Produkte
28.06.2019

Allrounder für die Filtration

Staub sicher entfernen – dank Fassentsorgung

Gerade bei Laseranwendungen fallen häufig große Mengen an Staub an, die teilweise gefährliche Schadstoffe enthalten. Hier ist Vorsicht beim Filtern der Schadstoffe aus der Luft sowie beim Staubaustrag geboten. TEKA hat daher die Filtercube weiterentwickelt. So ist diese Absauganlage mit Staubsammellade oder alternativ mit einem „Staubfass“ erhältlich. Der Vorteil: Abgeschiedene Partikel können nicht nur zuverlässig aufgefangen, sondern auch benutzerfreundlich und sicher entfernt werden. Während beim Herausziehen von Staubsammelladen Teilchen aufgewirbelt werden könnten, geraten Mitarbeiter bei der Fassentsorgung zu keinem Zeitpunkt mit gefährlichen Emissionen in Berührung. Neue Behälter mit einem Volumen von bis zu 200 Litern werden zentrisch unter dem Dichtkegel eingespannt, so dass während des Absaugvorgangs keine Schadstoffe in die Raumluft gelangen können.

Zeitgemäß energieeffizient

TEKA-Ingenieure machen jede Filtercube zur Sonderlösung, dann zum Beispiel, wenn sie die Anlagentechnik dem realen Bedarf anpassen und die Auslastung von Schweißbrennern ermitteln. Energieeinsparungen sind möglich, sobald die Anlage mit Frequenzumrichtern samt Absperrriegel ausgestattet wird. So sorgen diese dafür, dass der Volumenstrom stets dem jeweiligen Bedarf, also den aktiv genutzten Schweißplätzen angepasst ist. Dadurch lässt sich der Energieverbrauch deutlich drosseln. Auch weil die gefilterte saubere Luft wieder in den Arbeitsbereich zurück geleitet werden darf, lassen sich insbesondere im Winter zusätzlich Energiekosten einsparen.

Zertifizierte Qualität

Die Filtercube ist vom Institut für Arbeitssicherheit (IfA) zertifiziert und für die Schweißrauchklasse W3 als stationäres Schweißrauchabsauggerät zugelassen. Aveolengängige Partikel < 0,4 µm werden mit Bestwerten abgeschieden. Der Einsatz der Spezialpatronen führt zu einer wesentlichen Trenngraderhöhung, so dass sich bereits nach kürzester Zeit ein Abscheidegrad von nahezu
100 % einstellt. Demnach ergibt sich bei gleichen Betriebsparametern eine bessere Filtrationsleistung bei deutlich geringeren Druckverlusten zu herkömmlichen Systemen der Staubklasse M (DIN EN 60335-2-69:2008, lauf IFA Prüfung). Dies führt wiederum zu einer Standzeitverlängerung der Filtermedien bei gleichen Betriebsparametern und vergleichbar niedrigen Emissionswerten. Die automatische Filtersteuerung ermöglicht eine bedarfsgerechte Abreinigung der Filter.

(Quelle: Presseinformation der TEKA GmbH)

 

Schlagworte

AbsaugungFiltrationRauchSchleifenSchneidenSchweißenStaub

Verwandte Artikel

Je nach Ausführung stapeln die GEORG precisioncut TBA robotline Anlagen mehrere Kerne synchron.
14.02.2020

Wirtschaftliche Alternative für das automatische Schneiden und Stapeln

Im Frühjahr stellt GEORG die precisioncut TBA300 robotline vor, eine Anlage für das automatisierte Schneiden von Trafoblechen und das Stapeln von Kernen für Verteilertran...

Blechbearbeitung Digitalisierung Industrie 4.0 Logistik Schneiden Stapeln
Mehr erfahren
13.02.2020

Schweißschäden: Ursachen – Bewertung – Vermeidung

Für den vierten Band der Buchreihe „Schäden im Metallbau“ wurden einhundert typische, gleichzeitig aber auch spannende Schadensfälle von ausgewiesenen Experten zusammenge...

Schweißen Schweißschäden
Mehr erfahren
Laserschneiden
10.02.2020

Effektiver Funkenvorabscheider erhöht Sicherheit in der Metallbearbeitung

Der neue Funken- und Grobpartikel-Vorabscheider Novus Tornado eignet sich zum effektiven Abscheiden grober und abrasiver Partikel aus dem Rohgasstrom.

Aluminium Laserschneiden Metallbearbeitung Schleifen Schneiden
Mehr erfahren
05.02.2020

„You'll never weld alone!“: Eine Social Media-Aktion zum Mitmachen

Gemäß der Devise „You'll never weld alone!“ lädt voestalpine Böhler Welding dazu ein, dabei zu helfen, das bisher längste Böhler Welding Video zu erstellen, bei dem die S...

Arbeitsschutz Schweißen Schweißerschutz
Mehr erfahren
27.01.2020

Power-Upgrade für die kleinen Winkelschleifer von Metabo

Metabo hat seinen kleinen Winkelschleifern ein Power-Upgrade verpasst. In der Kompakt-Klasse kommen die 1.100-Watt-Serie und die 1.350-Watt-Serie neu hinzu.

Anlagenbau Metallbau Rohrleitungsbau Schleifen Stahlbau
Mehr erfahren