Produkte
© VITRONIC
08.04.2022

Weldloop: Schweißlinien Software-unterstützt optimieren

Weldloop: Schweißlinien Software-unterstützt optimieren

Zusammen mit dem Schweißspezialisten Fronius bringt VITRONIC seine neueste Innovation Weldloop auf den Markt. Die Softwarelösung unterstützt Fahrzeughersteller, ihre Schweißlinien schneller zu optimieren und den Ausschuss zu senken. Mit Weldloop lassen sich erstmals Prüfdaten und Schweißprozessdaten verknüpfen und gemeinsam darstellen. Durch die Datenkorrelationen und spezielle Auswertungstools können Fehlerursachen deutlich schneller erkannt und beseitigt werden als bisher. Weldloop wird aktuell bereits von ausgewählten Pilotkunden eingesetzt, darunter ein großer Automobilhersteller.

Fahrzeughersteller müssen Sicherheit und Wirtschaftlichkeit unter einen Hut bringen

Karosserie, Achsen, Batteriekästen für E-Autos: Bei Schweißnähten für solch kritische Fahrzeugteile geht Sicherheit immer vor. Keine fehlerhafte Schweißnaht darf die Produktion verlassen. Doch Fehler passieren. Autohersteller und Zulieferer treiben deshalb einen immensen Aufwand, um jede einzelne Schweißnaht zu prüfen und die Schweißprozesse zu verbessern. Gleichzeitig müssen sie auf die Wirtschaftlichkeit achten, die Anlagenverfügbarkeit und den Output steigern und den Ausschuss minimieren. Bisher waren diese Ziele schwer zu vereinen: Denn die Aufgaben rund um die Schweißnahtprüfung und die Prozessoptimierung werden weitgehend manuell durchgeführt.

Schweißprozesse durch Datenkorrelationen analysieren

Für diesen Bereich bedeutet die Lösung Weldloop von VITRONIC einen echten Durchbruch. Voraussetzung für den Einsatz ist die automatische Prüfeinheit VIRO WSI, die jede Schweißnaht mithilfe einer 3D-Bildverarbeitung kontrolliert und die Daten aufzeichnet. Mit der Software Weldloop lassen sich nun Prüfdaten aus der Qualitätskontrolle mit den Daten aus dem Schweißprozess verknüpfen.

© VITRONIC
© VITRONIC

Die Ingenieure können mithilfe von Weldloop große Datenmengen effizient auswerten und Trends grafisch darstellen lassen. Dadurch können sie Abweichungen schnell erkennen, sowie deren mögliche Ursachen und an welcher Schweißstation sie aufgetreten sind. Ohne Weldloop müssten die Ingenieure alle Daten einzeln manuell vergleichen und sich auf Fehlersuche begeben. Auf diese Weise können Fahrzeughersteller deutlich Kosten einsparen. Die Stillstandszeiten der Schweißlinien werden reduziert. Gleichzeitig verbessern sie die Qualität der Schweißnähte und der Prüfung: das bedeutet weniger Ausschuss und weniger Aufwand für manuelle Nachbearbeitung.

Entwicklung zusammen mit dem Technologieführer Fronius

VITRONIC hat Weldloop in enger Zusammenarbeit mit dem österreichischen Unternehmen Fronius entwickelt, dem globalen Technologieführer für robotergestütztes Schweißen. Die Software wurde im Vorfeld des Marktlaunchs monatelang bei ausgewählten Pilotkunden getestet und weiter verbessert. Auch ein großer Automobilhersteller setzt Weldloop bereits produktiv ein. Jetzt ist Weldloop als ausgereifte Lösung erhältlich für alle Unternehmen, die Fronius-Schweißanlagen gemeinsam mit der Fronius Datendokumentationslösung WeldCube Premium einsetzen.
Weldloop ist der Einsteig in die automatisierte Prozessoptimierung von Schweißlinien. Aktuell verknüpft und analysiert die Software die Daten lediglich. In der Zukunft ist die Schweißlinie als „Kreislaufsystem“ vorstellbar: Sie wertet Daten laufend aus, optimiert sich selbst und kann selbstständig eingreifen, bevor Fehler passieren.

(Quelle: Presseinformation der VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH)

Schlagworte

AutomobilindustrieFahrzeugbauProzessdatenSchweißlinienSchweißtechnikSoftware

Verwandte Artikel

03.02.2023

Expertensystem "Virtual Assist" für Service und Instandhaltung in der Elektronikfertigung

Das KI-gestützte Expertensystem lässt sich über Android-/iOS-App und Browser bedienen. Es ist lernfähig und sammelt unternehmensweit die Praxiserfahrung des Servicetechni...

Dokumentation Elektronik Elektronikfertigung Fertigung Information Instandhaltung KI Maschinen Personal Produktion Reparatur Richten Service Smart Factory Software Video
Mehr erfahren
DVS Group
02.02.2023

EU-Umfrage zu Arbeitsplatzgrenzwerten für Schweißer

Die EWF, das IIW und der DVS rufen zur Teilnahme an einer Umfrage der Europäischen Kommission zu den Auswirkungen möglicher neuer Arbeitsplatzgrenzwerte für Schweißer auf...

Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz Schweißrauche Schweißrauchemissionen Schweißtechnik
Mehr erfahren
DVS Group
31.01.2023

Zwei DVS-Persönlichkeiten ins AiF-Präsidium gewählt

Gleich zwei Persönlichkeiten aus dem DVS-Netzwerk sind im neu gewählten Präsidium der AiF . vertreten: Zum einen wurde Dr.-Ing. Klaus Nassenstein neuer AiF-Präsidenten, z...

Fügetechnik IGF Industrielle Gemeinschaftsforschung Laserstrahlauftragschweißen Schweißtechnik
Mehr erfahren
Preisverleihung Best of Industry Award 2022.
27.01.2023

EVOSYS gewinnt einen weiteren Innovationspreis

Die Evosys Laser GmbH aus Erlangen gewinnt den Best of Industry Award in der Kategorie Kunststofftechnik. Überzeugt hat die Jury und die Leser auch hier das innovative un...

Automobilindustrie Kunststofftechnologien Laserschweißanlagen Laserschweißen Lasertechnologien Medizintechnik
Mehr erfahren
26.01.2023

Call for Papers: Fügen und Konstruieren im Schienenfahrzeugbau

Am 24. und 25. Mai 2023 veranstaltet die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Halle GmbH die 15. Tagung „Fügen und Konstruieren im Schienenfahrzeugbau“. Bis zu...

Fertigung Fügen Fügetechnik Produktion Schienenfahrzeugbau Schweißtechnik
Mehr erfahren