Anwenderbericht
Mit dem Schweiß-Roboter Seite an Seite können Fachkräfte bei sich wiederholenden oder Routine-Tätigkeiten, wie etwa dem Handschweißen klassischer Blechbauteile, körperlich wie zeitlich entlastet werden. - ©
19.09.2023

Stahlspezialist Südstahl steigt ins automatisierte Schweißen ein

Stahlspezialist Südstahl steigt ins automatisierte Schweißen ein

Zu den aktuellen Investitionen bei Südstahl, dem Spezialisten für die Stahlverarbeitung und Anbieter von Lagersystemen, gehört die neue Schweißzelle „Cobot Weld Space 4.0“ von Demmeler. „Im Grunde war dieser Schritt von uns – als klassischem Einzelteilfertiger – zum aktuellen Zeitpunkt so noch nicht geplant“, erläutert Ulrich Käuferle. „Mit der Technologie des Cobot-Roboters sind wir nun aber ab sofort in der Lage, auch Kleinserien und Wiederholteile effizient zu fertigen“, so der Südstahl-Geschäftsführer.

Der „Cobot Weld Space 4.0“ von Demmeler ist laut Hersteller „das Komplettpaket für den schnellen und professionellen Einstieg in das automatisierte Schweißen“. Durch die schnelle Inbetriebnahme und einfache Programmierung des innovativen Geräts kann Südstahl damit problemlos in eine automatisierte und professionelle Schweißproduktion einsteigen.

Die Roboter gestützte Schweißzelle spart Zeit beim Schweißen ebenso wie bei der Nacharbeit, und das egal ob bei Einzelteilen, Serien oder kleinen Losgrößen mit großer Teilevielfalt. Die komplett ausgestattete Schweißzelle mit Schweißroboter und -technik bietet auf kleinstem Raum flexibel und modular mehrere Arbeitsstationen. Denn während der Roboter auf der einen Seite schweißt, kann das Bedienungspersonal zur gleichen Zeit gesichert durch Schutzvorrichtungen auf der anderen Seite Rüsten und Umspannen. Mit kollaborierenden Robotern werden die Vorteile der Digitalisierung und Automatisierung somit auch bei Prozessen in der Schweißproduktion übernommen: Unter anderem können so wertvolle Fachkräfte bei sich wiederholenden oder Routine-Tätigkeiten, wie etwa dem Handschweißen klassischer Blechbauteile, entlastet werden.

Die kompakte, komplett ausgestattete Schweißzelle mit Schweißroboter und -technik bietet flexibel und modular mehrere Arbeitsstationen nebeneinander. Während der Roboter auf der einen Seite schweißt, kann das durch Schutzvorrichtungen gesicherte Bedienungspersonal auf der anderen Seite zeitgleich Rüsten und Umspannen. - © Südstahl, Werbefotografie Weiss
Die kompakte, komplett ausgestattete Schweißzelle mit Schweißroboter und -technik bietet flexibel und modular mehrere Arbeitsstationen nebeneinander. Während der Roboter auf der einen Seite schweißt, kann das durch Schutzvorrichtungen gesicherte Bedienungspersonal auf der anderen Seite zeitgleich Rüsten und Umspannen. © Südstahl, Werbefotografie Weiss

Bei Südstahl wurden bei der Schweißzelle „Cobot Weld Space 4.0“ mehrere Arbeitsstationen und der Schweißmanipulator integriert. Dadurch können die Bauteile schrittweise zusammengefügt und abgeschweißt werden. Zum Ausstattungspaket gehört das Schweißsystem „Fronius TPS400i CMT“, mit dem auch Dünnblechkonstruktionen geschweißt werden können. Auf diese Weise konnte ein sehr flexibles Cobot-System für ein möglichst breites Bauteilspektrum für kleinere Teile eingepasst werden. Neben der Schulung der Mitarbeiter legte Südstahl Wert darauf, auch die entsprechende Zertifizierung für „automatisiertes Schweißen“ zu ergänzen.

