Produkte
Schweißen an Rohren - © Air Prodducts GmbH
13.05.2019

Schweißgas im handlichen Format: Die kleine Große

Der Industriegasehersteller Air Products hat sein Integra-Konzept erweitert und bietet dieses jetzt auch für kleine 10-Liter-Gasflaschen an. Das gewährleistet auch in der handlichen Größe mehr Sicherheit beim Schweißen.

Die kleine Flasche verfügt wie alle Modelle der Integra-Reihe über eine kompakte Schutzkappe, die nicht nur sämtliche Bedienelemente und Ventile schützt, sondern darüber hinaus auch ein bequemes Handling ermöglicht, da sie einfach transportiert werden kann. Das macht sie zum idealen Begleiter bei Schweißarbeiten an weniger leicht zugänglichen Orten, wie z.B. an Geländern oder anderen Stahlkonstruktionen im Inneren von Gebäuden oder von Schiffen.

© Air Products GmbH
© Air Products GmbH
Innovatives Gesamtkonzept

„Das innovative Konzept der Integra-Flasche setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen. Dazu zählen neben der Schutzkappe ein in den Flaschenkopf integrierter Druckminderer sowie eine Schnellkupplung, die die Flasche in Sekundenschnelle mit dem Schweißgerät verbindet und den Gasfluss auf eine optimale Durchflussmenge reguliert. Der Schnellanschluss macht die Anbringung eines Druckminderers und anderes Gasentnahmeequipment überflüssig und lässt dem Anwender die Wahl zwischen fest eingestellten oder variabel einstellbaren Durchflussraten. Zudem wird der Ausgangsdruck automatisch auf 4 bar reguliert. Eine Füllstandsanzeige zeigt selbst im drucklosen Zustand jederzeit das noch verfügbare Gasvolumen an, also auch bei Nichtgebrauch der Flasche“, erklärt Hartmut van der Hand, Anwendungsspezialist für Schweißgase bei Air Products.

Mehr Gasvolumen pro Flasche

Darüber hinaus stehen dem Anwender mit der 10-Liter-Integra sowohl Argon als auch die Air Products Premium-Schutzgasmischung Ferromaxx 7 in einer volumenoptimierten Flasche zur Verfügung. Deren Inhalt liegt durch die 300-bar-Technologie deutlich über dem Gasvolumen einer 200 bar Standardflasche. Trotz der geringeren Flaschengröße hat der Schweißer somit immer ausreichend Gas zur Hand.

Die 10-Liter-Integra®-Gasflasche von Air Products. - © Air Products GmbH
Die 10-Liter-Integra®-Gasflasche von Air Products. © Air Products GmbH

Das Sortiment der 30-Liter-Integra-Flasche wurde im Laufe der letzten Jahre immer weiter ausgebaut und umfasst inzwischen Argon, verschiedene Standardmischungen und Premium-Schutzgase für das MIG/MAG und WIG-Schweißen sowie Sauerstoff und Acetylen für autogenes Brennschneiden.

Wie sich die Vorteile der Integra-Flasche im täglichen Einsatz konkret bemerkbar machen, zeigt dieses Video.

(Quelle: Presseinformation der Air Products GmbH)

Schlagworte

AcetylenBrennschneidenFügetechnikMAG SchweißenMIG SchweißenSchutzgaseSchweißgaseSchweißtechnik

Verwandte Artikel

04.08.2021

Neues DVS-Merkblatt „Elektrodenbearbeitung beim Widerstandspunktschweißen“

Der DVS hat das neue Merkblatt 2903-2 „Elektrodenbearbeitung durch Fräsen beim Widerstandspunktschweißen“ veröffentlicht.

Fräsen Fügetechnik Schweißen Schweißtechnik Stahlfeinbleche Widerstandspunktschweißen
Mehr erfahren
Beitrag mit Video
03.08.2021

Nicht brennbarer Alleskönner

Das Super Pistolenspray NF von ABICOR BINZEL ist eine überzeugende und sichere Lösung, um Schweißspritzer am Werkstück, an den Verschleißteilen des Brenners und am Spanne...

Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel
Mehr erfahren
02.08.2021

Metallhandwerk: Frank Kania übernimmt Vorsitz in internationalem Normenausschuss

Dipl.-Ing. Frank Kania vom Bundesverband Metallwurde zum Vorsitzenden des internationalen ISO-Normenausschusses ISO/TC 44/SC 10/WG 1 berufen.

Lichtbogenschweißen Metallhandwerk Normung Schmelzschweißen Schweißen Schweißtechnik Standardisierung
Mehr erfahren
Der Laser „Dynamic Beam“ aus Jerusalem ist inzwischen im Fraunhofer IWS in Dresden installiert. Das Institut ist damit die weltweit erste Forschungseinrichtung, die eine solche Laserlösung im Einsatz hat.
31.07.2021

Flexibler Faserlaser für die flinke Materialbearbeitung

Laser-Experten aus Sachsen und Israel erproben derzeit gemeinsam am Fraunhofer-Institut IWS einen neuartigen Laser für den Industrieeinsatz.

Additive Fertigung Aluminiumlegierungen Lasertechnologien Materialbearbeitung Schweißtechnik Schweißverbindungen Titanlegierungen
Mehr erfahren