Unternehmen
© Kjellberg Finsterwalde
16.11.2020

Innovationspreis für Kjellberg Finsterwalde

Innovationspreis für Kjellberg Finsterwalde

Im Wettbewerb um den Brandenburger Innovationspreis 2020 wurde Kjellberg Finsterwalde für die Entwicklung der Plasmaschneidanlage Q, der weltweit ersten Industrie 4.0-fähigen Stromquelle, ausgezeichnet. Verliehen wurde der Preis vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg.

Der Auszeichnung vorausgegangen ist die Bewerbung mit anschließender Juryauswertung und Pitch-Präsentation durch Dr. Michael Schnick, Geschäftsführer der Kjellberg-Holding Teknoholt GmbH. Er begleitet das Projekt von Beginn an und konnte der Fachjury eindrucksvoll die Vorteile der Q als intelligente Plasmaschneidanlage für die digitalisierte Produktion erläutern und so letztlich überzeugen. Voller Stolz nahm er am 12. November den Brandenburger Innovationspreis 2020 vom Brandenburgischen Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach entgegen. Die Preisübergabe erfolgte im Rahmen der virtuellen Clusterkonferenz Metall. 

„Wir sind stolz auf dieses Produkt und glücklich über diese Auszeichnung.“ – die Freude über die Auszeichnung ist auch bei Geschäftsführer Volker Krink groß und Dr. Michael Schnick ergänzt: „Unsere neue Industrie 4.0-fähige Anlagenserie Q vereint modernes Plasmaschneiden mit den Anforderungen an eine digitalisierte Produktion und enthält als neueste Anlagengeneration das ganze Know-how aus dem Hause Kjellberg. Mit unserer Q möchten wir Mensch und Maschine in Einklang bringen. Den Anwender zum Fan und die Anlage zum Smart-Coach machen. Denn wir sehen uns in unserer Branche nicht nur als Innovator, sondern vielmehr als Zukunftsmacher mit Vorreiterrolle. Diese Auszeichnung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“, so Dr. Michael Schnick.

Der Mut hat sich gelohnt, auch wenn die unternehmerischen Gedanken während der Bewerbungsphase aufgrund der aktuellen Corona-Situation oft woanders waren.

Der Brandenburger Innovationspreis ist bereits die zweite Auszeichnung für die neueste Plasmaschneidanlage aus dem Hause Kjellberg. Bereits im November 2019 erhielt die Q den „Award zur Blechexpo“.

Videos zur Preisverleihung sowie über die Q als Gewinnerprojekt sind auf YouTube verfügbar.

(Quelle: Presseinformation der Kjellberg Vertrieb GmbH)

Geschäftsführer der Kjellberg-Holding Dr. Michael Schnick hält stolz den Preis sowie die Urkunde zum Brandenburgischen Innovationspreis 2020 in seinen Händen. - © Kjellberg Finsterwalde
Geschäftsführer der Kjellberg-Holding Dr. Michael Schnick hält stolz den Preis sowie die Urkunde zum Brandenburgischen Innovationspreis 2020 in seinen Händen. © Kjellberg Finsterwalde

Schlagworte

BlecheIndustrie 4.0InnovationspreisMetallPlasmaPlasmaschneidenProduktionSchneidenSchneidtechnikWettbewerb

Verwandte Artikel

29.01.2022

Lieferschwierigkeiten und Rohstoffengpässe ohne Ende?

Aktuelle Lieferengpässe stellen die Industrie und viele andere Branchen vor eine kaum lösbare Herausforderung. Wie ein moderner E-Commerce dabei helfen kann die schlimmst...

Digitalisierung E-Commerce Lieferengpässe Lieferketten Produktion Wirtschaft
Mehr erfahren
Die iWave kombiniert erstklassiges WIG-Schweißvergnügen mit maximaler Kontrolle und höchster Präzision dank Fronius CycleTIG.
26.01.2022

Fronius iWave: Gerüstet für jede Herausforderung

Mit der iWave bringt Fronius im Januar 2022 eine intelligente Highend-Geräteserie auf den Markt. Mit dieser WIG-Stromquelle sind perfekte Schweißnähte auf allen schweißba...

Druckbehälter E-Hand Schweißen Industrie 4.0 Lichtbogenhandschweißen MAG Schweißen MIG Schweißen Multiprozessfähigkeit Rohrleitungen Schweißen Schweißstromquellen WIG Schweißen Zellulose-Elektroden
Mehr erfahren
Bei der neuen Schneidlösung investierte MBS in einen Plasmarotator zur Schweißnahtvorbereitung bis 47°. „Wir brauchen Schweißnahtvorbereitungen nicht sehr oft, aber es kommt immer wieder vor. Wir wollten einfach das neue Feature und können damit auch Lohnfertigung anbieten“, sagt Scheiflinger. Eine Möglichkeit Betriebe zu unterstützen
21.01.2022

Plasmaschneiden: An zwei Standorten das „Herzstück der Fertigung“

Die MBS Scheiflinger GmbH ist seit 2008 glücklich mit MicroStep-Technologie und setzt mit einer Neuinvestition nun in Österreich und Serbien auf Plasmaschneidlösungen für...

Metallbau Plasmaschneiden Schneiden Schneidtechnologien Schweißnähte Stahlbau Trennen
Mehr erfahren
19.01.2022

Blechfertigungs-Software „CADMAN“ aktualisiert

Das Update „CADMAN v8.7“ des belgischen Unternehmens LVD erlaubt es, Sekundärbearbeitungen in den Fertigungsprozess zu integrieren, einschließlich Gewindeschneiden, Entgr...

Biegen Blechbearbeitung CAD Entgraten Fertigung Herstellung Laser Laserschneiden Produktion Prozesse Schleifen Schneiden Software Stanzen Werkzeug
Mehr erfahren
Zentraler Bestandteil von BrightLine Speed ist ein von TRUMPF patentiertes 2in1-Laserlichtkabel (LLK) mit einem inneren und einem äußeren Faserkern.
18.01.2022

TRUMPF schneidet schneller in 3D

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF hat mit BrightLine Speed eine neue Technologie entwickelt, mit der sich Bleche schneller und effizienter schneiden lassen. Die Lösun...

Blechbearbeitung Bleche Blechzuschnitt Laserstrahlschneiden Schneiden Schneidtechnologien
Mehr erfahren