Produkte
© Hitachi High-Tech Analytical Science
14.10.2020

SpArcfire-Software für mobile Funken-spektrometer

SpArcfire-Software für mobile Funkenspektrometer

Hitachi High-Tech Analytical Science hat SpArcfire auf den Markt gebracht, eine intuitiv zu bedienende Betriebssoftware. Sie ist bereits für alle stationären Funkenspektrometer von Hitachi verfügbar und wird nun auch bei den mobilen Funkenspektrometer eingesetzt. Die neue Benutzeroberfläche, die für Touchscreens optimiert wurde, bietet eine intuitive Bedienerführung und maximiert die Geschwindigkeit und Effizienz sowohl für einfache als auch komplexe Metallanalyseaufgaben. Diese intuitive neue Software macht umfangreiche Schulungen oder tiefe Vorkenntnisse überflüssig.

Mit der SpArcfire Software können Hitachi OES Spektrometer für alle Metallanalyseaufgaben eingesetzt werden, einschließlich der Analyse unbekannter Materialien, der Identifizierung und Verifizierung von Werkstoffen, der Erstellung von konfigurierten Berichten und der Überprüfung der Analysegenauigkeit mit Kontrollproben. Fortgeschrittene Benutzer können die Kalibrierbereiche durch Modifizierung der Regressionsdaten verändern. SpArcfire kann auch den Status des Geräts überprüfen und bietet Echtzeitüberwachung und -diagnose aller Systemparameter wie Temperatur, Druck und Spannungsein- und -ausgänge.

Die neue SpArcfire Software auf den mobilen Funkenspektrometern macht dieMetallanalyse mit OES intuitiver und schneller. - © Hitachi High-Tech Analytical Science
Die neue SpArcfire Software auf den mobilen Funkenspektrometern macht dieMetallanalyse mit OES intuitiver und schneller. © Hitachi High-Tech Analytical Science

SpArcfire bietet eine Reihe von zusätzlichen Funktionen, um die Analyse schneller und einfacher zu machen:

  • Wizards führen den Benutzer Schritt für Schritt durch nicht-routinemäßige Aufgaben
  • Online-Hilfe und Tooltipps bieten direkte Hilfe
  • Programmierbare Ereigniskalender ermöglicht die Planung regelmäßiger Aufgaben wie Wartung und Kalibriertests.
  • Intuitive Berichtserstellung mit Drag-and-Drop-Funktionen für frei konfigurierte Berichte und Zertifikate.

Für fortgeschrittene Anwender bietet SpArcfire eine leistungsstarke Regressionssoftware und einen Matrixmanager, mit denen Sie bestehende Kalibrierkurven erweitern, verändern und eigene Methoden generieren können. Die Sensor Scan-Applikation inklusive ScanManager macht Ihr Gerät zukunftsfähig und ermöglicht weitergehende qualitative Analysen.

Michael Molderings, Produktmanager, sagt: „Das Ziel jeder industriellen Analyse ist es, schnell Ergebnisse zu erhalten und die Produktion in Gang zu halten. Die neue SpArcfire Software auf unseren mobilen Funkenspektrometer wird die Metallanalyse mit OES viel intuitiver und schneller machen, unabhängig davon, ob Sie ein erfahrener oder unerfahrener Benutzer sind. SpArcfire ermöglicht es, die Leistungsfähigkeit des Spektrometers in vollem Umfang zu nutzen“.

(Quelle: Presseinformation der Hitachi High-Tech Analytical Science)

 

Schlagworte

LegierungenMetallanalyseWerkstoffe

Verwandte Artikel

Mit dem UKP-Laser lässt sich die Oberfläche von Wasserstoffelektroden mehr als tausendfach vergrößern.
05.07.2021

UKP-Laser revolutionieren Batterie- und Wasserstofftechnologie

In der Displayherstellung sind die ultrakurzgepulsten Laser schon heute Standard, noch mehr Anwendungen werden in den nächsten Jahren hinzukommen. Auf dem 6. „UKP–Worksho...

Batteriezellen Halbleiter Laserpolieren Lasertechnologien Strahlquellen UKP-Laser Werkstoffe
Mehr erfahren
13.05.2021

Werkstoffprüfer mit herausragendem Abschluss in Jena ausgebildet

Metalle, Schweißnähte, Brüche, Risse oder Poren – das sind die Dinge, mit denen sich Milan Dreyer seit dreieinhalb Jahren auseinandersetzt. Der 27-jährige war Auszubilden...

Glas Keramiken Metallerzeugnisse Schweißnähte Werkstoffe Werkstoffprüfung
Mehr erfahren
02.05.2021

Doppelter Laser-Einsatz für die Batteriezellenproduktion

Am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT wird im BMBF-Projekt „HoLiB“ und im AiF-Projekt „MikroPuls“ erforscht, wie sich Lasertechnik zum Fügen artungleicher Werkstoff...

Automobilindustrie Fügetechnik Lasertechnik Lasertechnologien Schweißen Schweißtechnik Werkstoffe
Mehr erfahren
27.04.2021

Neufassung: DVS-Merkblatt „Elektronen- und Laserstrahlanwendung im Vakuum“

Mit Ausgabedatum April 2021 ist das Merkblatt DVS 3204 „Elektronen- und Laserstrahlanwendung im Vakuum – Schweißeignung metallischer Werkstoffe“ in einer neuen Fassung er...

Elektronenstrahltechnologien Laserstrahltechnologien Metalle Schweißeignung Strahlschweißen Werkstoffe
Mehr erfahren
Die DiWan-Projektpartner wollen digitale Helfer kreieren, die Werkstoffwissen leicht abrufbar und nutzbar machen. Derartige digitale Assistenten können beispielsweise die Qualität und das Tempo von Werkstoffuntersuchungen verbessern.
23.04.2021

Digitales Expertensystem der Werkstoffkunde entsteht

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik IWS wollen gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft ein virtuelles Werkstoff-Experten...

Additive Fertigung Digitalisierung Metalle Werkstoffe Werkstoffkunde
Mehr erfahren