Unternehmen
Der Heribert-Späth-Preis ehrt besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk. - © pixabay.de/Klimkin
28.05.2019

Ausschreibung: Heribert-Späth-Preis 2019

Die Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk hat den diesjährigen Heribert-Späth-Preis für besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk ausgeschrieben. Nominierungsvorschläge können bis zum 27. September 2019 eingereicht werden.

Die Stiftung verleiht den Heribert-Späth-Preis jedes Jahr. Die nach dem ehemaligen ZDH-Präsidenten Heribert Späth (1988-1996) benannte Ehrung ist mit 3.000 Euro dotiert. Der Preis ehrt Betriebsinhaberinnen oder -inhaber, die durch ihre Ausbildungsleistungen und durch ihre persönliche Grundhaltung eine Vorbildfunktion einnehmen. Voraussetzung für die Nominierung ist eine aktive Berufstätigkeit der Betriebsinhaberin oder des Betriebsinhabers im eigenen Handwerksbetrieb.

Die Auswahlkriterien

Mit dem Heribert-Späth-Preis werden Personen ausgezeichnet, die sich in ihrem Gesamtschaffen aktiv und in besonderer Weise für die Ausbildung von jungen Menschen engagieren. Besonders berücksichtigt werden Ausbildende, die innovative Ideen und Konzepte zur Förderung von

  • begabten Jugendlichen,
  • benachteiligten Jugendlichen,
  • Jugendlichen mit Migrationshintergrund,
  • behinderten Jugendlichen,
  • Frauen in Handwerksberufen mit vorwiegend männlichen Auszubildenden und/oder
    Männern in Handwerksberufen mit vorwiegend weiblichen Auszubildenden

entwickelt haben und praktizieren sowie

  • regelmäßig eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsquote haben,
    mit Betrieben oder Institutionen im Ausland kooperieren und / oder
  • mit anderen Akteuren im Bildungsbereich (allgemeinbildende Schulen, Berufsschulen, Hochschulen, etc.) zusammenarbeiten.
Vorschlags- und Auswahlverfahren

Bewerbungsunterlagen für die Auszechnung werden im laufenden Wettbewerbsjahr bis zum 27. September 2019 entgegengenommen. Um sicher zu stellen, dass es sich um einen Handwerksbetrieb handelt., können Vorschläge nur eingereicht werden von

  • Handwerkskammern
  • Fachverbänden oder
    sonstigen Handwerksorganisationen.

Der Vorstand der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk wählt den Preisträger bzw. die Preisträgerin unter den eingegangenen Vorschlägen aus.

Der Preis

Der Preis ist mit 3.000,00 Euro dotiert. Der/die Preisträger/-in wird im Rahmen der Schlussfeier des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks – Profis leisten was (PLW) persönlich geehrt. Die Kosten für Reise- und Unterkunft werden für den/die Preisträger/-in und eine Begleitperson übernommen.

Kontaktinformationen

Für Rückfragen steht Christiane Karn gern zur Verfügung (Telefon: 030 / 206 19 304).

Bewerbungen senden Sie bitte per E-mail an:

Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk
Christiane Karn
karn@zdh.de
 
Die Bewerbungsunterlagen können  Sie hier abrufen oder jederzeit über die Geschäftsstelle der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk anfragen.

Schlagworte

AusbildungFachkräfteHandwerkQualifizierungen

Verwandte Artikel

19.11.2019

Gesetzesänderungen bei der Umsatzsteuer betreffen auch das Handwerk

Der Deutsche Bundestag hat in den vergangenen Wochen zwei Gesetze beschlossen, die umsatzsteuerrechtliche Änderungen enthalten, die für das Handwerk von Bedeutung sind.

Gesetzgebung Handwerk Umsatzsteuer
Mehr erfahren
Baupläne
11.11.2019

Gemeinsamer Protest gegen „Bachelor Professional“ und „Master Professional“

Die Hochschulrektorenkonferenz und der VDI fordern den Bundesrat dringend auf, Fortbildungsbezeichnungen wie „Bachelor Professional“ und „Master Professional“ abzulehnen.

Ausbildung Fachkräftequalifizierung Weiterbildung
Mehr erfahren
Werkzeug
08.11.2019

„Mach was! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“

In diesen Tagen geht die Aktion „Mach was! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“ an den Start. Je 1.000 Euro Fördergeld können allgemeinbildende Schulen für ein Handwer...

Fachkräftesicherung Handwerk Nachwuchsförderung
Mehr erfahren
Schweissaufsicht aktuell
05.11.2019

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Welche Auswirkungen haben die durch die Digitalisierung bedingten technischen Veränderungsprozesse auf Berufsbilder und deren Qualifikationsniveau? Wie sehen diese Prozes...

Ausbildung Digitalisierung Fachkräftequalifizierung Virtuelle Schweißtrainer
Mehr erfahren
29.10.2019

Rückblick: „Das geilste Praktikum der Welt“

Der Gelsenkirchener Schüler Melih C. gewann bei der vom Handwerk ins Leben gerufenen Aktion „Das geilste Praktikum der Welt“ und schaute in Abu Dhabi eine Woche lang Kfz...

Ausbildung Fachkräftequalifizierung Handwerk
Mehr erfahren