Unternehmen
Richtfest am Baumüller-Standort in Dravinja - © Baumüller Nürnberg GmbH
30.07.2019

Werkserweiterung bei Baumüller Dravinja

Vom Blechteil bis zum komplett verdrahteten Schaltschrank

Am Produktionsstandort im slowenischen Konjice werden neben Stahlblech- auch Edelstahl- und Aluminiumlösungen gefertigt. Die Produkte aus Stahlblech, hauptsächlich Schaltschränke, Gehäuse oder Maschinenverkleidungen, werden pulverbeschichtet und z. B. an Maschinen oder Anlagen in der industriellen Fertigung verwendet. Vom Entwurf des Bauteils bis zur Fertigung decken die Experten von Baumüller Dravinja das komplette Leistungsspektrum für anspruchsvolle Einzelanfertigungen bis hin zu Großserien ab.

Dabei werden spezifische Branchenanforderungen  bedient. So stellen beispielsweise die Medizintechnik oder die Lebensmittelindustrie in Bezug auf Hygiene oder Haltbarkeit besonders hohe Anforderungen an das Material und die Verarbeitung. Baumüller Dravinja bietet deshalb seit gut zehn Jahren auch entsprechende Schaltschrank- und Gehäuselösungen aus Edelstahl und Aluminium an.

Baumüller Dravinja produziert u.a. seit vielen Jahren für namhafte Maschinen- und Anlagenbauer komplett verdrahtete Schaltschränke - © Baumüller Nürnberg GmbH
Baumüller Dravinja produziert u.a. seit vielen Jahren für namhafte Maschinen- und Anlagenbauer komplett verdrahtete Schaltschränke. © Baumüller Nürnberg GmbH

Intelligente Lackieranlage organisiert Aufträge

Die neue Lackieranlage erreicht die Korrosionsschutzklasse C5 und ist damit auch für die Beschichtung von Offshore-Teilen geeignet. Zudem können großformatigere Teile als bisher mit einem Gewicht bis 700 kg verarbeitet werden. Die Kapazität wird ebenfalls erweitert, so stehen nach der Fertigstellung zwei moderne Lackierstände zur Verfügung.

Ein integriertes, intelligentes Produktionsplanungssystem ergänzt die technischen Neuerungen. Unter Termin- und Reihenfolgerestriktionen werden Aufträge gebündelt und die optimale Anlagenbelegung ermittelt. Die Anlage punktet zusätzlich mit Energieeffizienz, Lärmschutz und auch hinsichtlich Luftreinhaltung.

„Die neue Lackieranlage ist im Hinblick auf Automation und Digitalisierung eine der modernsten Anlagen ihrer Art. Damit bauen wir den Wettbewerbsvorteil für unsere Kunden und uns weiter aus und liegen damit auch bezüglich angewendeter Industrie 4.0 ganz vorne“, so Jožef Klajnšek, Geschäftsleiter von Baumüller Dravinja.

Baumüller Dravinja d.o.o. mit Stammsitz in Slovenske Konjice, ca. 30 km südwestlich von Maribor, wurde 1958 gegründet. Das Baumüller-Tochterunternehmen startete ursprünglich als Kombinat der IMP. Mehr als drei Jahrzehnte später gründete Baumüller mit der umfirmierten ABD Dravinja ein Joint Venture. Seit 1995 gehört Dravinja zu hundert Prozent der Baumüller Gruppe. Die Mitarbeiterzahl hat sich seit 1992 von 32 auf aktuell 300 Mitarbeiter erhöht. Parallel dazu ist auch die Produktionsfläche von 3.600 Quadratmeter in 1992 auf über 10.000 Quadratmeter gestiegen.

(Quelle: Pressemitteilung der Baumüller Gruppe)

Schlagworte

AluminiumAntriebeAutomatisierungEdelstahlIndustrie 4.0Offshore

Verwandte Artikel

Beitrag mit Video
22.07.2021

Wodurch entstehen Schweißspritzer?

Das in der Schweißtechnik am häufigsten eingesetzte Verfahren ist das Metall-Schutzgas-Schweißverfahren. Der Haken an diesem populären Verfahren ist die Spritzerbildung....

Baustahl Bleche Edelstahl MAG Schweißen Metall-Schutzgasschweißen MIG Schweißen MSG Schweißen Plasmaschweißen Schweißen Schweißspritzer Schweißtechnik Schweißtrennmittel WIG Schweißen
Mehr erfahren
22.07.2021

Starke Renner in praktischer Box

Ob beim Anwender oder im Handel, kleine Sets mit Rennersorten erfreuen sich großer Beliebtheit – PFERD stellt neue 3er-Sets ihrer beliebtesten und erfolgreichsten Hartmet...

Edelstahl Formenbau Fräsen Hartmetalle Oberflächenbehandlung Stahl Stahlguss Werkzeugbau Zerspanung
Mehr erfahren
21.07.2021

VDMA: Robotik und Automation zurück auf Wachstumskurs

Die Prognose für das laufende Jahr 2021 zeigt eine kräftige Erholung und bedeutet eine positive Trendwende für die Branche, so der VDMA-Fachverband R+A.

Automation Automatisierung Automatisierungstechnik Bildverarbeitung Brennstoffzellen Fertigung Fertigungstechnik Industrielle Bildverarbeitung KI Markt Produktion Roboter Robotik Technik Technologie Technologien Wirtschaft
Mehr erfahren
Das Qualitätssicherungssystem HKS WeldQAS protokolliert Daten wie Spannung, Strom, Vorschubgeschwindigkeit und Wärmeeinbringung, wodurch Endkunden die Gewissheit erhalten, dass die Schweißung den Spezifikationen entspricht.
19.07.2021

Können Daten die schweißtechnische Produktion verbessern?

Produzenten nehmen die Bedingungen in ihrer Produktionsstätte meist instiktiv wahr. Daher muss die Schweißbranche die Einführung von Technologien der Industrie 4.0 beschl...

Datenmanagement Digitalisierung Fügetechnik Industrie 4.0 Qualitätssicherung Schweißen Schweißtechnik Software
Mehr erfahren
PMC Rippledrive macht es möglich: die unmanipulierte Roboterschweißung durch Steignaht, Fallnaht und Wannenlage. Gleichzeitig ergibt sich eine feine Nahtschuppung, die WIG-Anwendungen in nichts nachsteht.
15.07.2021

Industrieller Aluminium-Leichtbau: Die Zugangslösungen von ALTEC

Verschiedenste Gerüstbauten wie zum Beispiel Dockanlagen für Flugzeuge: Die Zugangslösungen von ALTEC werden überwiegend aus Aluminium gefertigt. Dabei setzt das Unterneh...

Aluminium Fallnähte Fügetechnik Nahtarten Schweißen Schweißnähte Schweißtechnik Steignähte Wannenlage WIG Schweißen
Mehr erfahren