Handwerk
© Handwerkskammer Cottbus
23.06.2021

Digitale Schweißsimulatoren verbessern die Ausbildung

Digitale Schweißsimulatoren verbessern die Ausbildung

Schweißsimulatoren werden zunehmend in der Aus- und Weiterbildung eingesetzt. Gleich fünf "Soldamatic 3.2" sind im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Cottbus in Gallinchen im Einsatz. Sie ermöglichen alle Schweißprozesse in Form von Augmented Reality Technik und sind sowohl für Auszubildende als auch für Handwerker in der Weiterbildung geeignet.

Vor allem Anfänger können mit individuellen Übungen Schritt für Schritt die unterschiedlichen Schweißprozesse erlernen. Ausgestattet mit Schweißbrenner, Helm und Handschuhen führen sie virtuelle Schweißungen an haptischen Werkstücken durch. Der virtuelle Vorgang spart Material und Ressourcen. Ein Analyseprogramm gibt jede einzelne Schweißnaht wieder. Diese Auswertungen helfen, den Lernfortschritt und die motorischen Fähigkeiten zu verfolgen. Dazu können die Lerninhalte im System erweitert werden. Helm, Brenner und Handschuhe entsprechen der Realität. Damit sind keine Umstellungen in der Praxis erforderlich und es fördert die eigene Sicherheit am Arbeitsplatz.

Schweißparameter individuell einstellen

Volt, Ampere und Gas können individuell eingestellt werden. Sie ermöglichen die drei unterschiedlichen Schweißverfahren: Wolfram-Inertgasschweißen (WIG), Metall-Aktivgasschweißen (MAG) und Lichtbogenhandschweißen (E). Die Auswirkungen sind im Schweißergebnis, der Schweißnaht und durch die Geräusche erlebbar. Ein weiterer Vorteil des Roboters: Der Schweißer kann frei im Raum trainieren, er benötigt keine Schweißkabine.

„Ein Schweißsimulator kostet rund 27.000 Euro. Es ist für einen Handwerksbetrieb kaum möglich, einen solchen Roboter nur für das Training seiner Mitarbeiter anzuschaffen“, so Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der HWK Cottbus. „Für die Auszubildenden aus der Metallbranche ist es eine Neuentwicklung. Wie mit der PlayStation steigen sie ein in die virtuelle Welt des Schweißens, erlernen die Techniken und bekommen ein Gefühl für den Brenner. Die Motivation steigt mit den wachsenden Anforderungen der Lerninhalte, die individuell zugeschnitten sind. Für die Weiterbildung von Schweißfachkräften bietet der Schweißsimulator ein passgenaues Training.“

Ein kurzer Videofilm zum Einsatz des „Soldamatic“ in Gallinchen ist hier verfügbar.

(Quelle: Presseinformation der HWK Cottbus)

Schlagworte

FachkräftequalifizierungFügetechnikSchweißenSchweißtechnikSchweißtrainerVWTS

Verwandte Artikel

: Von links nach rechts: Gerold Görke (Ausbilder Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung), Claudia Feierabend (Leiterin kaufmännische Ausbildung bei EWM), Philipp Jakel, Susanne Szczesny-Oßing, Anke Jakel (Mutter von Philipp).
02.12.2022

Vier gewinnt: EWM-Azubis von IHK ausgezeichnet

EWM setzt in demselben Maße auf die optimale Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeitenden wie auf technische Innovationen. Das bestätigt die kürzlich erfolgte Auszei...

Fachkräftequalifizierung Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Sicher geschützt beim Schweißen.
01.12.2022

Multi Protect-Helm für härteste Arbeitsbedingungen

„Hard Work Never Felt So Easy – Harte Arbeit war noch nie so einfach“ ist die gute Nachricht für alle Schweißprofis im Heavy Duty-Bereich: Endlich gibt es mit der HELIX S...

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Heavy-Duty-Schweißen PSA Schleifen Schneiden Schweißen Schweißerschutzhelm Stahlbau
Mehr erfahren
Das Beschickungssystem wurde speziell an die Raumsituation im neuen Hallenanbau angepasst. Durch Pufferstrecken für jeweils sieben Warenkörbe in der Be- und Entladezone arbeitet die Anlage für rund zwei Stunden mannlos und informiert den Anlagenbediener automatisch.
30.11.2022

Lösemittelreinigung sichert Schweißergebnis

Bei Druckbehältern für die Kälte- und Klimatechnik hängt die Sicherheit stark von der Schweißnahtausführung ab. Für einen weltweit tätigen Hersteller zählten daher eine s...

Aluminium Bleche Druckbehälter Edelstahl Kältetechnik Klimatechnik Lösemittel Schweißnähte Schweißtechnik Wärmepumpen
Mehr erfahren
28.11.2022

Update in DVS-Richtlinienreihe „Scher- und Schälversuch für HM- und HD-Schweißen“

Mit Ausgabedatum November 2022 ist das Beiblatt 4 der Richtlinie DVS 2203-1in einer neuen Fassung erschienen. Sie ersetzt das bis dato gültige Beiblatt vom November 2008.

Heizelementmuffenschweißen Heizwendelschweißen Kunststofffügen Kunststoffschweißen Schälversuch Scherversuch Schweißen
Mehr erfahren
CEO von Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik Florian Soyer, Ministerialdirektorin Bay. Wirtschaftsministeriums Dr. Ulrike Wolf, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern Franz Xaver Peteranderl,  CEO von Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik Heinz Soyer, M. Sc. Andreas Jilg Abteilung Forschung und Entwicklung bei Soyer , Präsident des Bay. Industrie- und Handelskammertages Prof. Klaus Josef Lutz.
28.11.2022

Heinz Soyer erhält „Innovationspreis Bayern 2022“

Im November wurde zum sechsten Mal der „Innovationspreis Bayern“ vergeben. Die Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik GmbH wurde dabei mit dem Sonderpreis in der Kategorie „Koo...

Aluminium Bolzenschweißen Lichtbogenschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren