Handwerk
Wer ist das Ausbildungs-Ass 2019? - © pixabay.de/Willi Heidelbach
08.07.2019

„Ausbildungs-Ass“ gesucht!

„Ausbildungs-Ass“: Deutschlands beste Ausbilder werden gesucht

Zum 23. Mal verleiht die Junge deutsche Wirtschaft in diesem Jahr den Förderpreis „Ausbildungs-Ass“ an die besten Ausbilder Deutschlands. Mit dem Preis ehren die Wirtschaftsjunioren Deutschland zusammen mit den Junioren des Handwerks, der INTER Versicherungsgruppe sowie den Partnern „der Handel“ und das „handwerk magazin“ Unternehmen, Initiativen und Schulen für ihr besonderes Engagement in Sachen Ausbildung.

Bewerben können sich Unternehmen, Betriebe, Institutionen, Schulen und Initiativen, die einen Beitrag zur Schaffung neuer Arbeitsplätze leisten und Jugendliche in besonderer Weise dabei unterstützen, den Weg ins Berufsleben zu finden. Das „Ausbildungs-Ass“ wird in drei Kategorien vergeben:

  • Unternehmen aus Industrie, Handel oder Dienstleistung,
  • Unternehmen des Handwerks und
  • außer-, überbetriebliche oder schulische Ausbildungsinitiativen (kein Innungen)

In den drei Kategorien erhalten die Erstplatzierten je 2.500 Euro, die Zweitplatzierten je 1.500 Euro und die Drittplatzierten je 1.000 Euro. Außerdem werden zwei Sonderpreise vergeben, die jeweils mit 500 Euro dotiert sind.

Die Bewerbungsfrist endet bereits am 14. Juli 2019. Möglich ist eine Bewerbung über eine Online-Maske auf der Internetseite des Preises.

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, die in die Handwerksrolle eingetragen, Mitglied einer IHK oder eines sonstigen Berufsverbandes sind, sowie Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen. Darüber hinaus können in der Kategorie „außer-, überbetriebliche oder schulische Ausbildungsinitiativen“ Kooperationen und Initiativen auch außerhalb des engeren unternehmerischen Umfelds eingereicht werden. In dieser Kategorie werden Bewerbungen einzelner Unternehmen ausdrücklich nicht berücksichtigt.

Die Gewinner wurden am 13. Dezember im Bundeswirtschaftsministerium geehrt.

(Quelle: Pressemitteilung des ZDH ‒ Zentralverband des Deutschen Handwerks)

Schlagworte

AusbildungFachkräftequalifizierungHandwerk

Verwandte Artikel

04.08.2020

Gestartet: Bundesprogramm zur Sicherung von Ausbildungsplätzen

Am 1. August starteten wesentliche Teile des Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“, mit dem die Bundesregierung KMU fördert.

Ausbildung Ausbildungsförderung Corona-Hilfe Corona-Krise KMU
Mehr erfahren
31.07.2020

Projekt „Handwerk attraktiv“ zur Fachkräftegewinnung

Mit dem Projekt „Handwerk attraktiv“ unterstützt der ZDH-Beirat Unternehmensführung im Handwerk Betriebe dabei, ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern.

Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung Handwerk
Mehr erfahren
27.07.2020

Tag des Handwerks 2020: 24-Stunden-Video-Projekt

Deutschlands Handwerker sägen, hämmern, backen oder reparieren 24 Stunden am Tag – für sich und für ihre Kunden. Anlässlich des 10. Tags des Handwerks am 19. September 2...

Fachkräfte Handwerk Kampagne Qualität
Mehr erfahren
26.07.2020

Chancen durch Berufliche (Weiter-)Bildung

Der Karriereweg über die Berufliche Bildung ist für viele eine lohnende Alternative zum Studium. Auch die deutsche Wirtschaft profitiert seit Jahrzehnten von der betriebs...

Bachelor Professional Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung Industriemeister Metall Master Professional
Mehr erfahren
25.07.2020

Qualitätskriterien für E-Learning-Formate

Viele E-Learning-Formate, wie Podcasts, Webinare oder Erklärvideos, werden kostenlos im Internet angeboten. Die Qualität ist jedoch sehr unterschiedlich. Das KOFA erklärt...

Ausbildung Digitales Lernen E-Learning Weiterbildung
Mehr erfahren