Unternehmen
Der Bau der neuen Produktions- und Logistikhalle aus der Vogelperspektive - © EWM
29.04.2019

Investition in Entwicklung, Logistik und Ausbildung

Nach der Eröffnung eines neuen, hochmodernen Bürokomplexes am Standort in Mündersbach zu Beginn des Jahres investiert EWM erneut 4 Millionen Euro in die Zukunft des Unternehmens: Ebenfalls in Mündersbach baut der Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik eine neue Produktions- und Logistikhalle. Auf zwei Ebenen mit insgesamt 3.000 m² entsteht Raum für die Schweißbrennerentwicklung und -produktion, eine Elektrowerkstatt, einen Bereich für zerspanende Fertigung und eine Lehrwerkstatt für die rund 30 Auszubildenden von EWM. Einen großen Teil der Fläche wird zudem die neue Ausgangslogistik des Unternehmens einnehmen.

Der Bau des neuen Gebäudes ist bereits in vollem Gange. Schon im kommenden September wird die neue Halle eröffnet, die nach neuesten energetischen Standards konzipiert ist. Denn Nachhaltigkeit wird bei EWM nicht nur bei der Entwicklung der eigenen Produkte großgeschrieben, sondern ebenso bei der Konzeption neuer Firmengebäude.

Fast 40 Mitarbeiter werden in der Halle künftig an innovativen, hochmodernen Schweißtechniklösungen arbeiten. Als Komplettanbieter bietet EWM nicht nur Lichtbogen-Schweißgeräte an, sondern ist ebenso auf die Entwicklung von Schweißbrennern fokussiert. Alle Produkte werden im Unternehmen selbst nach modernsten Standards entwickelt und produziert – Qualität und Kundennutzen haben dabei oberste Priorität. Angetrieben von immer neuen Anforderungen an die Schweißtechnik, baut das Unternehmen das Produktsegment Schweißbrenner stetig weiter aus. Die entstehende Produktions- und Entwicklungsstätte ist dafür eine ideale Basis.

Der Bau der neuen Produktions- und Logistikhalle von EWM in Mündersbach schreitet zügig voran. - © EWM
Der Bau der neuen Produktions- und Logistikhalle von EWM in Mündersbach schreitet zügig voran. © EWM
EWM als attraktiver Ausbilder und Arbeitgeber

Angeschlossen an die neue Produktions- und Logistikhalle ist auch eine Lehrwerkstatt, die sich in zwei Bereiche unterteilt. Im Schulungsbereich erlernen alle Azubis die Grundlagen der Elektrotechnik. Im Montagebereich mit sechs Werkbänken werden die Grundfertigkeiten in den Bereichen Elektrotechnik und Produktion erlernt. Aufgrund des akuten Fachkräftemangels der Branche bildet EWM selbst verstärkt aus. Die Investition in die neue Lehrwerkstatt zeigt, welch hohen Stellenwert die Ausbildung bei EWM hat. Ebenso wichtig für die Zukunft des Unternehmens ist das Thema Logistik: Mit der neuen Logistikhalle legt EWM das Fundament, um eine nochmals verbesserte Organisation der Materialströme zu etablieren und Kunden somit noch schnelleren Service zu garantieren.

„Mit dem neuen Gebäude vergrößern wir unsere Lager- und Produktionsflächen erheblich. Wir investieren hier in eine hochmoderne Fertigung und Logistik und festigen damit unsere Position als einer der globalen Technologieführer der Branche – auch und gerade im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0“, erklärt Bernd Szczesny, Vorstandsvorsitzender der EWM AG.

(Quelle: Pressmitteilung der EWM AG)

Schlagworte

EntwicklungHerstellerLichtbogenschweißenLogistikSchweißtechnik

Verwandte Artikel

13.01.2020

Qualitätssicherung in der Schweißtechnik I: Schmelzschweißen

Die zeitgemäße Basis für die Qualitätssicherung in der Schweißtechnik ist die Normenreihe DIN EN ISO 3834ff. Zusammen mit weiteren, wichtigen Dokumenten bildet sie das He...

DIN EN ISO 3834ff Normung Qualitätssicherunge Regelwerk Schweißtechnik
Mehr erfahren
Sehr beengte Platzverhältnisse im Inneren der Wehrklappe.
10.01.2020

Mehr Effizienz im Kraftwerksbau: Schweißen im Inneren von Stahlbauteilen

Clevere Lösungen sorgen bei beengten Platzverhältnissen dafür, dass Schweißer effizient und gefahrlos arbeiten können.

Behälterbau Kraftwerksbau Lichtbogenschweißen Pipelinebau Schiffsbau Schweißausrüsttung Schweißtechnik Stahl
Mehr erfahren
02.01.2020

Siegel für ausgezeichnete Sicherheit

Die stabile und platzsparende Absauganlage varioCube von TEKA entfernt und filtert hohe Staub- und Rauchmengen – und hat dafür das IFA-Siegel für die höchste Schweißrauch...

Absaugung Filtration Fügen Hochlegierte Stähle Schweißtechnik Trennen
Mehr erfahren
Dr.-Ing. Godehard Schmitz (links) wird von DVS-Hauptgeschäftsführer Dr.-Ing. Roland Boecking (Mitte) und Dipl.-Ing. Jens Jerzembeck, Geschäftsführer der Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS, verabschiedet.
DVS Group
13.12.2019

Ab Januar 2020: Neuer Vorstand in der Forschungsvereinigung des DVS

Die Forschungsvereinigung des DVS hat ab Januar 2020 einen neuen Vorstand. Im Oktober wurden Dr.-Ing. Johannes Weiser zum neuen Vorsitzenden und Dr.-Ing. Axel Meyer zum n...

Forschung Fügetechnik Industrielle Gemeinschaftsforschung Schweißtechnik
Mehr erfahren
Gasschweißen
03.12.2019

Autogentechnik-Hersteller erwarten nur geringes Umsatzwachstum im 1. Halbjahr 2020

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden nationalen und weltweiten wirtschaftlichen Eintrübung erwarten die deutschen Hersteller von Autogentechnik im ersten Halbjahr 2020 n...

Autogenschweißen Autogentechnik Schweißgase Schweißtechnik
Mehr erfahren