Veranstaltung
© Messe Essen/Rainer Schimm
05.12.2019

Cutting World und Co. rücken Schneidtechnologien in den Mittelpunkt

Cutting World und Co. rücken Schneidtechnologien in den Mittelpunkt

Plasma- oder Laserschneiden? Welche Bedeutung hat das Autogenschneiden noch in Deutschland? Wie ist der Stand beim Schneiden 4.0? Antworten auf Fragen wie diese gibt der Deutsche Schneidkongress PLUS, der parallel zur Cutting World stattfindet. Vom 28. bis 30. April 2020 wird die Messe Essen damit zum Treffpunkt der Schneidbranche.

Bereits jetzt stehen die Themenbereiche des Kongresses fest. So werden sich gleich mehrere Referenten den verschiedenen Schneidtechniken widmen. Je nach Materialart sowie wirtschaftlichen und qualitativen Aspekten haben das Laser- wie das Plasmaschneiden ihre Vorteile und damit ihre Einsatzbereiche. Die Stärken und Schwächen beider Schneidtechnologien stellt unter anderem Volker Krink, Entwicklungsleiter von Kjellberg Finsterwalde, gegenüber. Die Schneidbranche registriert, dass das Autogenschneiden bei manchen Endkunden mit der Zeit aus dem Fokus geraten ist. Kurt Nachbargauer von IHT Automation wird zeigen, wie die Wahrnehmung des Autogenschneidprozesses positiv verändert und das Wissen um dieses älteste der vier Schneidverfahren bewahrt werden kann.

Bei der Industrie 4.0 spielt der Overall Equipment Effectiveness OEE-Kennwert eine wichtige Rolle. Matthias Winkelhoch von ProCom und Heinz-Joachim Schulte vom OEE-Institut erläutern, wie diese Kennziffer für eine Steigerung der Produktivität und eine Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit angewendet werden kann. Weitere Themen sind unter anderem Laserschneiden, Laserdrehen, lasergerechte Konstruktion von Blechteilen, Sensorik im Laserstrahl, Wasserstrahlsuspensionsschneiden, Entgratung, Organisationskonzepte, Umwelt- und Filtertechnologien sowie die Rückverfolgbarkeit von Material.

Besucher der Fachmesse Cutting World können mit ihrem Messe-Ticket ohne Zusatzkosten am Deutschen Schneidkongress teilnehmen.

Faserlaserschneidanlage - © Messe Essen/Rainer Schimm
© Messe Essen/Rainer Schimm
Wichtige Player der Branche stellen auf der Messe aus

Das Konzept der Cutting World in Verbindung mit dem Deutschen Schneidkongress überzeugt die Branche. Bereits jetzt haben sich zahlreiche Unternehmen für die Messe angemeldet, um dort den Fachbesuchern ihre Innovationen vorzustellen. Auch Klöckner und Bystronic werden dabei sein. Klöckner ist einer der führenden Werkstoffhändler in Deutschland mit einem breiten Anarbeitungsportfolio unter anderem im Bereich 3D-Rohrlaser, Brennschneiden sowie CNC-Drehen, -Fräsen und -Bohren. Bystronic bietet mit den Hochleistungsmaschinen zur Blechbearbeitung umfangreiche Lösungen von der Laserschneid- und Biegetechnik bis hin zu integrierten, vollautomatischen Fertigungssystemen. Für beide Unternehmen ist die Cutting World aufgrund ihrer hohen Konzentration von Kunden und Anwendern wichtig. Ebenfalls auf der Messe ausstellen werden unter anderem Air Liquide Deutschland, Airco, Boschert, CNC-Step, Kohler, NUM, STM Waterjet, TriPURIS und Yamazaki Mazak.