Nicht nur die Geschäftsführung und die langjährigen Fachkräfte, die mit dem „technischen Neuzugang“ arbeiten, sind begeistert, sondern auch die nächste Generation der Südstahl-Experten: „Für unsere Azubis ist es toll, bereits in der Ausbildung mit der Cobot-Schweißzelle arbeiten zu dürfen“, so der technische Leiter Peter Birkner. „Hier bei Südstahl werden die erforderlichen Kenntnisse sehr gut vermittelt, aber unsere Auszubildenden können auch eigenen Erfahrungen einbringen. So macht es noch mehr Spaß, mit dem Schweißroboter zu arbeiten.“

(Quelle: Presseinformation der Südstahl GmbH & Co. KG)

Schlagworte

AutomationCobotsCobotschweißenRobotikSchweißproduktionStahlbau

Verwandte Artikel

Im Projekt FlexTools untersuchen Forschende Anwendungen von autonomer mobiler Robotik in der Produktionslogistik von Automobilzulieferern.
02.03.2024

Mobilität: FlexTools für autonome mobile Robotik

Im Verbundprojekt FlexToolsntwickeln Forschende des KIT mit Partnern aus Industrie und Forschung einen umfassenden Werkzeugkasten. Dieser soll die kosteneffiziente Einfü...

Antriebskonzepte Automobilindustrie Fahrzeugkonzepte Mobiliität Robotik
Mehr erfahren
Die Cobot-Schweißzelle Weld4Me von Yaskawa verbindet in kompakter Form die Vorteile eines kollaborativen, einfach bedienbaren Roboters mit professionellen Schweißfunktionen.
01.03.2024

Gelungener Einstieg in die Robotik

Mit dem Großauftrag eines benachbarten Kunden war es für die Stöckl Maschinen und Gerätebau in Schliersee so weit: Das Unternehmen wagte den Einstieg in das roboterbasier...

Aluminium Automation Cobot Schweißen Cobots Edelstahl Gerätebau Maschinenbau Montagebaugruppen Roboterschweißen Robotik Schweißbaugruppen Schweißtechnik Stahl
Mehr erfahren
Die KI-gestützte Bildauswertung ist direkt im Kameramodul des Roboterarms integriert. Wenn die Analysesoftware Mängel entdeckt, benachrichtigt das System die Mitarbeitenden, die den Fehler beheben können.
26.02.2024

Universell einsetzbar: Flexible Prüfstation mit Cobot

Das Fraunhofer-Institut IEM stellt für die manuelle Qualitätsprüfung eine universell einsetzbare Lösung vor: Im it's OWL-Projekt CogeP entstand eine Kombination aus kolla...

Cobots KI Qualitätssicherung Sichtprüfung
Mehr erfahren
Die Umfirmierung und das neue Firmengebäude stellen einen wichtigen Schritt für das zukünftige Wachstum und die Ausrichtung des Unternehmens dar. Mit den erweiterten Produktionsflächen werden nun neue Produkte und Handlinglösungen angeboten.
23.02.2024

euroTECH Vertriebs GmbH wird zu euroTECH Handling GmbH

Die ehemalige euroTECH Vertriebs GmbH startet als „euroTECH Handling GmbH“ ins neue Jahr. Die Änderung des Firmennamens markiert die Erweiterung des Leistungsspektrums.

Automation Handling Kommissionieren Krane Logistik Robotik Stapler Transportieren Vakuum-Hebegeräte
Mehr erfahren
Gewinner und Jury.
20.02.2024

Flexxbotics und Zaptic gewinnen 3. „Sixth Sense“-Wettbewerb

Die Manufacturing Intelligence Division von Hexagon gibt Flexxbotics und Zaptic als Gewinner des „Sixth Sense“-Summits bekannt. Acht Teilnehmer haben an dem intensiven Pr...

Automation Digitalisierung Fertigung Robotik
Mehr erfahren