Veranstaltung
ICE - © pixabay.de/holzijue
16.09.2019

Call for Papers: JOIN-TRANS 2020 „Fügen und Bauen von Schienenfahrzeugen“

Call for Papers: 6. Europäische Konferenz JOIN-TRANS 2020 „Fügen und Bauen von Schienenfahrzeugen“

Im Namen des ECWRV ‒ European Committee for Welding on Railway Vehicles laden Transportowy Dozór Techniczny (TDT) und die SLV Halle dazu ein, Vortragsvorschläge für die 6. Europäische Konferenz JOIN-TRANS 2020 „Fügen und Bauen von Schienenfahrzeugen“ einzureichen. Die Konferenz findet am 12. und 13. Mai 2020 in Warschau, Polen, statt. Die Konferenzsprachen sind Englisch und Polnisch. Der Call for Papers endet am 27. November 2019.

Die Harmonisierung des Schweißens für Schienenfahrzeuge schreitet auf der Grundlage der Norm EN 15085 voran. Ein sicherer Schienenverkehr liegt europaweit im öffentlichen Interesse ‒ und das Schweißen spielt dabei eine aktive Rolle. Eine klar definierte Norm allein beeinflusst die Qualität des Schweißens an Schienenfahrzeugen jedoch nicht ausreichend. Daher ist ein ganzes System der Qualitätssicherung erforderlich. Dies abzudecken, ist eine Schlüsselaufgabe des ECWRV ‒ European Committee for Welding on Railway Vehicles, in dem Hersteller, Betreiber, nationale Sicherheitsbehörden sowie Herstellerzertifizierungsstellen aus mehr als 16 Ländern derzeit Mitglied sind. Sie diskutieren, wie die Qualitätssicherung auf gleicher Ebene organisiert werden kann. In diesem Zusammenhang ist die Online-Datenbank EN 15085 von zentraler Bedeutung. Die Datenbank bietet Transparenz über die Gültigkeit von Zertifikaten sowie technische Informationen.

Die 6. Europäische Konferenz JOIN-TRANS 2020 „Fügen und Bauen von Schienenfahrzeugen“ setzt die Schwerpunkte auf neueste Entwicklungen in der Schweißtechnik, Schweißkonstruktionen sowie Normen für Schienenfahrzeuge.

Die Konferenzthemen
  • Additive Fertigung
  • Schweißtechnologien bei der Herstellung von Schienenfahrzeugen (Neuherstellung und Reparatur)
  • Alternative Technologien (mechanische Fügeprozesse,…)
  • Werkstoffe und Halbzeuge (Stahl, Aluminium, Kunststoffe, Verbundwerkstoffe)
  • Schweißen und Konstruktion nach EN 15085 Teil 1-5
  • Erfahrung von Zertifizierungsstellen mit EN 15085-2
  • Anwendung der Online-Datenbank EN 15085
  • Neue Konstruktionsprinzipien
  • Dynamische Beanspruchung von Schweißkonstruktionen
  • Korrosionsschutz (Strukturaspekte, Beschichtungen, Dichtungsmaterialien,…)
  • Schweißtechnische Geräte, Mechanisierung und Automatisierung
  • Qualitätssicherung mit sicherheitsrelevanten Bauteilen
  • Sicherheitskonzepte im Schienenfahrzeugbau
  • Zerstörungsfreie Prüfung im Schienenfahrzeugbau
  • Instandhaltung und Reparatur
  • Für die Wartung zuständige ECM-Stelle
  • Neue Richtlinie von ECWRV Teil 1 und 2

Die Dauer der Vorträge ist auf 30 Minuten begrenzt, was fünf Minuten für eine abschließende Diskussion miteinschließt. Die Vorträge der Konferenz werden in englischer und polnischer Sprache veröffentlicht.

Schlagworte

BauEN 15085KonstruktionSchienenfahrzeugbauSchweißtechnik

Verwandte Artikel

Ulrich Winter, Mitglied der Geschäftsführung von Fronius Deutschland, Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß, Geschäftsführerin der Fronius International GmbH, und Ewald Eisner, Geschäftsführer der Fronius Deutschland GmbH, eröffnen die neue Landeszentrale (v.l.).
22.10.2019

Fronius Deutschland feierte Eröffnung der neuen Landeszentrale

Ende September feierte Fronius Deutschland die Eröffnung ihrer neuen Landeszentrale. Die Gäste konnten einen Blick in die neuen Räumlichkeiten werfen und sich in Fachvort...

Lichtbogenschweißen Punktschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Das Instant Robot Programming System IRPS ermöglicht das effiziente Schweißen von kleinen Losgrößen mit minimalem Programmieraufwand
17.10.2019

IRPS: Zum Schweißen kleiner Losgrößen ohne Programmieraufwand

Der Programmieraufwand für das automatisierte Schweißen von Kleinstserien ist oft hoch. Das Instant Robot Programming System IRPS erzeugt in kürzester Zeit Programme für...

Automation Automatisiertes Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Ein Bauteil aus Additiver Fertigung
DVS Group
16.10.2019

Neue DVS-Arbeitsgruppe „Additive Fertigung“ gegründet

Der DVS hat kürzlich die Arbeitsgruppe „Additive Fertigung“ gegründet. Sie verfolgt das Ziel, Inhalte zur Additiven Fertigung aus den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Fo...

3D-Druck Additive Fertigung Schweißtechnik
Mehr erfahren
Preisträger 2019 aus Hessen, Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG, v.r.n.l.: Arndt Rosendahl; Kaufmänn. Leiter; Dr.-Ing. Torsten Müller-Kramp; Geschäftsführer
16.10.2019

ABICOR BINZEL erhält begehrten Mittelstandspreis

„Großer Preis des Mittelstandes“: Die Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG aus Buseck wurde als Preisträger 2019 ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr war das Unte...

Absaugung Robotik Schutzgasschneidbrenner Schutzgasschweißbrenner Schweißtechnik
Mehr erfahren
Die Abteilung „Forschung und Technik“ im DVS mit dem Ausschuss für Technik (AfT) sichert gemeinsam mit der Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS den Fortschritt in der Fügetechnik.
DVS Group
15.10.2019

DVS und DVS-Forschungsvereinigung beurteilen steuerliche Forschungsförderung kritisch

So positiv es grundlegend sei, dass die Forschungsarbeit in Deutschland begünstigt werde, gibt es aber Bedenken wegen der praktischen Umsetzung.

Forschung Fügetechnik Schneidtechnik Schweißtechnik
Mehr erfahren