Produkte
Einsatz einer RINGSPANN-Bremse vom Typ DU 060 FPM im Antriebssystem einer Spezialmaschine zur Herstellung von Kugel- und Wälzkörpern. - © RINGSPANN
22.05.2024

Bremssysteme: „Tief hinein in alle Bereiche des Maschinenbaus“

Bremssysteme: „Tief hinein in alle Bereiche des Maschinenbaus“

Mit seinem aktuellen Angebot an Industrie-Bremsen erfasst RINGSPANN inzwischen alle Einsatzgebiete des modernen Maschinen- und Anlagenbaus. Insbesondere die Scheibenbremsen der Baureihen DH, DU und DV haben sich hier als feste Größen etabliert. Dank der One-Stop-Shop-Philosophie des Unternehmens sind sie rasch verfügbar, lassen sich einsatzspezifisch konfigurieren und mit anderen Komponenten zu einbaufertigen Smart Solutions kombinieren. Im klassischen Maschinenbau übernehmen diese Bremszangen derzeit viele verschiedene Aufgaben.

In jüngster Vergangenheit hat RINGSPANN seinen One-Stop-Shop insbesondere in der Kategorie Industrie-Bremsen erheblich ausgeweitet. Konstrukteuren und Entwicklungsingenieuren des Maschinen- und Anlagenbaus bietet sich damit inzwischen eine große Auswahl an Scheiben- und Trommelbremsen, die viel Spielraum für die Realisierung leistungsfähiger Notstopp-, Regel-, Positionier- und Haltefunktionen eröffnet. „Über alle Bautypen hinweg decken wir Bremsmomente von 10 bis 38.500 Nm ab. Ebenso wichtig ist aber: Wir können jede Bremse kundenspezifisch anpassen und sie auf Wunsch mit weiteren Komponenten unseres One-Stop-Shops – etwa Kupplungen, Welle-Nabe-Verbindungen und Bremsscheiben – zu montagefreundlichen Smart Solutions zusammenstellen“, sagt Franz Eisele. Was der Leiter der RINGSPANN-Sparte Bremsen und Kupplungen damit konkret meint, lässt sich an vielen Projektlösungen veranschaulichen, in deren Mittelpunkt die Bremszangen der Baureihen DH, DU und DV des Unternehmens stehen.

Kleinere Motoren dank optimaler Bremse

Als ein Ventilatorenbauer beispielweise im Rahmen der Reduzierung seiner Zukauf-Komponenten eine universelle Bremse benötigte, die sich für Radialventilatoren mehrerer Baugrößen eignen sollte, konnte RINGSPANN diesen Wunsch mit einer DH 020 PFK erfüllen. Diese Bremszange wird pneumatisch betätigt und federgelüftet, eignet sich für 12,5 mm dicke Bremsscheiben und wird rechtwinklig zur Bremsscheibe montiert. „Das hochgradig standardisierte System lässt sich – wie viele unserer Lösungen – direkt in unserem Webshop konfigurieren und bestellen“, betont Franz Eisele.

Hochgradig standardisiert ist die RINGSPANN-Bremse vom Typ DH 020 PFK. Sie wird pneumatisch betätigt und federgelüftet, eignet sich für 12,5 mm dicke Bremsscheiben und wird rechtwinklig zur Bremsscheibe montiert. - © RINGSPANN
Hochgradig standardisiert ist die RINGSPANN-Bremse vom Typ DH 020 PFK. Sie wird pneumatisch betätigt und federgelüftet, eignet sich für 12,5 mm dicke Bremsscheiben und wird rechtwinklig zur Bremsscheibe montiert. © RINGSPANN

Anderenorts war es ein Anlagenbauer der Kunststofftechnik, der dank des Bremsentyps DH 035 FPM kleinere, kostengünstigere und wartungsärmere Motoren für seine Antriebe verwenden konnte. Diese federbetätigte und pneumatisch gelüftete Bremszange lässt sich mit verschiedenen Druckzylindern ausstatten und an Bremsscheiben unterschiedlicher Dicken anpassen. Sie wird rechtwinkelig zur Bremsscheibe befestigt. Mit welcher Präzision RINGSPANN seine Bremsen selbst auf Anwendungen mit hohen Genauigkeitsansprüchen abzustimmen vermag, zeigt sich am Beispiel einer vollautomatischen Maschine zum Entgraten von Flachglas-Elementen. Hier ist es eine DH 005 PFK, die das sensible Werkstück während der Nassbearbeitung mit einer Diamantschleifscheibe exakt in Position hält. „Bei dieser Kompaktbremse handelt es sich um eine kundespezifische Lösung. Sie erhöht die Effektivität beim Entgraten erheblich“, so Franz Eisele.

Bremssystem als Smart Solution

Bremssysteme der DU-Klasse von RINGSPANN sind es hingegen, die in Spezialmaschinen zur Herstellung von Kugel- und Wälzkörpern zum Einsatz kommen. Für die Realisierung von Notstopp-Lösungen zum Bedienerschutz fällt die Wahl der Konstrukteure hier etwa auf die Variante DU 060 FPM, die dann mit ölbeständigen Reibbelägen ausgestattet wird. Diese federbetätigte und pneumatisch gelüftete Bremszange bringt schon im Standard ein hohes Maß an Flexibilität mit: Sie lässt sich sowohl parallel oder rechtwinklig zur Bremsscheibe anbringen und kann kurzfristig mit acht verschiedenen, rechts- oder linksseitig montierten Druckzylindern bereitgestellt werden.