Auch Aussteller aus Frankreich dabei

Erstmals wird die Sato GmbH auf der Cutting World präsent sein. Managing Director Philipp Gingter: „Als einer der führenden Hersteller für Schneidsysteme setzen wir mit unseren kundenspezifischen Lösungen dort an, wo andere an ihre Grenzen stoßen. In Sachen Maschinengröße, Blechdicke und Zuverlässigkeit kennen wir nahezu keine Grenzen. Wir sehen die Cutting World 2020 als optimales Forum, die Besucher von unserer langjährigen Innovationskraft in den Bereichen Schneiden, Automatisierung und Betriebsdatenerfassung zu überzeugen.“

Als erster Aussteller aus Frankreich ist Mecanumeric dabei. Ricki Rohr, General Manager, Mecanumeric Deutschland: „Die Mecanumeric Gruppe ist ein Garant für Technologie, verbunden mit Servicenähe und Zuverlässigkeit. Einer der wenigen Hersteller weltweit, welcher eine eigene Entwicklungsabteilung für spezielle Projekte und Anforderungen besitzt. Neben unserer Standard Produktpalette entwickeln wir individuelle Lösungen im Bereich CNC Fräs-, Wasserstrahl-, Laser- und Ultraschallanlagen. Auf der Cutting World 2020 werden wir Besucher mit unseren unterschiedlichen Technologien vertraut machen und gerne die Vor- und Nachteile verschiedener Trenntechnologien erläutern.“

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie weiterführende Informationen zum Deutschen Schneidkongress PLUS und dem Brennschneidetag sowie zur Fachmesse Cutting World.

Schlagworte

LaserschneidenPlasmaschneidenSchneidenTrennenWasserstrahlschneiden

Verwandte Artikel

15.06.2021

Laser, Plasma, Autogen – Präzision im XXL-Format

Sehr große oder dicke Bleche präzise bearbeiten – das ist ein Job für Spezialisten wie die Otto Klostermann GmbH. Beim thermischen Schneiden – egal, ob Autogen, Plasma od...

Autogenschneiden Laserschneiden Plasmaschneiden Schneidtechnik Stahlbearbeitung Thermisches Schneiden Trennen
Mehr erfahren
10.06.2021

Leitfaden sorgt für Vorteile beim kabellosen Trennen, Schruppen und Finishen

Für die Auswahl des richtigen Schleifmittels für akkubetriebene Winkelschleifer stellt Norton einen lösungsorientierten Leitfaden zur Verfügung, der Anwender von akkubetr...

Entgraten Metallbearbeitung Oberflächenbehandlung Schleifen Schruppen Trennen Winkelschleifer
Mehr erfahren
Alle Testreihen und Proben wurden von MicroStep sauber dokumentiert, bevor das Material zur weiteren Analyse an ein Labor der Salzgitter Mannesmann Forschung überstellt wurde.
01.06.2021

Schneidversuche für hochfeste Sicherheitsstähle

Die Ilsenburger Grobblech GmbH hat zusammen mit MicroStep Schneidversuche von zwei neuen Sicherheitsstählen durchgeführt. Zwei Schneidverfahren werden im Ergebnis empfohl...

Laserstrahlschneiden Plasmaschneiden Schneiden Schneidtechnologien Sicherheitsstähle Trennen Wasserstrahlschneiden
Mehr erfahren
Helmuth Klug, Gründer und Unternehmer aus Göppingen
31.05.2021

Erster Online-Shop für individuelle Metallbauteile und Schweißbaugruppen

Kunden können die Teile in Standardgrößen online kalkulieren und direkt beim Produzenten bestellen.

Baugruppen Bauteile Biegen Blech Fertigung Laser Laserschneiden Maschinenbau Mechanische Bearbeitung Metall Metallbau Metallbearbeitung Oberflächenbearbeitung Online-Shop Produktion Schneiden Schweißbaugruppen
Mehr erfahren
Sonplas Software-Ingenieur Manuel Streifeneder am Rolle-zu-Rolle- Demonstrator: Dieses Verfahren kommt beim Schneiden von Elektrodenblättern zum Einsatz. Dabei werden die Elektroden-Folien abgewickelt, mit dem Laser zugeschnitten und wieder aufgewickelt oder vereinzelt gestapelt.
19.05.2021

Qualitätssprung in der Batteriezellproduktion

Angesichts der aktuell vermehrten Rückrufe von Fahrzeugen und Batteriesystemen im Bereich der Elektromobilität setzen deutsche Maschinenbauer auf das Thema Qualität, um d...

Batteriezellen E-Mobilität Laserschneiden Lasertechnologien Schneiden Trennen
Mehr erfahren