Trendthema
von links nach rechts: Armin Schlenk (Vorsitzender IFR Marcom Group), Milton Guerry (neuer IFR-Präsident) und Susanne Bieller (IFR-Generalsekretärin) - © IFR
31.03.2020

International Federation of Robotics wählt Milton Guerry zum neuen Präsidenten

International Federation of Robotics wählt Milton Guerry zum neuen Präsidenten

Der Vorstand der International Federation of Robotics (IFR) hat Milton Guerry von Schunk USA zum neuen Präsidenten gewählt. Klaus König von Kuka Robotics ist neuer IFR-Vizepräsident.

„Ich fühle mich sehr geehrt, das Amt des IFR-Präsidenten zu übernehmen und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Klaus König und unseren IFR-Mitgliedern“, sagt Milton Guerry. Im Dezember 2019 war er bereits zum IFR-Vizepräsidenten gewählt worden. Milton Guerry folgt auf Steven Wyatt (ABB, Schweiz), der ABB verlässt und damit aus dem Amt ausscheidet. Steve Wyatt hatte das Amt des Präsidenten seit Dezember 2019 inne und war davor zwei Jahre lang Vizepräsident der IFR. Milton Guerry dankte seinem Vorgänger für dessen langjährige erfolgreiche Arbeit im Dienste der Robotik-Vereinigung.

Milton Guerry, neuer IFR-Präsident (links) und Klaus König, neuer IFR-Vizepräsident - © IFR
Milton Guerry, neuer IFR-Präsident (links) und Klaus König, neuer IFR-Vizepräsident © IFR

Milton Guerry leitet das Team von Schunk USA mit Sitz in Morrisville, North Carolina. Er kam im Jahr 2000 zu dem Unternehmen und hatte verschiedene Führungspositionen inne. 2007 übernahm er seine derzeitige Rolle als Geschäftsführer. Milton Guerry ist Mitglied des Vorstands der amerikanischen Robotic Industries Association (RIA). Er begann seine berufliche Laufbahn in der Automobilindustrie in verschiedenen technischen Funktionen.

Klaus König ist Chief Executive Officer (CEO) des Kuka-Geschäftsbereichs Robotics mit Sitz in Augsburg. Er trat im Juli 2017 als Chief Operating Officer (COO) in die Kuka AG ein. Zuvor hatte er verschiedene Führungspositionen in der deutschen Automobilindustrie inne. Zudem übernahm er auch internationale Aufgaben und war mehrere Jahre lang in Kanada und Italien tätig. König hat einen Abschluss als Diplom-Ingenieur für Maschinenbau der RWTH Aachen.

Über IFR

Die International Federation of Robotics ist das Sprachrohr der weltweiten Robotikindustrie. IFR vertritt fast 60 Mitglieder, unter anderem Hersteller von Industrierobotern und nationale Roboterverbände aus über 20 Ländern, und wurde 1987 als gemeinnützige Organisation gegründet. Mehr auf www.ifr.org

Das IFR Statistical Department stellt Branchendaten für folgende statistische Jahrbücher bereit:

World Robotics – Industrieroboter: Dieser Bericht liefert weltweite Statistiken über Industrieroboter in einheitlichen Tabellen und ermöglicht aussagefähige Ländervergleiche. Er enthält statistische Daten aus circa 40 Ländern, aufgeschlüsselt nach Anwendungsbereichen, Industriesektoren, Roboterarten und anderen technischen und wirtschaftlichen Aspekten. Für ausgewählte Länder sind Produktions-, Export- und Importdaten aufgeführt. Mit der Roboterdichte, d.h. der Anzahl von Robotern je 10.000 Beschäftigten, wird zudem ein Maß für den Automationsgrad angeboten.

World Robotics – Serviceroboter: Dieser Bericht liefert weltweite Statistiken über Serviceroboter, Marktanalysen, Fallstudien und internationale Forschungsstrategien zu Servicerobotern. Die Studie wird in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IPA, Stuttgart, erarbeitet.

(Quelle: Presseinformation der IFR)

Schlagworte

AutomatisierungRoboterRobotikWirtschaft

Verwandte Artikel

10.04.2021

Fachkräftemangel in der Rezession: geringer, aber nicht verschwunden

Mit dem Einbruch der Wirtschaftsleistung im letzten Jahr ist auch die Personalnachfrage der Unternehmen zurückgegangen. Die Fachkräfte-Engpässe sind weniger gravierend, b...

Arbeitsmarkt Betriebe Branche Corona-Krise Entwicklung Konjunktur Markt Personal Rezession Unternehmen Wirtschaft Wirtschaftliche Entwicklung
Mehr erfahren
Trotz verhaltener Erwartungen will die Automobilindustrie wieder mehr investieren.
05.04.2021

DIHK-Umfrage: Industrieunternehmen optimistischer als Gesamtwirtschaft

Die deutsche Industrie blickt wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft als noch im Herbst – das zeigt eine Sonderauswertung der jüngsten DIHK-Konjunkturumfrage.

Bruttoinlandsprodukt Corona-Krise Export Exporte Fahrzeugbau Handel Industrie Innovationen Konjunktur Mittelstand Trend Unternehmen Wirtschaft Wirtschaftliche Entwicklung
Mehr erfahren
03.04.2021

Breiterer Schutzschirm für Ausbildungsplätze

Das Bundeskabinett hat im März die Verlängerung und Weiterentwicklung des Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“ gebilligt. Ziel ist es, die betriebliche Berufsausbi...

Ausbildung Auszubildende Beruf Betriebe Bildung Corona-Hilfe Corona-Krise Entwicklung Fachkräftequalifizierung Fachkräftesicherung Haften Information Messe Messen MMA Norm Rauch Richtlinie Schutz Unternehmen Vertrag Weiten Weiterbildung Wirtschaft Ziehen
Mehr erfahren
02.04.2021

Die sieben größten Herausforderungen für den Maschinenbau

Der mittelständische deutsche Maschinenbau wirkt angeschlagen. Der Grund: Durch die gute Auftragslage in der vergangenen Dekade wurden viele wichtige Trends zur Kenntnis...

Handel Maschinenbau Wirtschaft
Mehr erfahren
25.03.2021

60 Jahre Valk Welding

Valk Welding besteht in diesem Jahr 60 Jahre. Es ist in Meilenstein für den Sondermaschinenbauer und Schweißroboter-Integrator, bei dem es vor allem in den letzten Jahren...

Automation Automatisiertes Schweißen Fügetechnik Robotik Schweißtechnik
Mehr erfahren