Unternehmen
EHLA mit HighNo 4.0-Pulverdüse auf einer Bremsscheibe. - © Harald Dickler – Sonderoptiken für die Lasertechnik
12.02.2021

Vertriebsübernahme für EHLA-Schlüsselkomponente

Vertriebsübernahme für EHLA-Schlüsselkomponente

Das Unternehmen Harald Dickler – Sonderoptiken für die Lasertechnik (HD) übernimmt Vertrieb und Marketing der Pulverdüse „HIGHNO – High Quality Powder Nozzle“ für das konventionelle und das sogenannte Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserstrahlauftragschweißen (LMD und EHLA).

Das EHLA-Verfahren entwickelt sich zunehmend zu einer bedeutenden Technologie in der Oberflächenveredelung. Ob Korrosions- oder Verschleißschutzschichten – mittels EHLA können dünne Schichten (25 – 250 μm) innerhalb kurzer Zeit ressourceneffizient und vor allem wirtschaftlich aufgetragen werden.

Die hohen Prozessgeschwindigkeiten – gepaart mit sehr hoher Pulvereffizienz – und die anschließende geringe Nacharbeit stellen eine echte Alternative zum Hartverchromen und Thermisches Spritzen dar. Zumal die technologischen Vorteile von EHLA ein deutliches Upgrade für die Industrie bieten. Denn mittels EHLA erzeugte poren- und rissfreie Schichten schützen das Bauteil wesentlich effizienter und langfristiger.
Während alle eingesetzten Komponenten für das EHLA-Verfahren jederzeit gleichwertig ersetzt werden können, ist dies bei Pulverführung nicht der Fall. Die Technologie steht und fällt einzig und allein mit der Pulverzufuhrdüse. Das macht dieses Werkzeug zur Schlüsselkomponente für das EHLA-Verfahren.

EHLA mit HighNo 4.0-Pulverzufuhrdüse auf einer Welle. - © Harald Dickler – Sonderoptiken für die Lasertechnik
EHLA mit HighNo 4.0-Pulverzufuhrdüse auf einer Welle. © Harald Dickler – Sonderoptiken für die Lasertechnik

Die höchste Performance – sehr hohe Oberflächengüte, präzise Pulverinjektion und -effizienz – ist notwendig, um ein erfolgreiches Beschichtungsergebnis zu ermöglichen. In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer ILT und dem Lehrstuhl DAP der RWTH Aachen hat das Unternehmen Harald Dickler – Sonderoptiken für die Lasertechnik eine Pulverzufuhrdüse entwickelt, die diese Anforderungen erfüllt. Die HighNo-Pulverdüse vereint die erforderlichen Qualitätsmerkmale mit der höchsten Zuverlässigkeit auf sich. Mit der Düse sind Auftragsraten von mehreren Quadratmetern pro Stunde möglich und mit der Qualifizierung der Düsenspitzen für einen reproduzierbaren Austausch ist damit endgültig ein massentaugliches Produkt als Plug-and-Play-Lösung geschaffen. Damit wird auch dem Großserieneinsatz der Weg bereitet. Das Beschichten von PKW-Bremsscheiben mittels EHLA bietet hier eine erste Möglichkeit.

In einer Übergangsphase wurden diese Düsen noch vom Fraunhofer ILT vertrieben. HD übernimmt nun auch die direkte Vermarktung dieses Produkts. Mit der Sicherung des Markenrechts auf den Namen „HighNo“ wird zugleich der nächste Schritt vollzogen.

(Quelle: Presseinformation von Harald Dickler – Sonderoptiken für die Laserbearbeitung)

Schlagworte

EHLALaserstrahlauftragschweißenLasertechnologien

Verwandte Artikel

Additive Fertigung eines Kupferbauteils.
28.09.2022

Neue Lösungen für Aluminium- und Kupferschweißen

Auf der EuroBLECH 2022 stellt Laserline ein breites Spektrum von Diodenlaser-Lösungen für die industrielle Serienfertigung vor. Schwerpunktthemen sind Aluminiumschweißen...

Additive Fertigung Aluminium Aluminiumschweißen Korrosionsschutz Kupfer Kupferschweißen Lasertechnologien Schweißen Schweißtechnik Verschleißschutz
Mehr erfahren
Sandstrahlen mit Lichtgeschwindigkeit: Das Fraunhofer IWS setzt statt der Sandkörner energiereiches Licht ein, um zu reinigen und aufzurauen – zum Beispiel die Oberfläche von Bremsscheiben. Dafür entwickelten Forschende ein laserbasiertes Verfahren, das Reinigungs- und Strukturierungsaufgaben deutlich schneller realisiert als herkömmliche Verfahren und im Serieneinsatz niedrigere Betriebskosten verursachen soll.
22.09.2022

Sandstrahlen mit Licht

Im Gegensatz zum Sandtrahlen sind Laserstrahlen präziser, günstiger und umweltschonender, um Oberflächen zu reinigen und zu strukturieren. Das Fraunhofer IWS hat dafür di...

Automobilbau Automobilindustrie Halbleiterindustrie Lasertechnologien Oberflächenbehandlung Sandstrahlen Zulieferindustrie
Mehr erfahren
Die Temperaturanzeige der Laserschneidmaschine TruLaser 5000 von TRUMPF.
06.09.2022

TRUMPF macht die Laserbearbeitung nachhaltiger

Auf der EuroBLECH zeigt TRUMPF mit dem Eco Cooler eine neue, nachhaltige Lösung, um Laserstrahlmaschinen während des Schneidvorgangs zu kühlen. Der Eco Cooler kühlt mit r...

Blechfertigung Lasertechnologien Nachhaltigkeit
Mehr erfahren
Das neue Verfahren COLLAR Hybrid Additive Manufacturing setzt auf eine Kombination von Lichtbogen- und Laserauftrag.
01.09.2022

Wenn ein Laserkragen den Lichtbogen bändigt …

Am Fraunhofer-Institut in Aachen entstanden eine neue Optik mit Glassubstraten und ein Lichtbogenbrenner. Damit wurden das Metallschutzgas (MSG)-Schweißen und das Laserau...

Additive Fertigung Fügetechnik Hybridschweißen Laserauftragschweißen Lasertechnologien Lichtbogenschweißen MSG Schweißen Schweißtechnik WAAM WLMD
Mehr erfahren
Im Einstein-Elevator der Leibniz Universität Hannover finden die Versuche zum Schweißen unter Mikrogravitation statt.
06.07.2022

Vision: Laserstrahlschweißen im Weltraum

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Laser Zentrums Hannover untersuchen den Einfluss der Gravitation auf Laserstrahlschweißprozesse. Experimente im Einstein-Elev...

Aluminium Laserstrahlschweißen Lasertechnologien Luftfahrt Raumfahrt Stähle
Mehr erfahren