Regelwerke
© pixabay.de/Ephraimstochter
04.07.2019

DIN EN ISO 5178 in neuer Fassung

DIN EN ISO 5178 „Zerstörende Prüfung von Schweißverbindungen an metallischen Werkstoffen ‒ Längszugversuch an Schweißgut in Schmelzschweißverbindungen“

Mit Augabedatum Mai 2019 ist die DIN EN ISO 5178 in neuer Fassung erschienen. Das Dokument ersetzt die Norm DIN EN ISO 5178:2011-05.

Die vorliegende Norm legt die Größen von Proben und die Prüfverfahren zur Durchführung von Längszugversuchen an zylindrischen Proben fest, um die mechanischen Eigenschaften des Schweißgutes einer Schmelzschweißverbindung zu bestimmen. Für die Dokumentation der Prüfung dient der gleichfalls festgelegte Prüfbericht.

Gegenüber DIN EN ISO 5178:2011-05 wurden die normativen Verweise (Abschnitt 2) aktualisiert, der Abschnitt 3 (Begriffe) ergänzt, die Prüftemperatur präzisiert und der Prüfbericht im Abschnitt 9 überarbeitet. Der zuständige deutsche Gemeinschaftsausschuss ist der NA 092-00-05 GA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAS/NMP: Zerstörende Prüfung von Schweißverbindungen (DVS AG Q 4)".

Schlagworte

LängszugversuchSchmelzschweißenZerstörende Prüfung

Verwandte Artikel

Schematische Darstellung des Schweißnahtbiegeversuchs
Der Schweisser
09.07.2019

Schweißnahtbiegeversuch? So geht's!

Der Biegeversuch dient zur Ermittlung der Verformbarkeit von Stumpfschweißverbindungen und Auftragschweißungen. Die Prüfung erfolgt an Proben, die aus dem Bauteil entnomm...

Schweißnahtprüfung Schweißtechnik Zerstörende Prüfung
Mehr erfahren