Award
© KUKA AG
13.04.2020

Artificial Intelligence Challenge: Der KUKA Innovation Award 2021

Artificial Intelligence Challenge: Der KUKA Innovation Award 2021

Forscherinnen und Forscher, Entwicklerinnen und Entwickler sowie junge Unternehmerinnen und Unternehmer aus der ganzen Welt sind dazu eingeladen, sich für den KUKA Innovation Award 2021 zu bewerben. Unter dem Motto „Artificial Intelligence Challenge“ sind Konzepte rund um das Thema Künstliche Intelligenz gefragt. Dem Gewinnerteam winkt ein Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro.

KUKA verleiht den Innovation Award seit 2014, mit jeweils unterschiedlichenTechnologien im Fokus. Im kommenden Jahr dreht sich alles um das Thema Künstliche Intelligenz (KI). „KI wird für Unternehmen und die Industrie immer wichtiger. Gerade in Kombination mit Robotik eröffnen sich hier völlig neue Möglichkeiten und Anwendungen. Wir freuen uns aufspannende Konzepte und neue Blickwinkel“, sagt Dr. Rainer Bischoff, Vice President Corporate Research bei KUKA.

© KUKA AG
© KUKA AG

Bis zum 21. Juni 2020 können Forscherteams aus der ganzen Welt ihre Ideen für die „Artificial Intelligence Challenge“ einreichen. Eine internationale Fachjury bewertet die Konzepte und wählt fünf Finalisten aus, die ihre Ideen mit KUKA Hardware umsetzen. Dafür bekommen die Finalteams für mindestens sechs Monate kostenlos einen KUKA-Roboter zur Verfügung gestellt sowie Trainings und Coaching von KUKA Experten während des gesamten Wettbewerbs.

Das Finaledes Innovation Awards findet traditionell auf einer großen Messe statt. Die Teamspräsentieren ihre Applikationen dort einem großen Fachpublikum aus Industrie und Forschung sowie Medienvertretern und Investoren. Den Gewinner erwartet darüber hinaus ein Preisgeld von 20.000 Euro.

Schlagworte

AutomatisierungKIKünstliche IntelligenzRobotik

Verwandte Artikel

25.03.2021

60 Jahre Valk Welding

Valk Welding besteht in diesem Jahr 60 Jahre. Es ist in Meilenstein für den Sondermaschinenbauer und Schweißroboter-Integrator, bei dem es vor allem in den letzten Jahren...

Automation Automatisiertes Schweißen Fügetechnik Robotik Schweißtechnik
Mehr erfahren
25.03.2021

FANUC ergänzt Service-Angebot um digitale Dienste

FANUC ergänzt sein Service-Angebot in Deutschland um den neuen digitalen Dienst FANUC Assisted Reality. Damit will das Unternehmen auch in Zeiten von Reisebeschränkungen...

Automation Digitalisierung Robotik
Mehr erfahren
24.03.2021

Zukunftsweisende Lösungen für das automatisierte Schleifen

CLOOS und FerRobotics kooperieren seit 2020 im Bereich der automatisierten Schleiftechnik. Während CLOOS das Know-how im Bereich Roboter- und Anlagenbau in die Projekte e...

Automation Entgraten Industrie 4.0 Oberflächenbearbeitung Robotik Schleifen Schleiftechnik
Mehr erfahren
23.03.2021

Handling-to-Welding: Zwei Roboter, Hunderte Bauteilgeometrien

Modular, kollaborierend und flexibel: Die Handling-to-Welding Roboterschweißzelle von Fronius Welding Automation fügt Bauteile unterschiedlicher Geometrien und Werkstoffe...

Automatisiertes Schweißen Fügetechnik Robotik Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Schiffswerft des US-Unternehmens Halter Marine
22.03.2021

US-Schiffsbauer Halter Marine bestellt mehrere Schweißroboter von Inrotech

Die Robotertypen "MicroTwin" und "Crawler" werden beim Bau eines neuen Schiffs für die Küstenwache in arktischen und antarktischen Gewässern eingesetzt.

Automatisierung Bauteile Konstruktion Roboter Schiffbau Schiffsbau Schweißroboter Stahlkonstruktionen
Mehr erfahren