Unternehmen
15.11.2021

Thomas Herrmann ist „Entrepreneur Of The Year“

Thomas Herrmann mit Unternehmerpreis „Entrepreneur Of The Year“ ausgezeichnet

Ein Titel mit Strahlkraft: Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young verlieh Thomas Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Herrmann Ultraschall GmbH & Co. KG, den Preis als Entrepreneur Of The Year 2021. Mit dem Award in der Kategorie „Innovation“ würdigt die Jury seine Gestaltungskraft und Engagement als Unternehmer.

„Dieser Preis gehört dem globalen Herrmann Ultraschall Team. Mein Dank gilt allen 600 Kolleginnen und Kollegen“, freut sich Thomas Herrmann am Abend der Preisverleihung. Mit dem Titel „Entrepreneur Of The Year“ erhielt er eine der renommiertesten Auszeichnungen für unternehmerische Exzellenz weltweit. Der Award, der zum 25. Mal von Ernst & Young verliehen wurde, honoriert Unternehmertum und persönlichen Einsatz im deutschen Mittelstand.

Überzeugen konnte Herrmann Ultraschall die Jury mit einem ausgeprägten Pioniergeist, der immer wieder innovative Quantensprünge im Ultraschallschweißen hervorgebracht hat. Zusätzlich habe Thomas Herrmann mit einer strategischen Ausrichtung auf Internationalisierung und moderne Personalentwicklung dem Unternehmen den entscheidenden Schub gegeben. Vor allem das WHY von Herrmann Ultraschall, BONDING – MORE THAN MATERIALS, sei hervorzuheben. Dabei ginge es nicht nur um das Verbinden von Materialien, sondern auch um starke Verbindungen zwischen Menschen, heißt es in der Laudatio von Jury-Mitglied Natalie Mekelburger (Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG), die den Preis am 4. November in Berlin überreichte.

Thomas Herrmann (Mitte) präsentiert stolz seine Auszeichnung als Entrepreneur Of The Year. Mit dabei (v. l. n. r.): Manfred Wittenstein (Vorsitzender der Jury), Natalie Mekelburger (Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG), Judith Rakers (Moderatorin) und Wolfgang Glauner (Ernst & Young). - © Matthias Rüby
Thomas Herrmann (Mitte) präsentiert stolz seine Auszeichnung als Entrepreneur Of The Year. Mit dabei (v. l. n. r.): Manfred Wittenstein (Vorsitzender der Jury), Natalie Mekelburger (Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG), Judith Rakers (Moderatorin) und Wolfgang Glauner (Ernst & Young). © Matthias Rüby

Insgesamt erreichten 36 Unternehmer in diesem Jahr das Finale. Eine unabhängige Expertenjury wählte daraus die Preisträger der Kategorien „Familienunternehmen“, „Innovation“, „Nachhaltigkeit“ sowie „junge Unternehmen“. Zu den Beurteilungskriterien gehörten die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells, Innovation, Transformation, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung.

Der studierte Maschinenbauer Thomas Herrmann übernahm 2007 die globale Geschäftsführung von seinem Vater Walter, der das Unternehmen 1961 gegründet hatte. Zuvor hatte er die erste große Auslandsniederlassung in den USA aufgebaut. Mit ihm haben sich die globalen Mitarbeiterzahlen und der Umsatz vervierfacht. Das ist auch dem groß angelegten Kulturwandel im Unternehmen, der „Culture Journey“, zu verdanken, die er Anfang 2017 initiiert hat. Inzwischen hat sich das Unternehmen mit 26 Standorten in 20 Ländern zum weltweiten Technologieführer des Ultraschallschweißens entwickelt.

Über den Wettbewerb „EY Entrepreneur Of The Year“

Das „Entrepreneur Of The Year“-Programm wurde 1986 von Ernst & Young in den USA ins Leben gerufen. Seither hat sich der Wettbewerb in 60 Ländern etabliert und gehört zu den weltweit renommiertesten Unternehmerpreisen. Der Wettbewerb wird in Deutschland in diesem Jahr zum 25. Mal durchgeführt und von namhaften Unternehmen und Medien unterstützt. Neben EY gehören dazu die LGT Bank, die Frankfurter Allgemeine Zeitung und das Manager Magazin. Neben der Auszeichnung erfolgreicher Unternehmerpersönlichkeiten fördert EY mit dem Programm „EY NextGen Academy“ auch den unternehmerischen Nachwuchs.

(Quelle: Presseinformation der Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG)

Schlagworte

FügetechnikSchweißtechnikUltraschallschweißenUltraschalltechnologien

Verwandte Artikel

20.05.2022

Kleine Losgrößen automatisiert schweißen – bald auch für KMUs selbstverständlich?

Lohnten sich Investitionen in Robotik auch für KMU, wo normalerweise unterschiedliche Bauteile in kleinen Losgrößen manuell geschweißt werden? Intelligente Software-Lösun...

Additive Fertigung Automatisiertes Schweißen Cobot Schweißen Datenmanagement Fachkräftemangel Roboterschweißen Schweißen Schweißtechnik Sensorik WAAM
Mehr erfahren
19.05.2022

pro-beam Gruppe gründet Joint Venture mit Elektronenstrahlexperten aus China

Im Rahmen des Zusammenschlusses wurde das Gemeinschaftsunternehmen THD-pb Power-Beam gegründet, welches den chinesischen Markt noch zielgerichteter bedienen soll.

Elektronenstrahlschweißanlagen Elektronenstrahlschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
18.05.2022

Zehn Unternehmen erhalten Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt

Das BMWK verleiht erstmals den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt. Prämiert werden herausragende Innovationen von zehn deutschen Unternehmen und Forschungsei...

Innovationen Innovationspreis Klimaschutz Schweißtechnik Umweltschutz
Mehr erfahren
Dr.-Ing. Roland Boecking und MdB Markus Hümpfer (links und Mitte) bei ihrem Besuch bei der HWS Lasertechnik GmbH in Schweinfurt. Im Bild mit Geschäftsführer Matthias Wolfrum.
DVS Group
18.05.2022

Ortstermin zeigt die Vorteile von Forschung für den Mittelstand

Die erheblichen Vorteile von Forschungs-projekten für jedes einzelne Unter-nehmen und den deutschen Mittelstand standen im Zentrum eines Ortsbesuchs des DVS-Hauptgeschäf...

Formen Fügen Fügetechnik Lasertechnologien Markieren Metallbearbeitung Schneidtechnik Trennen
Mehr erfahren
16.05.2022

Prima Poster: MSG-Schweißen

DVS Media hat das Poster zu den Prozessregelvarianten des MSG-Schweißens in einer neuen Fassung veröffentlicht. Es hilft dem Anwender dabei, sich im Bereich der verschied...

MSG Schweißen Schweißprozesse Schweißtechnik
Mehr erfahren