Regelwerke
Kompass - © pixabay.de/Efraimstochter
11.07.2019

Update für DVS-Merkblatt 2922 „Prüfung von Pressschweißverbindungen“

Merkblatt DVS 2922 „Prüfen von Abbrennstumpf-, Pressstumpf und MBP-Schweißverbindungen“

Mit Ausgabedatum Juli 2019 hat ist eine Neufassung des Merkblattes DVS 2922 „Prüfen von Abbrennstumpf-, Pressstumpf und MBP-Schweißverbindungen“ erschienen.

Das Merkblatt befasst sich mit der Prüfung von Abbrennstumpf-, Pressstumpf- und dem Schweißen mit magnetisch bewegtem Lichtbogen, das auch unter den Begriffen MBP-Schweißen, MBL-Schweißen oder MIAB Welding bekannt ist. Alle diese Verbindungen gehören zur Gruppe der Pressschweißverbindungen.

Bei der Prüfung der genannten Pressschweißverbindungen werden die Sichtkontrolle sowie zerstörungsfreie und zerstörende Prüfverfahren der allgemeinen Werkstoffprüfung angewendet, das Merkblatt beschreibt daher folgende Sachverhalte:

  • Prüfen durch Sichtkontrolle: Bewertung von Grat- und Wulstausbildung, Bewertung von Anlauffarben, Festellen von Oberflächenfehlern und Bestimmung von Formabweichungen
  • Zerstörungsfreie Prüfverfahren: Magnetpulverprüfverfahren, Wirbelstromprüfverfahren, Eindringoprüfung, Ultraschallprüfverfahren, Durchstrahlungsprüfverfahren, Indirekte Prüfungen
  • Zerstörende Prüfverfahren: Zugversuch, Techologischer Biegeversuch, Kerbschlagbiegeversuch, Tiefungsversuch, Sonstige Prüfungen
  • Bruchflächenuntersuchungen
  • Metallografische Untersuchung: Makrountersuchung, Mikrountersuchung, Härtemessung, Kleinlasthärte, Mikrohärte

Praxisrelevante Prüfverfahren, die sich zur Detektion von Fehlern im Bereich der Schweißung und der Wämeeinflusszone eignen, werden werden detaillierter beschrieben. Wenn für die Prüfungen genormte Prüfverfahren angewendet werden können, weist das Merkblatt jeweils darauf hin.

Normen für die Prüfung von Schmelzschweißverbindungen lassen sich nicht ohne Vorbehalt auf die Prüfung der in diesem Merkblatt behandelten Stumpfschweißverbindungen übertragen, denn beide Verbindungsarten – Schmelzschweißen und Pressschweißen – besitzen jeweils charakteristische Merkmale, die bei der Anwendung der Prüfverfahren beachtet werden müssen. Darüber hinaus können je nach Art und Verwendungszweck eines geschweißten Bauteils spezielle Bauteilprüfungen zur Qualitätssicherung und Dokumentation vorgeschrieben werden.

Das Merkblatt ist im DVS-Regelwerksportal abrufbar. DVS-Mitglieder haben kostenfreien Zugriff auf die Dokumente.

 

Schlagworte

AbbrennstumpfschweißenMBL-SchweißenMBP-SchweißenPressstumpfschweißenWierstandsschweißen