Produkte
© EWS GmbH
24.06.2021

Wolframelektroden: EWS setzt auf mehr Nachhaltigkeit

Wolframelektroden: EWS setzt auf mehr Nachhaltigkeit

Ganz ohne Plastik: Für die Verpackung und Lagerung von Wolframelektroden setzt die EWS European Welding Service GmbH ab sofort auf mehr Nachhaltigkeit. Passend zur Einführung in das eigene Produktsortiment bietet der Brennerspezialist die wichtigen Zubehörartikel ausschließlich mit einer Verpackung auf Papierbasis an. Eine speziell designte Hülle gibt mit den gängigen Bezeichnungen und Farbcodes sowie gewünschten Längen und Durchmessern Aufschluss über den Inhalt. Denn EWS versendet auf diese Weise mehr als 100 verschiedene Varianten. Ab einer bestimmten Einkaufsmenge liefert EWS die Verpackung mit einem individuellen Label.

Jeder WIG-Schweißer benötigt sie für den optimalen Schweißprozess, entsprechend groß ist die Nachfrage: Wolframelektroden sind eines der wichtigsten Zubehörartikel beim WIG-Schweißen. Ab sofort ergänzt der Hersteller das Zubehör-Portfolio seiner WIG-Brenner-Marke TIGZONE um die Elektroden in verschiedenen Ausführungen. Grund genug, direkt zur Einführung die eigene Verantwortung zu beachten: „Der Vertrieb von Wolframelektroden ist ein wichtiger Massenmarkt. Dass wir bis heute in der Branche keine andere Lösung für die Verpackung als Plastik haben, war uns ein Dorn im Auge“, sagt EWS-Geschäftsführer Jan van der Hammen. „Mit der Umstellung auf Papier schaffen wir eine nachhaltige und zugleich wertige Alternative, die uns zu mehr Verantwortungsbewusstsein in der Branche verhilft.“

Mehr als 100 Varianten nachhaltig verpackt

EWS versendet alle verfügbaren Wolframelektroden in Zehner-Gebinden. Aktuell zählen von einfachen WP-Elektroden bis hin zu Elektroden mit Thoriumdioxid-Anteilen bereits mehr als 100 Artikelvarianten zum Bestand – und das in verschiedenen Längen und Durchmessern. Mit einem einfachen Klappmechanismus lässt sich die Verpackung öffnen. Die Elektroden sind in einer kleinen Wellpappe fest eingelegt. Dadurch kann beim Transport und bei der Nutzung kein Teil verrutschen.

Die Verpackung schafft nicht nur mehr Nachhaltigkeit, sondern durch übersichtliche Produktinformationen weitere Mehrwerte für Schweißer. Die Zusammensetzung, die Länge und der Durchmesser lassen sich individuell markieren. So ist auf einen Blick ersichtlich, ob sich die Elektrode für den speziellen WIG-Einsatz eignet. Das bewusst reduzierte Design hat daneben einen weiteren Grund: Bei einer entsprechenden Abnahmemenge labelt EWS die Verpackung mit dem individuellen Kundenlogo.

EWS versendet alle verfügbaren Wolframelektroden in Zehner-Gebinden. - © EWS GmbH
EWS versendet alle verfügbaren Wolframelektroden in Zehner-Gebinden. © EWS GmbH
Eine Maßnahme im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie

Mit der neuen Verpackung für die Wolframelektroden setzt EWS seinen eigenen Nachhaltigkeitsanspruch weiter in die Tat um. Und das ist nicht die einzige Maßnahme: Zahlreiche Brennerverpackungen stellt das Unternehmen sukzessive auf Papierbasis um. Daneben läuft der Standort in Goch auf Solarstrombasis. Mit einem fachkundigen Reparaturservice haucht EWS gebrauchten Brennern wieder neues Leben ein.

(Quelle: Pressemitteilung der EWS GmbH)

Schlagworte

FügetechnikSchweißenSchweißtechnikWolfram-InertgasschweißenWolfram-SchutzgasschweißenWolframelektroden

Verwandte Artikel

DVS Group
17.08.2022

DVS-Umfrage zur Digitalisierung in der Schweißtechnik – jetzt teilnehmen!

Die Digitalisierung verändert die Arbeits- und Geschäftsprozesse in der Schweißtechnik. Aber wie genau sehen diese aus? Welchen Grad der Digitalisierung haben wir erreich...

Digitalisierung Schweißtechnik
Mehr erfahren
Für die Maßhaltigkeit der einzelnen Baugruppen galten hohe Anforderungen.
16.08.2022

Gefragte Brennschneidexpertise für Pilotprojekt zur Grubenwasserhaltung

Die Folgen des Steinkohlenabbaus begleiten das Ruhrgebiet als sogenannte Ewigkeitsaufgaben. Thyssen Schachtbau beauftragte Jebens mit der Fertigung einer 150 Tonnen schwe...

Bergbau Blechbearbeitung Brennschneiden Schweißtechnik
Mehr erfahren
Stoßseitig mit RMS gefügte Gummidichtung einer Autotür
15.08.2022

SKZ Wegbereiterprojekt hilft bei komplexen Verbindungen

Das Kunststoff-Zentrum SKZ möchte in einem Wegbereiterprojekt gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) die Technologien zum Verbinden...

Fügetechnik Hybridfügen Kunststoff-Metall-Verbund Leichtbau Materialverbunde Mobilitätswende
Mehr erfahren
Der auszeichnende Business Hero Club ist ein Zusammenschluss aus Vorständen, Investoren und Unternehmern. Die Initiative legt dabei gleichermaßen Wert auf eine Mischung aus traditionellem Mittelstand und revolutionären Ideen von morgen.
12.08.2022

EWM mit Business Hero Award ausgezeichnet

EWM ist Preisträger des Business Hero Award 2022. Mit 9,7 von möglichen zehn Punkten bestätigt die unabhängige Jury die zahlreichen Stärken des Lichtbogenschweißtechnik-H...

Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
12.08.2022

Zwei deut­sche Dele­gierte in zen­trale IIW-Po­si­tio­nen ge­wählt

Bei der 75. Jahresversammlung mit nachfolgender Konferenz des International Institute of Welding wurden gleich zwei zentrale Positionen in den IIW-Lenkungsgremien durch D...

Internationales Schweißtechnik
Mehr erfahren