Unternehmen
Seifi Ghasemi, Chairman, President und Chief Executive Officer von Air Products - © Air Products GmbH
02.10.2020

Air Products kündigt „Third by ‘30“ Ziel zur CO₂-Emissionsreduktion an

Air Products kündigt „Third by ‘30“ Ziel zur CO2-Emissionsreduktion an

Air Products, ein weltweit führendes Industriegase-Unternehmen,  hat ein neues Nachhaltigkeitsziel bekannt gegeben, um die Intensität seiner Kohlendioxidemissionen (CO2) bis zum Jahr 2030 um ein Drittel gegenüber 2015 zu reduzieren. Das Unternehmen hat dieses neue Ziel festgelegt, da es der erfolgreichen Erreichung einer Reihe von Nachhaltigkeitszielen für 2020 näher rückt.

Der Chairman, President und Chief Executive Officer von Air Products, Seifi Ghasemi, hat am 15. September im Rahmen der virtuellen 33. Annual Basic Materials Conference von Credit Suisse über Nachhaltigkeit gesprochen:

„Nachhaltigkeit ist das Herzstück der Geschäftstätigkeit von Air Products in den letzten 80 Jahren. Unsere Industriegase sowie die dazugehörigen Technologien und Anwendungen ermöglichen es Kunden auf der ganzen Welt, ihren Energieverbrauch zu senken, Emissionen zu reduzieren und ihre Produktivität zu erhöhen. Air Products spielt auch eine führende Rolle bei der Bewältigung bedeutender Energie- und Umweltprobleme durch Gasifizierung, Kohlenstoffabscheidung und Wasserstoffmobilitäts-Lösungen, unter anderem durch Projekte wie NEOM - das weltweit größte kohlenstofffreie und wirklich transformative Wasserstoffprojekt“, sagte Ghasemi.

Reduzierung der CO2-Emission auf Basis der Geschäftsstrategie

„Dieses ehrgeizige Ziel steht vollständig im Einklang mit unserer Geschäftsstrategie. Zu den wichtigsten Treibern auf dem Weg zu unserem Ziel gehören Projekte zur Kohlenstoffabscheidung, kohlenstoffarme und kohlenstofffreie Projekte, operative Exzellenz und die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien. Mit unserer Technologie sowie unseren Produkten und vor allem mit unseren intensiv und engagiert arbeitenden Mitarbeitern bin ich zuversichtlich, dass wir unsere Erfolgsgeschichte fortsetzen werden, indem wir uns ehrgeizige Ziele setzen und diese erreichen und übertreffen“, führte er weiter aus.

Das „Third by '30“ CO2-Intensitätsreduktionsziel steht auch im Einklang mit dem übergeordneten Ziel von Air Products, bei dem die Mitarbeiter auf der ganzen Welt motiviert sind, zusammenzuarbeiten und innovative Lösungen für bedeutende Energie- und Umweltprobleme zu entwickeln. Die Mitarbeiter von Air Products nehmen ihre Verantwortung ernst, die Nachhaltigkeitsleistung voranzutreiben und die Kunden dabei zu unterstützen, dasselbe zu tun. Das Unternehmen entwickelt derzeit auch zusätzliche neue Nachhaltigkeitsziele, die über das Ziel der Emissionsreduzierung hinausgehen.

„In Europa hat Air Products einen soliden Weg für nachhaltiges Wachstum geschaffen, indem wir mit unseren Kunden partnerschaftlich zusammenarbeiten, um sauberere Energielösungen bereitzustellen“, kommentierte Ivo Bols, Präsident Europa und Afrika bei Air Products. „In einer Region mit einigen der weltweit höchsten Umweltstandards und einer ehrgeizigen Politik werden wir weiterhin eine aktive Rolle bei der Schaffung eines wettbewerbsfähigen, nachhaltigen Europas spielen.“

Neben der Bereitstellung von Produkten, die es den Kunden von Air Products ermöglichten, 69 Millionen Tonnen CO2-Emissionen im Jahr 2019 zu vermeiden, hat das Unternehmen auf der Basis von 2015 auch frühere Ziele für 2020 erreicht und in mehreren Fällen sogar übertroffen. Weitere Einzelheiten zu den Nachhaltigkeitsleistungen und -bemühungen von Air Products finden Sie auf der Nachhaltigkeits-Website des Unternehmens.

(Quelle: Presseinformation der Air Products GmbH)

Schlagworte

CO₂-EmissionCO₂-ReduzierungIndustriegaseNachhaltigkeit

Verwandte Artikel

08.10.2020

Neue Gasgemische für das Sintern im Desktop Metal Studiosystem

Linde bringt ADDvance Sinter250 auf den Markt, ein neues Gasgemisch, das im Desktop Metal’s Bound Metal Deposition Prozess für optimale Arbeitsatmosphären in Sinteröfen s...

3D-Druck Additive Fertigung Additive Manufacturing Argon Gasgemische Industriegase Sintern Wasserstoff
Mehr erfahren
18.06.2020

3M ist Mitglied der Initiative SEAM

3M ist als europäische Hersteller von Schleifmitteln Mitglied der Initiative „Sustainable European Abrasive Manufacturers“ (SEAM) geworden, die Anfang 2020 vom Verband de...

Internationales Nachhaltigkeit Schleifen Schleifmittel
Mehr erfahren
04.05.2020

Abgabefrist für den Deutschen Ingenieurbaupreis 2020 verlängert

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wurde die Abgabefrist für den Deutschen Ingenieurbaupreis bis zum 28. Mai 2020 verlängert.

Baukultur Ingenieurbau Ingenieurwissenschaften Klimaschutz Nachhaltigkeit
Mehr erfahren
Die Firmenzentrale
28.02.2020

Witt feiert Jubiläum

Bereits seit 75 Jahren sorgt das Wittener Unternehmen Witt-Gasetechnik für Sicherheit und Effizienz beim industriellen Einsatz von Gasen. Zum Produktportfolio gehören Gas...

Druckregler Gasanalysatoren Gasmischer Industrie 4.0 Industriegase
Mehr erfahren
Gase-Erzeugungsanlagen von Messer auf dem Gelände von MOL Petrochemicals
30.12.2019

Messer investiert in Ungarn und festigt seine Marktposition

Messer ist seit 30 Jahren einer der führenden Gasehersteller in Ungarn. In den letzten drei Jahren investierte der familiengeführte Industriegasespezialist 37,4 Millionen...

Industriegase
Mehr erfahren