Produkte
© Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG
29.06.2020

So bringen Sie Präzision in Ihren Schweißprozess

So bringen Sie Präzision in Ihren Schweißprozess

Ein optisches Nahtführungssystem garantiert genaue Schweißnähte und damit auch eine wirtschaftliche Produktion. In einem kostenlosen E-Book gibt ABICOR BINZEL eine Einführung in das Thema optische Nahtführung beim Roboterschweißen und viele Informationen darüber, wie sich der Produktionsprozess dadurch optimieren lässt.

Wer sich mit Präzision beim Roboterschweißen beschäftigt, kennt das Problem, dass die Schweißnaht nicht immer exakt dort gesetzt wird, wo sie hin soll. Ein Roboter fährt die programmierte Bahn ab und berücksichtigt nicht, ob die Bauteile in vorausgegangenen Fertigungsschritten auch innerhalb der Toleranz gefertigt worden sind. Jede Abweichung macht sich in der Schweißnaht bemerkbar. Im schlimmsten Fall entsteht teure Nacharbeit oder gar Ausschuss. Nicht so mit einem integrierten optischen Nahtführungssystem wie dem TH6 von ABICOR BINZEL.

Der TH6 ist bildlich gesehen das „Auge des Roboters“, der das Profil der Oberfläche berechnet und diese Parameter in Echtzeit mit den Daten der geplanten Schweißbahn vergleicht. Dieser Tracking-Prozess korrigiert zuverlässig die richtige Position der Schweißnaht.

Erfahren Sie im E-Book „Optische Nahtführung“, wie Sie beim Roboterschweißen mit dem Nahtführungssensor TH6 den Wärmeeintrag senken, Überschweißungen verhindern und metallurgische Probleme reduzieren. Oder kurz gesagt: einfach effizienter schweißen.

Auf knapp 30 Seiten erwartet Sie eine Einführung in das Thema optische Nahtführung beim Roboterschweißen und viele wertvolle Informationen, wie Sie Ihren Produktionsprozess optimieren und dadurch langfristig Kosten reduzieren können.

Hier können Sie sich das E-Book „Optische Nahtführung – Einführung und Grundwissen“ gratis herunterladen.

(Quelle: Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG)

Schlagworte

Optische NahtführungProzessoptimierungRoboterschweißenSchweißnahtqualitätWirtschaftlichkeit

Verwandte Artikel

22.06.2020

Ein Schweißroboter ohne Augen ist keine Lösung ...

Das spanische Unternehmen Bronpi Calefacción S.L. produziert Kamine, Kaminöfen und Pelletheizungen und setzt bei den Schweißarbeiten auf Lösungen von ABICOR BINZEL.

Aluminium Automatisiertes Schweißen Edelstahl Manuelles Schweißen Nahtsuchsensor Roboterschweißen Schweißnahtqualität
Mehr erfahren
17.06.2020

Neue Roboterschweißzelle von Fronius

Der Bewegungsspielraum der Gelenkarme von Schweißrobotern ermöglicht das Schweißen von verschiedenen Bauteilformen. Und genau das trifft auch auf die neue FRW Robotic Wel...

Automatisiertes Schweißen Automatisierung Roboterschweißen
Mehr erfahren
Beitrag mit Video
08.06.2020

Die Augen des Roboters: Optische Nahtführung

Die prozessbegleitende optische Nahtführung mit TH6i von ABICOR BINZEL ebnet den Weg zur perfekten Schweißnaht besonders bei Stumpfnahtanwendungen mit Stoßarten, die für...

Automatisiertes Schweißen Automatisierung Behälterbau Optische Nahtführung Rohrbau Schweißnaht Stumpfnähte Video
Mehr erfahren
Auftragsbeispiel für die kombinierte Vielzahl an Fertigungsmöglichkeiten (Laser-, Wasserstrahl-schneiden, Kanten, Zerspanung, Schweißen) bei Rodeike.
05.05.2020

Feinblechbearbeitung: Prototypen und Kleinserien flexibel fertigen

Rodeike Feinblechverarbeitung hat für die Herstellung von Bauteilen als Prototypen oder Kleinserien eine Schweißroboterstation von OTC erworben.

Blechbearbeitung Kleinserien Prototypenbau Roboterschweißen Schweißroboter
Mehr erfahren
Lückenlose Dokumentation und Qualitätssicherung wird auch beim Roboterschweißen immer wichtiger. ewm Xnet, das Qualitätsmanagementsystem fürs Schweißen von EWM, unterstützt Unternehmen dabei.
27.04.2020

Digitales Schweißdatenmanagement  in robotergestützter Fertigung

Das digitale Welding-4.0-Qualitätsmanagementsystem ewm Xnet ist eine vielseitige Lösung für die lückenlose Dokumentation und die Qualitätssicherung beim Roboterschweißen.

Automation Qualitätssicherung Roboterschweißen Robotik Software
Mehr erfahren