Unternehmen
Die Wuppermann Staal Nederland B. V. produziert Flachprodukte für verschiedenste Branchen, unter anderem auch für die Automobilindustrie. - © Wuppermann
14.09.2021

Wuppermann nach IATF 16949 zertifziert

Wuppermann nach IATF 16949 zertifziert

Nach dem Abschluss des Zertifizierungsaudits der Stufe 2 hat Wuppermann im Juni das IATF (International Automotive Task Force) 16949 Audit erfolgreich bestanden. Das Werk im niederländischen Moerdijk Wuppermann Staal Nederland B.V. (WSN) und die Vertriebsgesellschaft Wuppermann Stahl GmbH (WS) in Leverkusen erhielten nun die offiziellen IATF-Zertifikate.

Der Standard nach IATF 16949 umfasst alle veröffentlichten Qualitätsstandards der Automobilbranche und deckt die gesamte Wertschöpfungskette dieser Branche ab. Das Zertifikat ist die formale Verpflichtung zu Exzellenz, Kosteneffizienz und Liefertreue. Es belegt, dass Wuppermann die Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme und kontinuierliche Verbesserungsprozesse erfüllt. Die Schwerpunkte liegen auf dem Risikomanagement und Reduzierungen von Schwankungen und Ineffizienz. Es gilt sowohl für Hersteller als auch für Zulieferer der Automobilindustrie.

„Das IATF-Zertifikat qualifiziert Wuppermann nicht nur als Zulieferer für die Automobilindustrie, sondern zeigt auch unseren anderen Kunden ein starkes Engagement für Produktqualität und Qualitätsmanagement“, erklärt Karsten Pronk, Geschäftsführer bei der WSN.

(Quelle: Presseinformation der Wuppermann-Gruppe)

Schlagworte

AutomobilbrancheZertifizierung

Verwandte Artikel

DVS Group
13.08.2021

DVS ZERT GmbH und TWI CL unterstützen bei der Zertifizierung für UKCA-Kennzeichnung

TWI Certification Ltd und die DVS ZERT GmbH haben ihre Kräfte gebündelt, um Hersteller von Stahl- und Aluminiumkonstruktionen beim Warenverhr nach und aus Großbritannien...

Aluminiumkonstruktionen Brexit Qualitätssicherung Stahlkonstruktionen UKCA-Kennzeichnung WPK Zertifizierung
Mehr erfahren
„Bulli Cargo“: Die Studie des vollelektrischen ID. BUZZ von Volkswagen Nutzfahrzeuge
26.11.2020

KUKA erhält Großauftrag für Karosseriebau des ID. BUZZ

Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt mit dem ID. BUZZ den Bulli als vollelektrische Variante auf die Straße. KUKA ist mit der Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme ei...

Anlagenbau Automobilbranche Bolzenschweißen Elektromobilität Karosseriebau Kleben Nutzfahrzeuge Produktion Technologie Widerstandspunktschweißen
Mehr erfahren
Poröse Flüssigkeiten als Membran: Mit diesem Verfahren könnten sich in der Kunststoffindustrie enorme Mengen Energie und damit CO₂ einsparen lassen.
30.08.2020

Effiziente Gastrennung mit porösen Flüssigkeiten

Ein Forscher des KIT hat gemeinsam mit Partnern „poröse Flüssigkeiten“ entwickelt, mit denen sich beim Abtrennen von Rohstoffen für die Kunststoffindustrie bis zu 80 Proz...

Automobilbranche Baubranche Kunststoffe Petrochemie Polypropylen Propen
Mehr erfahren
Schweissen und Schneiden
23.06.2020

E-Mobilität bietet Anwendungsfelder für den Elektronenstrahl

Der Bedarf an Bauteilen für E-Fahrzeuge eröffnet neue Anwendungsfelder für die Schweißindustrie. Die Elektronenstrahl-technologie ist auch für den Einsatz in der E-Mobili...

Automobilbau Automobilbranche Automobilindustrie E-Mobilität Elektronenstrahl Elektronenstrahlschweißen
Mehr erfahren
18.06.2020

Neue digitale Infrastrukturen schützen

Durch die Corona-Pandemie sind den Unternehmen,vor allem hinsichtlich der Digitalisierung, in kürzester Zeit Quantensprünge gelungen. Umso wichtiger ist es nun, die neuen...

Corona-Hilfe Corona-Krise Cybersicherheit Digitalisierung Industrie 4.0 Zertifizierung
Mehr erfahren