Unternehmen Veranstaltung
© www.alfocus.ru
04.09.2019

Erstmals deutscher Gemeinschaftsstand auf der weldex

SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet Unternehmen Präsenz im russischen Markt: Messe Essen organisiert erstmals deutschen Gemeinschaftsstand auf der russischen Schweißfachmesse weldex in Moskau

Gezielt setzt die Weltleitmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN auf Kooperationen mit erfolgreichen themenverwandten Messen im Ausland. So erhalten Unternehmen die Möglichkeit, in wichtigen Absatzmärkten Geschäftskontakte zu knüpfen. Jüngstes Beispiel ist die russische Schweißfachmesse weldex. Vom 15. bis 18. Oktober werden über 180 Firmen und Institutionen aus 14 Ländern im Moskauer Messegelände ECC Sokolniki ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Für deutsche Unternehmen mit Produkten rund um das Themenfeld Schweißen und Schneiden organisiert die Messe Essen mit Unterstützung des DVS e.V. dort erstmals einen deutschen Gemeinschaftsstand, der vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird.

Zehn Unternehmen, unter ihnen die Durum Verschleißschutz GmbH, werden dem internationalen Fachpublikum ihre Produkte und Lösungen „Made in Germany“ vorstellen. Durum-Geschäftsführer Peter Knauf: „Seit Jahren unterstützen uns unsere russischen Partner sehr erfolgreich bei unseren täglichen Geschäften im hiesigen Markt. Die weldex ist nun für uns eine hervorragende Möglichkeit, für ein paar Tage persönlich vor Ort zu sein, Kontakte zu pflegen und unsere Produkte und Dienstleistungen noch näher zu präsentieren. Der Verschleißschutz ist ein spannendes und wichtiges Thema, wodurch Unternehmen beträchtliche Einsparungen erzielen können. Auf diesem Gebiet haben wir viel geforscht und entwickelt.“ Neben weiteren Ausstellern ist auch TÜNKERS Maschinenbau auf dem Gemeinschaftsstand vertreten. Das Unternehmen ist bereits seit 20 Jahren auf dem russischen Markt tätig.

Im Rahmen der weldex werden über 180 Firmen und Institutionen aus 14 Ländern im Moskauer Messegelände ECC Sokolniki ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. - © www.alfocus.ru
Im Rahmen der weldex werden über 180 Firmen und Institutionen aus 14 Ländern im Moskauer Messegelände ECC Sokolniki ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. © www.alfocus.ru
Russland ist als siebtgrößter Stahlproduzent ein wichtiger Markt

Russland stellt für Unternehmen rund um Schweißgeräte und Ausstattung einen bedeutenden Markt dar. Das Land ist der weltweit siebtgrößte Produzent von Stahl. Für die Weiterverarbeitung sowie für zahlreiche Infrastrukturprojekte und Bauvorhaben werden Technik und Know-how benötigt. Die Fachmesse weldex bietet auf rund 9.000 Quadratmetern einen umfassenden Überblick über Schweißgeräte, Materialen und Roboter. Hinzu kommt ein attraktives Rahmenprogramm. Bei der Konferenz „Schweißen von Aluminium“ stehen moderne Technologien für die Anwendung von High-Tech-Aluminiumprodukten in der Luftfahrt-, Schiffbau- und Automobilindustrie, der Verkehrstechnik sowie der Bauindustrie im Mittelpunkt. Im Rahmen eines runden Experten-Tisches treffen sich Hersteller und Integratoren von Schweißgeräten und –technologien, um Innovationen zur Verbesserung der Schweißproduktion und der Produktqualität zu präsentieren. Perspektiven für Robotik und Automatisierung der Schweißfertigung, die Präsentation neuer Lösungen und Entwicklungen der größten Hersteller des Marktes sind die Schwerpunkte der Industrieroboter-Konferenz. Einblicke in ihr Können geben junge und erfahrene Schweißer im Rahmen der Wettbewerbe „The Best Welder 2019“ , „The Best Young Welder 2019“ und „Miss World Welder 2019“.

Weitere Informationen auf www.schweissen-schneiden.com

(Quelle: Presseinformation der Messe Essen GmbH)

Schlagworte

InternationalesSCHWEISSEN & SCHNEIDENSchweißtechnik

Verwandte Artikel

27.10.2020

Web-Seminarreihe „Welding Wednesday“

Die Experten von voestalpine Böhler Welding haben es sich zum Ziel gesetzt, ihr Wissen mit Kunden und Partnern zu teilen um gemeinsam für exzellente Lösungen zu sorgen. D...

Abkühlgeschwindigkeit Fügetechnik MAG Schweißen Massivdrähte Schweißtechnik Schweißzusatzwerkstoffe Stähle TRGS 528 Vorwärmtemperaturen
Mehr erfahren
Die neuen Räume bieten reichlich Platz für Live-Vorführungen von Schweißgeräten
26.10.2020

Fronius-Niederlassung in Baden-Württemberg zieht nach Schönaich

Die Fronius Deutschland GmbH baut ihr Vertriebsnetz weiter aus: Die baden-württembergische Niederlassung des Schweißtechnik-Spezialisten hat kürzlich einen neuen Standort...

Dienstleistungen Schulungen Schweißgeräte Schweißtechnik Service
Mehr erfahren
Experten bündeln ihr Fachwissen und forschen gemeinsam rund um die Schweißnaht: (v.l.) TIME-Mitarbeiter Mario Bleeser, Dr. Ralf Polzin, Tobias Girresser, Katarzyna Grahner und die RIO-Kollegen Alexander Uts und Dr. Andreas Günther.
22.10.2020

Kooperation bei der Schweißnaht-Untersuchung

Die Haltbarkeit von Schweißnähten zweifelsfrei nachzuweisen, ohne sie zu zerstören, haben sich die RIO GmbH aus Siegen und das Technologie-Institut für Metall und Enginee...

Fügetechnik Qualitätssicherung Schweißnähte Schweißtechnik Ultraschall-Mikroskopie Zerstörungsfreie Prüfung
Mehr erfahren
22.10.2020

Alles, was man über die optische Nahtführung wissen muss

Die optische Nahtführung kann den Produktionsprozess erheblich verbessern. Ein neues kostenloses E-Book von ABICOR BINZEL klärt ausführlich auf, wie die optische Nahtführ...

Automatisiertes Schweißen Fügetechnik Optische Nahtführung Schweißtechnik
Mehr erfahren
VDI-Direktor Ralph Appel
20.10.2020

VDI-Direktor Ralph Appel ist neuer Präsident der FEANI

VDI-Direktor Ralph Appel ist zum Präsidenten der FEANI gewählt worden. Der Dachverband ist die von der EU-Kommission offiziell anerkannte Stimme von rund sechs Millionen...

Ingenieurwissenschaften Internationales VDI
Mehr erfahren