Trendthema
Baupläne - © pixabay.com/John Dortmunder
11.11.2019

Gemeinsamer Protest gegen „Bachelor Professional“ und „Master Professional“

Ingenieure und Hochschulen: Gemeinsamer Protest gegen „Bachelor Professional“ und „Master Professional“

Heute berät der Ausschuss für Kulturfragen des Bundesrats über das vom Bundestag verabschiedete Gesetz zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung. Die Hochschulrektorenkonferenz und der Verein Deutscher Ingenieure fordern den Bundesrat dringend auf, die im Gesetzentwurf vorgesehenen neuen Fortbildungsbezeichnungen „Geprüfter Berufsspezialist“, „Bachelor Professional“ und „Master Professional“ abzulehnen. Sie wissen sich darin einig mit zahlreichen Berufsverbänden.

Aus Sicht des VDI und der Hochschulrektorenkonferenz sind die geplanten Fortbildungsbezeichnungen weder erforderlich noch hilfreich für eine Steigerung des Stellenwerts beruflicher Bildung. Ohne Not stellen sie die bisherigen, in der Gesellschaft, Wirtschaft und auf dem Arbeitsmarkt fest etablierten und angesehenen Fortbildungsbezeichnungen (wie z.B. den Betriebswirt, Wirtschaftsfachwirt, Industriemeister usw.) in Frage.

Die neuen Bezeichnungen würden daher auch nicht die vom Gesetzgeber beabsichtigte Transparenz bringen. Vielmehr werden sie zu Verwirrung führen, denn die Begriffe „Bachelor“ und „Master“ werden in Deutschland eindeutig mit dem akademischen Bildungsweg assoziiert. Auch europaweit werden Bachelor und Master ausschließlich von hochschulischen Einrichtungen vergeben. Damit seien im internationalen Kontext Missverständnisse zu Lasten von Absolventinnen und Absolventen sowie Unternehmen vorprogrammiert.

Darüber hinaus handele es sich bei dem Vorschlag um einen rechtswidrigen Eingriff in die Kompetenzverteilung im föderalen System der Bundesrepublik. Ein von der Kultusministerkonferenz eingeholtes Rechtsgutachten kommt mit großem Nachdruck zu demselben Ergebnis.
Und schließlich gefährde der vorgelegte Gesetzentwurf die bereits erreichten Ziele des Bologna-Prozesses und damit eines der wichtigsten europäischen, von Bund, Ländern und Hochschulen gemeinsam getragenen Reformprojekte der vergangenen Jahrzehnte.

Aufgrund dieser Erwägungen fordern der VDI und die Hochschulrektorenkonferenz den Bundesrat dringend auf zu verhindern, dass die genannten Begriffe im neuen Berufsbildungsgesetz Anwendung finden.

(Quelle: Presseinformation des VDI – Verein Deutscher Ingeniure)

Schlagworte

AusbildungFachkräftequalifizierungWeiterbildung

Verwandte Artikel

Schweißer
DVS Group
02.12.2019

Anerkennung für DVS-PersZert auf europäischer und internationaler Ebene

Die bestehenden Anerkennungen für DVS-PersZert auf europäischer und internationaler Ebene werden um fünf weitere Jahre verlängert. Dieses Ergebnis ermöglicht weiterhin di...

Ausbildung Fachkräftequalifizierung Internationales Schweißtechnische Ausbildung Zertifizierung
Mehr erfahren
Der SchweißerCampus wird 2020 den Betrieb aufnehmen.
02.12.2019

„SchweisserCampus“: Ein neues Schweißtechnikzentrum in Krefeld

Am 27. November 2019 hat Air Liquide den neuen SchweisserCampus eröffnet. In Krefeld gibt es damit eine Adresse für Anwendungstechnik, Training und Entwicklung zum Schwei...

Ausbildung Fachkräftequalifizierung Schneiden Schweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
20.11.2019

Neuer DVS-Lehrgang „Fachkraft Elektronenstrahlschweißen“

Die DVS-Arbeitsgruppe „Elektronenstrahlschweißen“ hat eine Richtline für eine neue Qualifikation „Fachkraft Elektronenstrahlschweißen“ erarbeitet. In einem Kurzlehrgang w...

Elektronenstrahlschweißen Fachkräftequalifizierung Strahlschweißen
Mehr erfahren
Die teilnehmer des Bundesleitungswettbewerbs 2019.
14.11.2019

Edelmetall im Metallhandwerk: Die Sieger vom Bundesleistungswettbewerb 2019

Deutschlands beste Metallhandwerker haben am 8.11.2019 im Bundesleistungs-wettbewerb ihre exzellenten Fähigkeiten im Umgang mit Metall bewiesen.

Drehtechnik Fachkräftequalifizierung Feinwerkmechanik Fräsen Konstruktionstechnik Metallbau Metallguss Metallhandwerk Zerspanen
Mehr erfahren
Schweissaufsicht aktuell
05.11.2019

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Welche Auswirkungen haben die durch die Digitalisierung bedingten technischen Veränderungsprozesse auf Berufsbilder und deren Qualifikationsniveau? Wie sehen diese Prozes...

Ausbildung Digitalisierung Fachkräftequalifizierung Virtuelle Schweißtrainer
Mehr erfahren