Regelwerke
Kompass - © pixabay.com/ M W
09.03.2021

Frei verkäuflich erhältlich: DVS-Ausbildungsrichtlinie „Fachkraft Additive Fertigung – Metall“

Sie interessieren sich für Neuigkeiten aus dem DVS-Verband oder seinen Tochtergesellschaften? Dann orientieren Sie sich einfach am Logo der DVS-Group. Alle Artikel mit diesem Logo haben inhaltlich einen direkten Bezug zum DVS oder zu mit ihm verwandten Unternehmen.

DVS Group

Frei verkäuflich erhältlich: DVS-Ausbildungsrichtlinie „Fachkraft Additive Fertigung – Metall“

Im März 2016 veröffentlichte der DVS-Verband die Ausbildungsrichtlinie DVS 3602-1 „DVS-Lehrgang: Fachkraft für additive Fertigungsverfahren – Fachrichtung Metall“. Nun kann diese Ausbildungsrichtlinie von jedem Interessenten käuflich erworben werden.

Die Ausbildungsrichtlinie DVS 3602-1 beschreibt die Anforderungen an die Ausbildung von Fachkräften für die Herstellung von Bauteilen durch Rapid Manufacturing mit additiven Fertigungsverfahren in der Fachrichtung Metall. Sie legt dazu die Lehrgangsinhalte und Prüfungen der Kenntnisse sowie Fertigkeiten der Fachkräfte fest. Die Inhalte und der Rahmen dieser Ausbildung sind durch diese Richtlinie verbindlich vorgegeben. Die Schulung und Prüfung nach dieser Richtlinie stellt sicher, dass beides einheitlich erfolgt. Sie gibt damit die technische Voraussetzung für die gegenseitige Anerkennung der Prüfung für die Fachkraft additive Fertigungsverfahren Fachrichtung Metall durch die vom DVS für dieses Technologiefeld zugelassenen Bildungseinrichtungen.

Ziel des in der Ausbildungsrichtlinie beschriebenen DVS-Fachlehrganges ist es, eine Fachkraft für additive Fertigungsverfahren in der Fachrichtung Metall auszubilden. Der Fachlehrgang ist thematisch gegliedert und schließt mit einer Prüfung ab.

Zur Prüfung „Fachkraft für additive Fertigungsverfahren – Fachrichtung Metall“ ist in der Regel folgender Personenkreis zugelassen:

  • Meister des Handwerks oder der Industrie
  • Techniker
  • Facharbeiter
  • Laserstrahlfachkräfte nach Richtlinie DVS 1187
  • Personen mit abgeschlossener Hochschulausbildung in einem ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studienfach
Aus dem Inhalt (Auszug):
  • Allgemeines
  • Geltungsbereich
  • Voraussetzungen
  • Ausbildung
  • Prüfung
    • Zulassung zur Prüfung
    • Durchführung der Prüfung
    • Wiederholungsprüfungen und Einspruchverfahren
  • Zeugnisse/Bescheinigungen
  • Aufbauende Lehrgänge (als Beiblätter in Vorbereitung)
  • Schrifttum
  • Anhang 1: Kompetenzen und Inhalte Fachkraft für additive Fertigungsverfahren, Fachrichtung Metall

Die Ausbildungsrichtlinie DVS 3602-1 „DVS-Lehrgang: Fachkraft für additive Fertigungsverfahren – Fachrichtung Metall“ ist im Shop der DVS Media GmbH gedruckt sowie als E-Book erhältlich.

DVS-Ausbildungsrichtlinie im Shop von DVS Media kaufen

 

Schlagworte

Additive FertigungAusbildungFachkräftequalifizierungFachkräftesicherungFügetechnikMetalleRegelwerke

Verwandte Artikel

25.07.2021

Kostenlose Whitepaper – SKZ erklärt Kunststoff-Themen und Basics

Das Kunststoff-Zentrum SKZ stellt allen Interessierten kostenlose Whitepaper über seine Homepage zum Download zur Verfügung. Die kompakten Dokumente liefern knapp und inf...

Additive Fertigung Compoundieren Kunststoffe Kunststoffverarbeitung Spritzgießen Stereolithographie
Mehr erfahren
23.07.2021

Kupfer-Symposium 2021

Nach zweijähriger Pause findet am 24. und 25. November 2021 wieder die Werkstofftagung des Deutschen Kupferinstituts statt: das Kupfer-Symposium bietet ein spannendes Pro...

Additive Fertigung Fertigungstechnik Fügetechnik Kupfer Kupferlegierungen Nanotechnik Oberflächentechnik Prozessüberwachung Werkstoffdesign
Mehr erfahren
22.07.2021

Neue Norm zu Prüfverfahren von Fügeverbindungen beim Mikrofügen

Mit Ausgabedatum Juli 2021 ist die neue Norm DIN EN ISO 17279-3 „Schweißen – Mikrofügen von Hochtemperatursupraleitern der 2. Generation – Teil 3: Prüfverfahren von Fügev...

Fügetechnik Mikrofügen Schweißen Schweißtechnik Supraleiter
Mehr erfahren
Feinste Schweißnähte bei doppelter Geschwindigkeit mit dem innovativen Schweißprozess MicorTwin von Lorch.
21.07.2021

WIG-Nahtoptik mit MIG-MAG-Geschwindigkeit

Bildhübsche Nähte bei maximaler Geschwindigkeit: Mit dem neuen Schweißprozess MicorTwin bietet Lorch Schweißtechnik die Möglichkeit, anspruchsvolle Sichtnähte, die heute...

Fügetechnik MAG Schweißen MIG Schweißen Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Im Programm des ICM können angehende Ingenieurinnen und Ingenieure an Forschungs- und Kooperationsprojekten mitwirken und Erfahrungen sammeln.
20.07.2021

Starthilfe für den Ingenieursnachwuchs in der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie erschwert vielen Absolventen den Einstieg in den Arbeitsmarkt. Unterstützung finden angehende Ingenieure durch das Corona-Absolventenprogramm im Innov...

Arbeitsmarkt Corona-Hilfe Corona-Krise Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung Ingenieurwissenschaften
Mehr erfahren