Anwenderbericht
Die relevanten Daten aller KUKA Roboter des Kunden werden zentral auf einem Dashboard angezeigt. - © KUKA
14.02.2024

BOOSTER Precision Components implementiert KUKA iiQoT

Für eine effizientere Roboterflotte: BOOSTER Precision Components implementiert KUKA iiQoT

Der Automobilzulieferer BOOSTER Precision Components GmbH spart ab sofort Zeit durch die effiziente Planung von Wartungsarbeit und beim Transfer von Diagnose-Dateien. Der Weg von der Entscheidung für KUKA iiQoT bis zum transparenten Überblick über die gesamte Roboterflotte dauerte nur wenige Tage.

„Die Implementierung von KUKA iiQoT im Brownfield ging einfach und schnell. Im Schnitt haben wir circa zehn Minuten je Roboter gebraucht. Nun haben wir durch die Vernetzung die Sicherheit, dass die angezeigten Informationen immer aktuell sind“, freut sich Tobias Sauer, Head of Automation bei BOOSTER Precision Components. Denn das Dashboard von KUKA iiQoT bündelt alle wichtigen Informationen transparent und übersichtlich. So lässt sich die Roboterflotte vom Standort in Schwanewede aus im Blick behalten – unabhängig davon, in welcher Niederlassung in der Welt sich die Roboter befinden.

Analysen, Wartungstermine und mehr zu den Robotern werden übersichtlich dargestellt. - © KUKA
Analysen, Wartungstermine und mehr zu den Robotern werden übersichtlich dargestellt. © KUKA
Smarte Robotik: Alle relevanten Daten auf einen Blick

„Mit KUKA iiQoT werden KUKA Roboter zu smarten Robotern. Durch die übersichtliche Dar-stellung der Roboterflotte, die Benachrichtigungen im Fehlerfall und die Zustandsüberwa-chung gewinnen unsere Kunden an Transparenz und Effizienz“, erläutert Christian Büchle, Platform Product Manager Data Driven Services bei KUKA. Durch die intelligente Daten-sammlung in der sicheren Microsoft Cloud gelingt es KUKA Kunden, in ihrer Produktion Ma-schinenstillstände zu minimieren und so die Betriebszeit zu maximieren. Beispielsweise werden notwendige Wartungsmaßnahmen der Roboter in KUKA iiQoT transparent darge-stellt und können dadurch für die gesamte Roboterflotte harmonisiert werden.

Effizienzsteigerung durch fortlaufende Fehleranalyse

Mehrere Funktionen von KUKA iiQoT tragen zur schnellen Fehlerbehebung bei – so etwa Condition Monitoring, das Trends und Unregelmäßigkeiten aufzeichnet. Die kundenspezifischen Meldungen unterstützen die Fehlerdiagnose, indem sie kritische Ereignisse und Fehler-Hotspots des Roboters melden. Auch der Draht zum KUKA Customer Service ist kurz. Denn mit KUKA iiQoT können Kunden unkompliziert ihre Daten mit den Experten teilen. Tobias Sauer von BOOSTER Precision Components ist froh, dass sein Unternehmen nun auf die smarte Datenanalyse durch KUKA iiQoT setzt: „KUKA ist für uns ein starker Partner bei der Digitalisierung. Wir sehen seit der Implementierung von KUKA iiQoT eine Optimierung bei der Planung der Roboterwartungen und eine deutlich spürbare Zeitersparnis.“

(Quelle: Presseinformation der KUKA AG)

Schlagworte

AutomationDigitalisierungRobotikSoftwareVernetzung

Verwandte Artikel

21.04.2024

Fachkräftemangel bedroht Transformation zu nachhaltiger Industrie

In der kommenden Woche treffen sich Industrie und Wirtschaft auf der Hannover Messe. Zentrales Thema ist eine nachhaltige Industrie – dazu gehören auch die Bekämpfung des...

Digitalisierung Energieversorgung Entsorgung Fachkräftemangel Fahrzeugtechnik Informatik Ingenieurwesen Klimaschutz Klimawende Maschinentechnik Wasserversorgung Wirtschaftsstandort Deutschland
Mehr erfahren
17.04.2024

KUKA: More Than 700 Robots for Volkswagen in Spain

Augsburg-based automation expert KUKA and the Wolfsburg-based automotive group Volkswagen have signed a framework agreement for the delivery of more than 700 robots over...

Automation Automotive Robots
Read more
16.04.2024

Sieben Innovationen für eine effizientere Beschaffung von Blech- und Metallteilen

Zum Start in das nun achte Unternehmensjahr zündet die Laserhub GmbH ein Feuerwerk an sieben Innovationen.

Anlagenbau Blechteile CNC-Zerspanung Drehteile Frästeile Maschinenbau Metallteile Online-Plattform Rohrprofile Software
Mehr erfahren
15.04.2024

Großauftrag für KUKA: Mehr als 700 Roboter für Volkswagen in Spanien

KUKA und Volkswagen haben eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von mehr als 700 Robotern in diesem und den kommenden beiden Jahren geschlossen.

Automation Automobilindustrie Karosseriebau Robotik
Mehr erfahren
15.04.2024

Innovationsfähigkeit entscheidet über Produktivitätssteigerungen

Maschinen- und Anlagenbauer weltweit können ihre Produktivität um 30 bis 50 Prozent steigern, indem sie Innovationen in den Bereichen KI , Lean sowie Digitalisierung und...

Additive Fertigung Anlagenbau Digitalisierung Industrie 4.0 Informationstechnologie Innovationsfähigkeit KI Maschinenbau Nachhaltigkeit Operative Technologie Produktivität
Mehr erfahren