Regelwerke
© pixabay.com/Efraimstochter
06.07.2020

Neues DVS-Merkblatt für Auftragschweißungen

Neues DVS-Merkblatt für Auftragschweißungen

Mit Ausgabedatum Juli 2020 hat der DVS das neue Merkblatt 3010 „Durchführung und Prüfungen von Auftragschweißungen im Anlagen-, Behälter- und Rohrleitungsbau“ veröffentlicht.

Das Auftragschweißen ist eine effiziente Lösung, um korrosions- oder verschleißfeste Oberflächen herzustellen oder zu reparieren. Als Grundwerkstoffe genügen zumeist einfache Stähle, deren Oberflächeneigenschaften durch das Auftragschweißen verbessert werden. Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Verfahren zum Auftragschweißen hängen sehr vom Anforderungsprofil an die Auftragschweißung ab. An Verschleißschichten werden beispielsweise andere Anforderungen gestellt als an Korrosionsschichten oder auch an Hochtemperaturanwendungen.

Wird eine Schutzschicht aufgebracht, um vor Korrosion zu schützen, spricht man im Allgemeinen vom „Plattieren“. „Panzern“ ist das Aufbringen einer Schutzschicht gegen Verschleiß und „Puffern“ ist ein Auftragschweißen, um einen geeigneten Übergang zwischen dem Grundwerkstoff und der darauffolgenden Schweißung zu erhalten.

Für die Herstellung einer Plattierung oder Panzerung eignen sich grundsätzlich alle konventionellen Lichtbogenprozesse. Die Wahl der Prozesse ist allerdings abhängig von Form, Größe und Anforderung an die Plattierung oder Panzerung und der Erfahrung und den Möglichkeiten des Herstellers.

Das neue Merkblatt DVS 3010 enthält Empfehlungen für die fachgerechte Ausführung von Auftragschweißungen. Es gibt einen Überblick über das Auftragschweißen wie Auftragen von korrosionsbeständigen Schichten bzw. verschleißfesten Schichten im Anlagen-, Behälter und Rohrleitungsbau mit konventionellen Lichtbogen-Schweißverfahren.

Inhaltsverzeichnis (Auszug):
  • Geltungsbereich
  • Begriffsbestimmungen
  • Schweißprozesse
  • Herstellervoraussetzungen
  • Allgemeine Hinweise
    • Schrumpfung und Verzug
    • Ergänzende Hinweise aus Anwendungsregelwerken
  • Auftragschweißung zur Behebung von Schäden an Heizflächen
    • Voraussetzungen für die Ausführung
    • Vorbereitungen
    • Ausführung der Auftragschweißung
      • Ausführung in der Werkstatt
      • Manuelle Auftragschweißung
      • Mechanisierte (Maschinelle) Auftragschweißung
      • Ausführung im Dampferzeuger
    • Kontrolle der Auftragschweißung
  • Hartauftragungen (Panzerung)
    • Schritte der Hartauftragung
    • Auswahl der Schweißzusätze zum Hartauftragen
    • Grundsätzliches bei der Hartauftragung
  • Korrosionsschutzauftragungen
    • Schweißprozesse
    • Plattierungsdicke und Lagenaufbau
    • Wärmebehandlung
    • Qualitätssicherung/Prüfungen
  • Verarbeitung plattierter Bauteile
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

Das neue Merkblatt DVS 3010 „Durchführung und Prüfungen von Auftragschweißungen im Anlagen-, Behälter- und Rohrleitungsbau“ kann im DVS-Regelwerksportal heruntergeladen werden. DVS-Mitglieder haben kostenlosen Zugriff auf die Dokumente.

Schlagworte

AnlagenbauAuftragschweißenBehälterbauPrüfung von SchweißverbindungenRohrleitungsbau

Verwandte Artikel

Bis ins kleinste Detail ist der neue Koffer aus Hochleistungskunststoff auf den optimalen Praxiseinsatz ausgerichtet und das Design entsprechend optimiert.
25.10.2021

Vollschutz-Vorschubkoffer für den anspruchsvollen Praxiseinsatz

Mit kompakten Abmaßen, geringem Gewicht und robuster Bauweise bietet die Lorch Schweißtechnik GmbH einen neuen Vollschutz-Vorschubkoffer, der auch bei extremen Arbeitsbed...

Behälterbau MIG Schweißen Schiffbau Schweißtechnik
Mehr erfahren
19.10.2021

Neuer Vorstand VDMA Robotik gewählt

Volker Spanier wurde als Vorsitzender des Vorstands VDMA Robotik nach Vorstandsneuwahlen der Fachabteilung Robotik für die neue Amtsperiode 2021-2024 bestätigt.

Anlagenbau Maschinenbau Robotik
Mehr erfahren
Leiten künftig den VDMA-Fachverband Antriebstechnik (von links): Hartmut Rauen (VDMA) als Geschäftsführer, Bernd Neugart (Neugart GmbH) als Vorsitzender und Dr. Stefan Spindler (Schaeffler Technologies AG & Co. KG) als stellvertretender Vorsitzender des Vorstands.
06.10.2021

Bernd Neugart ist neuer Vorsitzender im VDMA-Fachverband Antriebstechnik

Die Mitgliedsfirmen des VDMA-Fachverbands Antriebstechnik haben Bernd Neugart, Geschäftsführer des Getriebespezialisten Neugart GmbH , anlässlich ihrer Mitgliederversamml...

Anlagenbau Antriebstechnik Maschinenbau
Mehr erfahren
Der Vorstand der VDMA Fachabteilung Machine Vision 2021 – 2024 Von links nach rechts: Donato Montanari (Deevio), Martin Klenke (Teledyne Imaging), Mark Williamson (STEMMER IMAGING), Uwe Wiedermann (ISRA VISION), Olaf Munkelt (MVTec Software), Horst-Heinol Heikkinen (Asentics), Olaf Munkelt MVTec Software), Heiko Frohn VITRONIC). Nicht im Bild: Hardy Mehl (BASLER AG)
24.09.2021

VDMA Machine Vision: Neuer Vorstand der Fachabteilung

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des VDMA Fachverbandes Robotik + Automation wählten die Mitglieder der VDMA Fachabteilung Machine Vision einen neuen Vorstand. Mark Wi...

Anlagenbau Automation Bildverarbeitung Digitalisierung Maschinenbau Robotik
Mehr erfahren
21.09.2021

Maschinen- und Anlagenbau erwartet 2022 Produktionsplus

Die Auftragsbücher im Maschinen- und Anlagenbau haben sich gut gefüllt, zugleich kämpfen viele Unternehmen mit zunehmenden Material- und Lieferengpässen. Die VDMA-Volkswi...

Anlagenbau Fachkräftemangel Konjunktur Lieferengpässe Lieferketten Maschinenbau
Mehr erfahren