Veranstaltung
Digitalisierung made by Fraunhofer auf der TRANSFORM 2024. - © H. Köhler | parts generated by Adobe Firefly
03.03.2024

Fraunhofer-Lösungen für die digitale Transformation

Fraunhofer-Lösungen für die digitale Transformation

Deutsche Unternehmen sehen sich eher als Nachzügler bei der Digitalisierung. Was sie brauchen, sind konkrete Lösungen. Auf der Bitkom-Konferenz TRANS-FORM am 6. und 7. März 2024 in der STATION Berlin zeigen elf Fraunhofer-Institute unter dem Dach des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie, wie sie Unternehmen helfen können, in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben.

87 Prozent der deutschen Unternehmen messen der Digitalisierung eine entscheidende Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit bei, so eine Bitkom-Studie von 2023. Doch 39 Prozent davon haben Probleme, die digitale Umstellung zu bewältigen. Die Hindernisse: Neben Anforderungen an den Datenschutz (77 Prozent), Fachkräftemangel (64 Prozent) und Sicherheitsanforderungen (54 Prozent) nannte knapp ein Drittel der Befragten die mangelnde Verfügbarkeit marktfähiger Lösungen als Hemmnis.

Mit zahlreichen Angeboten zeigen die Institute des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie auf der TRANSFORM, wie sie vor allem mittelständische und kleine Unternehmen dabei unterstützen können, ihre Prozesse zu digitalisieren und dadurch ihre Effizienz zu steigern, Kosten einzusparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Informieren können sich Interessierte dazu an acht Demonstratoren am 60-Quadratmeter-Fraunhofer-Stand, auf sieben Vorträgen, in vier „Cube Classes“ und fünf 90-minütigen Workshops. Die Showcases am Stand reichen vom Energiemanagement für ein Industriequartier bis zu generativer KI, von Lösungen für die industrielle Qualitätsprüfung bis zu Assistenzsystemen, die bei Fachkräftemangel helfen, von KI & Analytics im Supply Chain Management bis hin zu Weiterbildungsangeboten für die Digitalisierung.

Per App zum Digitalisierungs-Know-how

In seiner Keynote am 6. März um 12:20 Uhr fordert Prof. Boris Otto, Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie, einen „Masterplan zur digitalen Transformation“ und hat die wichtigsten Eckpunkte schon parat. Er erklärt, warum wir Öko- anstelle von Ego-Systemen brauchen, warum wir Software nicht als Nebenprodukt, sondern als Wertschöpfungsfaktor betrachten sollten und warum sich Innovationspotenzial nicht entfalten kann, wenn man immer schon im Voraus befürchtet, was alles nicht funktionieren könnte.

Das gesamte Programm mit diesem und weiteren Vorträgen und Workshops zu Themen wie „Cyber Resilience“, „Monatsplan zur Digitalisierung“ oder „Erfolg und Scheitern digitaler Ökosysteme“ findet sich auf der TRANSFORM-App. Dort können sich Besucherinnen und Besucher der B2B-Konferenz, die der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie erneut als größter Partner des Ausrichters Bitkom bespielt, schon jetzt zu den Sessions anmelden.

(Quelle: Presseinformation der Fraunhofer-Gesellschaft)

Schlagworte

DatenschutzDigitale TransformationDigitalisierungEnergiemanagementFachkräftemangelKISicherheitsanforderungenSoftwareSupply Chain ManagementWettbewerbsfähigkeit

Verwandte Artikel

21.04.2024

Fachkräftemangel bedroht Transformation zu nachhaltiger Industrie

In der kommenden Woche treffen sich Industrie und Wirtschaft auf der Hannover Messe. Zentrales Thema ist eine nachhaltige Industrie – dazu gehören auch die Bekämpfung des...

Digitalisierung Energieversorgung Entsorgung Fachkräftemangel Fahrzeugtechnik Informatik Ingenieurwesen Klimaschutz Klimawende Maschinentechnik Wasserversorgung Wirtschaftsstandort Deutschland
Mehr erfahren
Markus Killer, kaufmännischer Geschäftsleiter beim Kupferverband freut sich zusammen mit Tanja Winter, Women4Metals, nun Mitglied des Netzwerkes zu sein und dieses aktiv zu unterstützen.
21.04.2024

Kupferverband unterstützt Initiative „Women4Metals“

Der Kupferverband unterstützt nun aktiv die Initiative „Women4 Metals“ . Mit diesem Netzwerk sollen unter anderem mehr Frauen für die Metallindustrie gewonnen werden. Der...

Fachkräftemangel Fachkräftequalifizierung Ingenieurwesen Metallbranche Metallindustrie
Mehr erfahren
16.04.2024

Sieben Innovationen für eine effizientere Beschaffung von Blech- und Metallteilen

Zum Start in das nun achte Unternehmensjahr zündet die Laserhub GmbH ein Feuerwerk an sieben Innovationen.

Anlagenbau Blechteile CNC-Zerspanung Drehteile Frästeile Maschinenbau Metallteile Online-Plattform Rohrprofile Software
Mehr erfahren
15.04.2024

Innovationsfähigkeit entscheidet über Produktivitätssteigerungen

Maschinen- und Anlagenbauer weltweit können ihre Produktivität um 30 bis 50 Prozent steigern, indem sie Innovationen in den Bereichen KI , Lean sowie Digitalisierung und...

Additive Fertigung Anlagenbau Digitalisierung Industrie 4.0 Informationstechnologie Innovationsfähigkeit KI Maschinenbau Nachhaltigkeit Operative Technologie Produktivität
Mehr erfahren
14.04.2024

Motto und Leitthemen der K 2025 stehen fest

Die Gremien der K 2025 haben Anfang des Jahres das Motto der kommenden K in Düsseldorf festgelegt. Es setzt sich aus einem Slogan und drei Kernbotschaften, die die Leitth...

Circular Economy Digitalisierung Kreislaufwirtschaft Kunststoffe Kunststoffindustrie Ressourceneffizienz Ressourcenschonung
Mehr erfahren