungen von Altlasten und Umschließungen von Altlasten.

Die Richtlinie gibt zuständigen Behörden, Auftraggebern, Ausführenden und dem Qualitätsmanagement eine Anleitung für die Durchführung der Fügearbeiten und Schweißnahtprüfungen auf der Baustelle. Dabei berücksichtigt die Richtlinie berücksichtigt besonders die hohen Anforderungen, die bei diesen Anwendungen an die Güte der Schweißverbindung und damit an die werkstoff- und fachgerechte Ausführung zu stellensind. Außerdem gibt die Richtlinie Hinweise für die Verlegung der Dichtungsbahnen sowie für die konstruktive Gestaltung von Schweißverbindungen zwischen den Dichtungsbahnen und Bauteilen aus Polyethylen.

Aus dem Inhalt (Auszug):
  • Geltungsbereich
  • Dichtungsbahnen
  • Konstruktive Einzelheiten
    • Nahtformen
    • Verlegung der Dichtungsbahnen
    • Anschluss an Bauteile aus Polyethylen (PE80, PE100)
  • Schweißverfahren
    • Allgemeine Hinweise
    • Schweißparameter
    • Ausführung der Schweißarbeiten
      • Allgemeine Hinweise
      • Heizkeilschweißen
      • Warmgasextrusionsschweißen
  • Schweißmaschinen und Schweißgeräte
  • Baustellenprüfungen
  • Hinweise zu Nachbesserungen

 

Richtlinie DVS 2225-5 „Schweißen von Dichtungsbahnen aus thermoplastischen Kunststoffen im Tunnelbau“

Diese Richtlinie gilt für das Schweißen von flexiblen, polymeren Dichtungsbahnen, die zur Herstellung von Abdichtungssystemen in Tunneln mit geschlossener und offener Bauweise, Schachtbauwerken, Kavernen und sonstigen erdumschlossenen Bauwerken in loser Verlegung angewendet werden.

Die Richtlinie gibt zuständigen Behörden, Bauherren, Planern, Ausführenden und den Verantwortlichen im Bereich der Qualitätssicherung eine Anleitung für die Durchführung der Schweißarbeiten und der Schweißnahtprüfungen auf der Baustelle gegeben. Dabei ergänzt sie die Regel- und Vertragswerke des BMVBS/der BASt (ZTV-ING, TL/TP-ING) und der Deutschen Bahn AG (Ril 853) sowie die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik e.V. zu Abdichtungssystemen im Tunnelbau (EAG-EDT).

Aus dem Inhalt (Auszug):
  • Geltungsbereich
  • Abdichtungselemente
    • Dichtungsbahnen
    • Profilbänder
    • Befestigungselemente
  • Konstruktive Einzelheiten
    • Nahtformen Dichtungsbahnen
    • Verlegung/Einbau
    • Dichtungsbahnen
    • Profilbänder
    • Anschluss der Dichtungsbahnen an sonstige Bauteile
  • Schweißverfahren
    • Allgemeine Hinweise
    • Schweißparameter
    • Ausführung der Schweißarbeiten
  • Schweißmaschinen und Schweißgeräte
  • Baustellenprüfungen
  • Hinweise zu Nachbesserungen

Die vier neuen Richtlinien DVS 2225-1, 2225-3, 2225-4 und 2225-5 sind im DVS-Regelwerksportal hinterlegt. DVS-Mitglieder haben kostenfreien Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

DichtungsbahnenKunststoffeSchweißen

Verwandte Artikel

Beitrag mit Video
22.07.2021

Wodurch entstehen Schweißspritzer?

Das in der Schweißtechnik am häufigsten eingesetzte Verfahren ist das Metall-Schutzgas-Schweißverfahren. Der Haken an diesem populären Verfahren ist die Spritzerbildung....

Baustahl Bleche Edelstahl MAG Schweißen Metall-Schutzgasschweißen MIG Schweißen MSG Schweißen Plasmaschweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel WIG Schweißen
Mehr erfahren
22.07.2021

Neue Norm zu Prüfverfahren von Fügeverbindungen beim Mikrofügen

Mit Ausgabedatum Juli 2021 ist die neue Norm DIN EN ISO 17279-3 „Schweißen – Mikrofügen von Hochtemperatursupraleitern der 2. Generation – Teil 3: Prüfverfahren von Fügev...

Fügetechnik Mikrofügen Schweißen Schweißtechnik Supraleiter
Mehr erfahren
Feinste Schweißnähte bei doppelter Geschwindigkeit mit dem innovativen Schweißprozess MicorTwin von Lorch.
21.07.2021

WIG-Nahtoptik mit MIG-MAG-Geschwindigkeit

Bildhübsche Nähte bei maximaler Geschwindigkeit: Mit dem neuen Schweißprozess MicorTwin bietet Lorch Schweißtechnik die Möglichkeit, anspruchsvolle Sichtnähte, die heute...

Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Das Qualitätssicherungssystem HKS WeldQAS protokolliert Daten wie Spannung, Strom, Vorschubgeschwindigkeit und Wärmeeinbringung, wodurch Endkunden die Gewissheit erhalten, dass die Schweißung den Spezifikationen entspricht.
19.07.2021

Können Daten die schweißtechnische Produktion verbessern?

Produzenten nehmen die Bedingungen in ihrer Produktionsstätte meist instiktiv wahr. Daher muss die Schweißbranche die Einführung von Technologien der Industrie 4.0 beschl...

Datenmanagement Digitalisierung Fügetechnik Industrie 4.0 Qualitätssicherung Schweißen Schweißtechnik Software
Mehr erfahren
19.07.2021

Schutzgasschweißen: Zellforschung mit langem Atem

Das Schutzgasschweißen mit den jeweils passenden Industrie-Schweißrobotern bringt KUKA jetzt auch in intelligenten, modular aufgebauten Zellenkonzepten zusammen.

Anlagenbau Fügetechnik Robotik Schutzgasschweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren