Trendthema
© filmbildfabrik, Jörg Hüttenhölscher
05.11.2021

VDI-Statusreport „Industrie-4.0-Technologien in der Landwirtschaft“

VDI-Statusreport „Industrie-4.0-Technologien in der Landwirtschaft“

Die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) hat im April 2018 den Fachausschuss „Stand des Einsatzes von Industrie 4.0- Technologien in der Landtechnik“ mit Experten aus Wissenschaft, Industrie und Landwirtschaft gegründet. Ziel war es, den Stand des Wissens zu diesem Thema systematisch aufzuarbeiten. Als Ergebnis liegt nun der VDI-Statusreport „Industrie 4.0-Technologien in der Landwirtschaft“ vor.

Agronomische und technische Fachinhalte wurden mit Experten anderer VDI-Ausschüsse und dem VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik abgestimmt. Die organisatorische Begleitung des Statusreports erfolgte im Rahmen des BMEL Vernetzungs- und Transferprojekts zur Digitalisierung in der Landwirtschaft (FZK 2819110718).

„Zunächst wurden die unterschiedlichen Voraussetzungen zwischen Industrie und Landwirtschaft herausgearbeitet“, sagt Prof. Dr. Heinz Bernhardt, Vorsitzender des VDI/VDE-GMA Fachausschusses und Mitglied im VDI Fachbeirat Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik. „Neben ersten erfolgreichen Ansätzen bei der Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Maschinen in der Landwirtschaft zeigt sich ähnlich wie in der Industrie, dass insbesondere bei der organisatorischen und technischen Vernetzung der Systeme noch großer Handlungsbedarf besteht.“

Am 2. Dezember 2021 veranstaltet die Autorengruppe ein virtuelles Expertenforum. Der Statusreport „Industrie 4.0-Technologien in der Landwirtschaft“ wird in fünf Fachvorträgen vorgestellt und mit den Teilnehmern diskutiert. Das Programm der Veranstaltung ist unter www.vdi.de/Landwirtschaft-4.0-DigiLand abrufbar. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Der VDI-Statusreport, der sich vorrangig an Fachleute in der landwirtschaftlichen und technischen Forschung, aber auch an Verantwortliche für die strategische Ausrichtung in der Agrarpolitik richtet, ist unter www.vdi.de/publikationen kostenfrei verfügbar.

Ansprechpartner im VDI:

Dr. Andreas Herrmann
VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (TLS)
Telefon: +49 211 62 14-634
E-Mail: meg@vdi.de

(Quelle: Presseinformation des VDI – Verein Deutscher Ingenieure e. V.)

Schlagworte

AgrartechnikIndustrie 4.0LandwirtschaftNutzfahrzeuge

Verwandte Artikel

Bis Endes des Jahres entsteht im Bad Wörishofer Norden, nur wenige Meter vom Firmensitz entfernt, das neue MicroStep CompetenceCenter Süd, Vorführzentrum und Industrie 4.0-DemoFabrik in einem.
29.03.2022

Baustart 2022 für neues MicroStep CompetenceCenter Süd

Am Standort Bad Wörishofen realisiert MicroStep Europa in diesem Jahr ein Vorführzentrum mit einer Industrie 4.0-DemoFabrik zu Schulungs-, Vorführ- und Lagerzwecken.

Automatisierung CNC-Schneidsysteme Industrie 4.0 Schneiden Schneidtechnik
Mehr erfahren
Vollautomatisierung: Roboter haben sich in der Batterieproduktion bei Robert Bosch Manufacturing Solutions bewährt.
26.03.2022

Rückblick auf das 4. Lasersymposium Elektromobilität LSE’22 (Teil 2)

Im zweiten Teil des LSE’22-Berichts beleuchten ein Automobilzulieferer, ein Sondermaschinenbauer, zwei Laserhersteller und das Fraunhofer ILT die elektromobile Laserzukun...

Aluminiumlegierungen E-Mobilität Elektromobilität Industrie 4.0 KI Laserstrahlschweißen Lasertechnologien
Mehr erfahren
14.03.2022

Echtzeitdaten und MES-Funktionen für Effizienz in der mittelständischen Produktion

Vor allem der Mittelstand leidet unter steigenden sowie stark schwankenden Rohstoff- und Energiekosten als auch pandemiebedingten Personal- und Lieferengpässen. Gute Plan...

Digitalisierung ERP Fertigung Industrie 4.0 MES Planung Produktion Software
Mehr erfahren
06.03.2022

Strategische Forschungsagenda für die Agrartechnik

Der VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (MEG) hat den ersten Teil seiner Roadmap „Agriculture Technology 2030“ aktualisiert und jetzt auch als deutsche Ver...

Agrartechnik Automation Digitalisierung Robotik
Mehr erfahren
Die iWave kombiniert erstklassiges WIG-Schweißvergnügen mit maximaler Kontrolle und höchster Präzision dank Fronius CycleTIG.
26.01.2022

Fronius iWave: Gerüstet für jede Herausforderung

Mit der iWave bringt Fronius im Januar 2022 eine intelligente Highend-Geräteserie auf den Markt. Mit dieser WIG-Stromquelle sind perfekte Schweißnähte auf allen schweißba...

Druckbehälter E-Hand Schweißen Industrie 4.0 Lichtbogenhandschweißen MAG Schweißen MIG Schweißen Multiprozessfähigkeit Rohrleitungen Schweißen Schweißstromquellen WIG Schweißen Zellulose-Elektroden
Mehr erfahren