Veranstaltung
25.05.2021

Anmeldeschluss verlängert: Bayerischer Gemeinschaftsstand auf der ITM

Anmeldeschluss verlängert: Bayerischer Gemeinschaftsstand auf der ITM

Das bayerische Staatsministerium bzw. Bayern International hat entschieden, auf der ITM INDUSTRY EUROPE in Posen erstmalig einen offiziellen bayerischen Firmengemeinschaftsstand zu realisieren. Der Anmeldeschluss wurde heute bis zum 06. Juni 2021 verlängert.

Die ITM Industry Europe findet vom 31. August bis zum 03. September 2021 in Posen statt. Die Messe steht für eine Verbindung von Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie wird jährlich von ca. 1.000 Ausstellern besucht, die innovative Maschinen und neue Lösungen für Branchen wie Kunststoffverarbeitung, Metallurgie, Schweißen und Schneiden, Oberflächenbehandlung, Lackierung, Automobil und Transportmittel präsentieren. Ausländische Unternehmen machen fast 50 Prozent der Aussteller auf der ITM aus.

Ingenieure, Konstruktionsteams und wissenschaftlichen Einrichtungen präsentieren Innovationen und Lösungen, die eine Steigerung der Effizienz von Anlagen, die Optimierung von Produktionsanlagen und somit die Erhöhung der Marktattraktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ermöglichen.

Die ITM umfasst folgende Bereiche:

  • Mach-Tool (Maschinen und Werkzeuge)
  • Surfex (Oberflächenbehandlung)
  • Metalforum (Metallurgie, Gießerei, Metallindustrie),
  • Welding (Schweißen und Schneiden)
  • Research for Industry (wissenschaftliche Leistungen von Forschungsinstituten).

Parallel zur ITM INDUSTRY EUROPE laufen die Fachmessen für Logistik, Transport und Lagerung.

Eine Teilnahme innerhalb des Gemeinschaftsstands ist bereits ab 180,00 €/qm inkl. Standbau (ab 9qm) bzw. ab 495,00 € für ein Infodesk möglich.

Mehr Informationen zur ITM Industry Europe finden Sie außerdem in unserem Veranstaltungskalender.

(Quelle: Balland Messe-Service GmbH)

Schlagworte

AutomationFügetechnikIndustrie 4.0OberflächenbehandlungRobotikSchweißenSchweißtechnik

Verwandte Artikel

Das Verfahren realisiert konstante Rauheitswerte und optimiert zugleich den Korrosionsschutz.
07.12.2022

Raustrahlen „übernimmt“ Haftung

Oberflächenfinish braucht Haftung: Die Haltbarkeit von KTL- oder Pulverbeschichtungen hängt maßgeblich vom Untergrund ab – je definierter die Rauheit, desto besser. Eine...

Automobilindustrie Beschichten Korrosionsschutz Maschinenbau Metallverarbeitende Unternehmen Metallverarbeitung Oberflächenbehandlung Raustrahlen
Mehr erfahren
Die DALEX Maschinenbau GmbH (ehemals AUGENSTEIN) ist Spezialist für leistungsstarke Standard- und Sonderlösungen rund um die Prozessautomatisierung für die unterschiedlichsten Schlüsselbranchen.
06.12.2022

DALEX übernimmt AUGENSTEIN

DALEX baut seit einigen Jahren auch Sonderanlagen mit hohem Automati-sierungsgrad. Um diesen Bereich weiter zu stärken, hat DALEX die frühere AUGENSTEIN Maschinenbau GmbH...

Automation Drehen Fräsen Schleifen Schweißen Schweißtechnik Sondermaschinenbau Wasserstrahlschneiden
Mehr erfahren
: Von links nach rechts: Gerold Görke (Ausbilder Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung), Claudia Feierabend (Leiterin kaufmännische Ausbildung bei EWM), Philipp Jakel, Susanne Szczesny-Oßing, Anke Jakel (Mutter von Philipp).
02.12.2022

Vier gewinnt: EWM-Azubis von IHK ausgezeichnet

EWM setzt in demselben Maße auf die optimale Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeitenden wie auf technische Innovationen. Das bestätigt die kürzlich erfolgte Auszei...

Fachkräftequalifizierung Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Sicher geschützt beim Schweißen.
01.12.2022

Multi Protect-Helm für härteste Arbeitsbedingungen

„Hard Work Never Felt So Easy – Harte Arbeit war noch nie so einfach“ ist die gute Nachricht für alle Schweißprofis im Heavy Duty-Bereich: Endlich gibt es mit der HELIX S...

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Heavy-Duty-Schweißen PSA Schleifen Schneiden Schweißen Schweißerschutzhelm Stahlbau
Mehr erfahren
Stellv. Würzburger Landrätin Karen Heußner, Ministerialdirigent Boris Petschulat, Regierungspräsident des Bezirks Unterfranken Dr. Eugen Ehmann, Staatssekretärin Anna Stolz, Institutsdirektor des SKZ Prof. Martin Bastian, stellv. bayerischer Ministerpräsident Hubert Aiwanger, Oberbürgermeister von Würzburg Christian Schuchardt, stellv. Kitzinger Landrat Robert Finster und Architekt Steffen Rothenhöfer bei der Eröffnung der Modellfabrik des SKZ (v.l.n.r.).
30.11.2022

Eröffnung der SKZ-Modellfabrik

16 Jahre nach der ersten Antragstellung wurde die Modellfabrik des SKZ  am 9. November 2022 eröffnet. Die Aufnahme der operativen Tätigkeiten ist ab Anfang 2023 geplant.

Digitalisierung Forschung Industrie 4.0 Kunststoffbranche Kunststoffe Kunststofffügen
Mehr erfahren