Produkte
Die Temperaturanzeige der Laserschneidmaschine TruLaser 5000 von TRUMPF. - © TRUMPF
06.09.2022

TRUMPF macht die Laserbearbeitung nachhaltiger

Weniger Kosten, mehr Umweltschutz

Mit dem Eco Cooler sparen Unternehmen nicht nur CO2, sondern auch Geld. Durchschnittlich verringert sich der Ausstoß durch Energieeinsparung um 15 Tonnen pro Jahr, was eine Ersparnis von rund 10.000 Euro ausmacht. Durch den Verzicht auf F-Gase entfallen die Kosten für das Kältemittel sowie weitere zwölf Tonnen CO2. Die Lösung eignet sich für jedes Unternehmen, das seine Blechfertigung nachhaltiger und auch günstiger machen möchte – vom Einsteiger bis zum Smart Factory-Betreiber. Dafür können Firmen auf der ganzen Welt staatliche Fördergelder beantragen. Der Eco Cooler rechnet sich für Unternehmen je nach Auslastung der Maschine und Förderquote in weniger als drei Jahren.

F-Gas-Reduktion gesetzlich geregelt

Mit der Lösung unterstützt TRUMPF Unternehmen aus der Blechbearbeitung, den Verbrauch an F-Gasen im Sinne der Kigali-Vereinbarung zu senken. Das Abkommen aus dem Jahr 2016 regelt weltweit die schrittweise Reduktion von umweltschädlichen Kältemitteln. Dafür reduzieren die Regierungen der teilnehmenden Länder bis 2048 stufenweise die Menge an F-Gasen, die Kältemittelhersteller auf den Markt bringen. „Unser Eco Cooler stellt für die Unternehmen eine hervorragende Alternative dar. Er arbeitet ausschließlich mit Wasser – dem umweltfreundlichsten, sichersten und natürlichsten Kältemittel überhaupt,“ sagt TRUMPF Produktmanager Fabian Staib. Durch die Verknappung von F-Gasen kommt es zu einer Preissteigerung bei Kältemitteln. Unternehmen sind darauf angewiesen, umweltfreundliche Lösungen zur Kühlung ihrer Maschinen zu finden.

(Quelle: Presseinformation der TRUMPF SE + Co. KG)

Schlagworte

BlechfertigungLasertechnologienNachhaltigkeit

Verwandte Artikel

Mit angepassten Strahlprofilen und einem Multistrahlansatz lässt sich die Leistung von UKP-Lasern effektiv nutzen.
01.12.2022

Energiesparen mit programmierbaren Laserstrahlen

Mit einem Flüssigkristall-Modulator lässt sich das Strahlprofil eines Lasers zeitlich hochaufgelöst frei programmieren. Details werden im EU-Projekt METAMORPHA erforscht....

Energiesparen Laserstrahlen Lasertechnologien Materialbearbeitung UKP-Laser Ultrakurzpulslaser
Mehr erfahren
Nach der Preisverleihung (von links nach rechts): Dr. Ulrike Wolf (Ministerialdirektorin im Bayerischen Wirtschaftsministerium), Franz Xaver Peteranderl (Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern), Lea Sauerwein, Dr. rer. nat. Elfriede Eberl (IHK Mittelfranken), EVOSYS Geschäftsführer Frank Brunnecker, Dr.-Ing. Robert Schmidt (IHK Mittelfranken), Prof. Klaus Josef Lutz (Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages).
25.11.2022

EVOSYS mit dem Innovationspreis Bayern geehrt

Die Evosys Laser GmbH aus Erlangen ist Träger des ersten Hauptpreises des diesjährigen Bayerischen Innovationspreises. Überzeugt hat die Jury das innovative und patentier...

Kunststoffschweißen Laserstrahlschweißen Lasertechnologien Schweißtechnik
Mehr erfahren
Die speziell für den Laserprozess entwickelte Faseneinheit Bevel-U ermöglicht Fasen im Werkstück zwischen -50° und +50°.
18.11.2022

Modernste Lasertechnologie für maximale Produktivität und Qualität

Auch beim Laserstrahlschneiden sind automatisierte Prozesse entscheidend. Die neue Lasermaschine ELEMENT 400 L von Messer Cutting Systems punktet mit einer hohen Dynamik...

Automation Laserstrahlschneiden Lasertechnologien Metallverarbeitung Schenidtechnologien
Mehr erfahren
Mittels UKP-Lasermikrostrukturierung funktionalisierte Bipolarplatte (Design der Bipolarplatte: Dana Victor Reinz).
15.11.2022

Rückblick: 3. LKH₂ Laserkolloquium Wasserstoff

Das dritte LKH₂ lockte 70 Produktions-fachleute nach Aachen. Die LKH₂-Gäste erfuhren auf dem Insidertreff der Wasserstoff-Community unter anderem, wie Forschungsaktivität...

Laserauftragschweißen Laserstrahlschneiden Laserstrahlschweißen Lasertechnologien Wasserstoff
Mehr erfahren
Pulverbasierte Laserbeschichtung einer Bremsscheibe.
11.11.2022

Diodenlaserbasierte Lösungen für Cladding und Additive Manufacturing

Auf der formnext zeigt Laserline Cladding- und Additive-Manufacturing-Prozesse, die werkstoffübergreifend mithilfe blauer Laser umgesetzt werden, sowie infrarotlaserbasie...

Additive Fertigung Beschichten Bremsscheiben Cladding Lasertechnologien Metallbearbeitung Schienenfahrzeuge Straßenfahrzeuge
Mehr erfahren