Ein konkretes Beispiel für die Realisierung einer Smart Solution ist der Einsatz einer DU 060 PFM in einer Schleudergussanlage zur Rohrproduktion. „Hier haben wir das Bremssystem als Komplettlösung inklusive Bremsscheibe und Konus-Spannsatz für die Welle-Nabe-Verbindung ausgeliefert. Der Kunde erhält also alles aus einer Hand, was er zur Montage benötigt“, sagt Franz Eisele. Das Bremssystem substituiert in diesem Fall eine regeltechnisch aufwändige Kombination aus Frequenzmotor und Stopper, die für Not- und Ausfälle als zu träge bewertet wurde. Dabei deckt es gleich drei Aufgaben ab: Das schnelle, kontrollierte Herunterfahren des Antriebs, das sichere „Einfrieren“ der Rotation beim Einrichten der Anlage sowie die Notstopp-Funktion. Unter dem Strich konnte der Maschinenbauer dadurch kürzere Taktzyklen erreichen, den Einrichtbetrieb vereinfachen, die Auslaufzeit beim Notstopp reduzieren und Anzahl seiner Lieferanten verringern.

Komplett mit Spannsätzen und Kupplungen

„Tief hinein in alle Bereiche des Maschinenbaus gehen wir auch mit den Bremsen unserer Baureihe DV“, sagt Franz Eisele. Als Beispiel nennt er unter anderem den Einsatz von gleich zehn Bremszangen der Variante DV 030 FPM im Radialwagen einer Aerospace-Nietmaschine. Die Scheibenbremsen sind hier Teil des Positionier- und Sicherheitssystems: Einerseits fixieren sie den mobilen Radialwagen beim Nieten, andererseits stoppen sie den Antrieb im Fall eines Getriebeschadens. Diese federbetätigten und pneumatisch gelüfteten Scheibenbremsen liefert RINGSPANN auch für die Positioniersysteme robotergestützter Schweißzellen, als Komponente zur Zugkraft-Regelung in Drahtziehanlagen oder als Haltesystem in Webmaschinen. „In wachsendem Maße stellen wir den Anlagenbauern – etwa in der Verseil-, Wickel- oder Kunststofftechnik – unsere DV-Bremsen derzeit maßgeschneidert mit passenden Bremsscheiben, Kupplungen, Welle-Nabe-Spannsätzen sowie Stellkabeln und Handhebeln als montagefertige Smart Solutions zur Verfügung“, berichtet Franz Eisele.

Aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit erfreuen sich die RINGSPANN-Bremsen der Baureihen DH, DU und DV großer Nachfrage aus vielen Bereichen und Nischen des Maschinen- und Anlagenbaus. Allerdings bietet das Unternehmen in seinem One-Stop-Shop noch zahlreiche andere Bremsentypen an, die für die Konstrukteure von Antriebssystemen für Fertigungsmaschinen, Förderanlagen oder Montagesystemen von Interesse sind. Erwähnenswert sind an dieser Stelle etwa die hydraulisch gelüfteten Scheibenbremsen der HW- und HS-Serien – geeignet auch für Heavy-Duty-Anwendungen – oder die elektromagnetischen EV- und EH-Bremsen, die sich durch ihr besonders kompaktes Design auszeichnen.

(Quelle: Presseinformation der RINGSPANN GmbH, Autor: Mirco von Stein, Freier Fachjournalist, Darmstadt)

Schlagworte

AnlagenbauAntriebstechnikEntwicklungKonstruktionMaschinenbauSicherheitstechnikZuliefererZulieferindustrie

Verwandte Artikel

09.06.2024

Das Industriedilemma „made in Germany“

Dilemma „made in Germany“: Die Produktion geht zurück, Aufträge fehlen. „Laut ifo-Umfrage spüren 44 Prozent der Unternehmen in unserer Branche Rückgänge“, so Holger Ade,...

Maschinenbau Metallverarbeitung Stahlverarbeitung Wirtschaftstandort Deutschland
Mehr erfahren
07.06.2024

Produktion im Produzierenden Gewerbe 04/2024

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe stagnierte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im April preis-, kalender- und saisonbereinigt mit einem Rückgang um 0,1 %...

Automobilindustrie Baugewerbe Chemieindustrie Elektrische Ausrüstungen Kfz-Teile Maschinenbau Metallerzeugnisse Produktion Wirtschaft
Mehr erfahren
Steffen Wagne wird neuer SLV-Leiter in Halle (Saale).
DVS Group
06.06.2024

Steffen Wagner als zukünftiger Geschäftsführer der SLV Halle GmbH bestellt

Steffen Wagner wurde zum SLV-Leiter berufen und verantwortet er in dieser Position das operative Geschäft der Abteilungen Aus- und Weiterbildung, Verbundausbildung, Quali...

Ausbildung Entwicklung Fachkräftequalifizierung Forschung Qualitätssicherung Schweißtechnik Werkstofftechnik
Mehr erfahren
06.06.2024

Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe 04/2024

Die Auftragseingänge sind im April gegenüber dem Vormonat preis-, kalender- und saisonbereinigt leicht gesunken (-0,2 %). Damit setzt sich der seit Jahresbeginn anhaltend...

Automobilindustrie Elektrische Ausrüstungen Fahrzeugbau Kfz-Teile Maschinenbau Metallerzeugnisse
Mehr erfahren
Projekt CubEniK für hochsichere Verschlüsselung: Der Mini-Satellit kann Quantenschlüssel über eine Entfernung von 300 Kilometern zwischen zwei Bodenstationen übertragen.
05.06.2024

Technologien für die Luft- und Raumfahrt der Zukunft

Mit fast 50 Exponaten aus unterschiedlichen Themen- und Forschungsfeldern startet die Fraunhofer-Gesellschaft auf der Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2024 in Berlin (5...

Digitalisierung E-Mobilität Entwicklung Forschung Klimaneutralität Klimaschutz Leichtbau Luftfahrt Nachhaltigkeit Raumfahrt
Mehr erfahren