Unternehmen
© Kjellberg Finsterwalde
16.11.2020

Innovationspreis für Kjellberg Finsterwalde

Innovationspreis für Kjellberg Finsterwalde

Im Wettbewerb um den Brandenburger Innovationspreis 2020 wurde Kjellberg Finsterwalde für die Entwicklung der Plasmaschneidanlage Q, der weltweit ersten Industrie 4.0-fähigen Stromquelle, ausgezeichnet. Verliehen wurde der Preis vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg.

Der Auszeichnung vorausgegangen ist die Bewerbung mit anschließender Juryauswertung und Pitch-Präsentation durch Dr. Michael Schnick, Geschäftsführer der Kjellberg-Holding Teknoholt GmbH. Er begleitet das Projekt von Beginn an und konnte der Fachjury eindrucksvoll die Vorteile der Q als intelligente Plasmaschneidanlage für die digitalisierte Produktion erläutern und so letztlich überzeugen. Voller Stolz nahm er am 12. November den Brandenburger Innovationspreis 2020 vom Brandenburgischen Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach entgegen. Die Preisübergabe erfolgte im Rahmen der virtuellen Clusterkonferenz Metall. 

„Wir sind stolz auf dieses Produkt und glücklich über diese Auszeichnung.“ – die Freude über die Auszeichnung ist auch bei Geschäftsführer Volker Krink groß und Dr. Michael Schnick ergänzt: „Unsere neue Industrie 4.0-fähige Anlagenserie Q vereint modernes Plasmaschneiden mit den Anforderungen an eine digitalisierte Produktion und enthält als neueste Anlagengeneration das ganze Know-how aus dem Hause Kjellberg. Mit unserer Q möchten wir Mensch und Maschine in Einklang bringen. Den Anwender zum Fan und die Anlage zum Smart-Coach machen. Denn wir sehen uns in unserer Branche nicht nur als Innovator, sondern vielmehr als Zukunftsmacher mit Vorreiterrolle. Diese Auszeichnung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“, so Dr. Michael Schnick.

Der Mut hat sich gelohnt, auch wenn die unternehmerischen Gedanken während der Bewerbungsphase aufgrund der aktuellen Corona-Situation oft woanders waren.

Der Brandenburger Innovationspreis ist bereits die zweite Auszeichnung für die neueste Plasmaschneidanlage aus dem Hause Kjellberg. Bereits im November 2019 erhielt die Q den „Award zur Blechexpo“.

Videos zur Preisverleihung sowie über die Q als Gewinnerprojekt sind auf YouTube verfügbar.

(Quelle: Presseinformation der Kjellberg Vertrieb GmbH)

Geschäftsführer der Kjellberg-Holding Dr. Michael Schnick hält stolz den Preis sowie die Urkunde zum Brandenburgischen Innovationspreis 2020 in seinen Händen. - © Kjellberg Finsterwalde
Geschäftsführer der Kjellberg-Holding Dr. Michael Schnick hält stolz den Preis sowie die Urkunde zum Brandenburgischen Innovationspreis 2020 in seinen Händen. © Kjellberg Finsterwalde

Schlagworte

BlecheIndustrie 4.0InnovationspreisMetallPlasmaPlasmaschneidenProduktionSchneidenSchneidtechnikWettbewerb

Verwandte Artikel

12.05.2021

Smarte Berufe für das Elektrohandwerk

Die Gruppe der handwerklichen Elektro- und informationstechnischen Berufe wurde neu definiert. Die neugeordneten handwerkliche Elektroberufe treten am 1. August in Kraft....

Antriebstechnik Digitalisierung Elektronik Handwerk Industrie 4.0 Informationstechnik Maschinen
Mehr erfahren
11.05.2021

INDIA ESSEN WELDING & CUTTING wird auf 2022 verschoben

Aufgrund der derzeit unübersichtlichen Pandemielage in der Region und der daraus resultierenden fehlenden Planungssicherheit kann Indiens führende Fachmesse für die Schwe...

Beschichten Fügetechnik Schneiden Schweißen Trennen Trenntechnik
Mehr erfahren
06.05.2021

Stahl schweißen: Forschungsprojekt für Offshore-Windparks

Damit die Monopiles von Offshore-Windkraftanlagen lange dem Salzwasser trotzen können, werden in einem Forschungsprojekt neue Stahlsorten entwickelt.

Bleche Elektronenstrahlschweißen Fügetechnik Mehrdraht-Unterpulverschweißen Offshore-Windenergie Schweißen Schweißtechnik Stahl
Mehr erfahren
04.05.2021

Neue Laser-Baureihe: Einstieg ins qualitativ hochwertige 2D-Schneiden

Mit der Faserlaserschneidanlage MSE SmartFL bringt MicroStep Europa ein leistungsstarkes System auf den Markt. Für Kunden, die Qualität zu überschaubaren Investitionskost...

2D-Schneiden Digitalisierung Faserlaserschneiden Industrie 4.0 Schneiden Schneidtechnologien Trennen
Mehr erfahren
01.05.2021

Ausbau der Förderung von KMU zur Teilnahme an Normung und Standardisierung

Das Technologieförderprogramm WIPANO wird um eine Personalkostenübernahme für die Mitarbeit in Normungsgremien erweitert.

Industrie 4.0 Normung Standardisierung
Mehr erfahren