Veranstaltung
Produkte auf der Wire & Tube - © Messe Düsseldorf/ctillmann
11.10.2019

wire & Tube in China und Indien erhalten auch 2020 Unterstützung vom BMWi

Wire & TUbe in China und Indien erhalten auch 2020 Unterstützung vom BMWi

Mit neuem Standbaukonzept, reduziertem Beteiligungsbeitrag, einer attaktiven Platzierung als Gemeinschaftbeteiligung und einheitlicher Rahmengestaltung mit dem Logo „made in Germany“ können sich Aussteller im Rahmen einer BMWi-Beteiligung auf den Fachmessen in China und Indien präsentieren. Das Auslandsmesseprogramm der Bundesrepublik Deutschland ermöglicht deutschen Unternehmen so eine attraktive und günstige Messeteilnahme mit vielen Vorteilen.

Betreut werden die Teilnehmer des deutschen Gemeinschaftsstandes vor Ort durch Mitarbeiter der Messe Düsseldorf, die auch bei allen organisatorischen und technischen Abwicklungen behilflich sind.

Kostenfreie Eintrittskarten für Kunden und Geschäftspartner sowie begleitende Werbe- und Pressemaßnahmen sorgen für eine optimale Platzierung der Fachmessen in der Öffentlichkeit, die Nutzung des Informationsstandes vor Ort mit Besprechungsräumen, Internetzugang und Lounge ist ebenso inbegriffen.

wire China und Tube China 2020

wire China und Tube China finden vom 23. bis 26. September 2020 gemeinsam im New International Expo Centre (SNIEC) in Shanghai statt. Die Anmeldeunterlagen sind ab Anfang 2020 erhältlich. Anmeldeschluss für interessierte deutsche Aussteller ist Mai 2020, danach ist eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Das BMWi untersützt zusammen mit dem Verband der Draht- und Kabelmaschinenhersteller (VDKM) die Aussteller der wire China; gemeinsam mit der International Tube Association (ITA) werden die Aussteller der Tube China unterstützt.

wire India, Tube India und METEC India

Die Anmeldeunterlagen für die indischen Fachmessen wire India, Tube India und Metallurgy India sind ab Frühjahr 2020 erhältlich. Das Messetrio findet gemeinsam vom 23. bis 25. November 2020 in Mumbai statt. Anmeldeschluss für alle drei Fachmessen ist im August 2020.

Die wire India wird von den internationalen Draht- und Kabelverbänden, die Tube India von der ITA und die METEC India vom Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau (VDMA) ideell und fachlich unterstützt.

Interessenten für wire China und Tube China 2020 sowie für wire India, Tube India und METEC India 2020 wenden sich bitte direkt an die Messe Düsseldorf, Katja Burbulla unter BurbullaK@messe-duesseldorf.de oder Tel: 0049 (0)211 4560 77 07, Fax: 0049 (0)211 4560 87 7707.

(Quelle: Presseinformation der Messe Düsseldorf GmbH)

Schlagworte

DrahtDrahtindustrieInternationalesKabelMetallurgieRohreRohrleitungsindustrie

Verwandte Artikel

23.10.2021

Datentransfer in die USA so sicher wie möglich gestalten

Viele Unternehmen übermitteln über eingesetzte Software unbemerkt Daten in die USA. Handelt es sich um personenbezogene Daten, bedeutet das häufig einen Verstoß gegen die...

Datenschutz Internationales Software
Mehr erfahren
13.10.2021

Schweißtechnik „made in Germany“ auf der Weldex

Schweißtechnik „made in Germany“ ist in Russland gefragt. Daher zeigen mehrere deutsche Unternehmen vom 12. bis zum 15. Oktober ihre Produkte und Dienstleistungen auf der...

Beschichten Fügen Fügetechnik Internationales Trennen
Mehr erfahren
Schweissen und Schneiden
12.10.2021

Schweißen und Schneiden 2020: Produktion, Importe und Exporte im Zeichen der Pandemie

Der Produktionswert deutscher Schweißtechnik sank im Jahr 2020 um 15,6%. Pandemiebedingt verringerte sich das Bruttoinlandsprodukt der Weltwirtschaft um 3,5%.

Export Exporte Fügetechnik Import Importe Internationales Produktion Statistik Trenntechnik Volkswirtschaft Wirtschaft
Mehr erfahren
Spezialsoftware für die moderne Rohr- und Profilbearbeitung: Lantek Flex3d.
28.09.2021

Software für die zunehmende Komplexität der Rohr- und Profilfertigung

Lantek hat seine Software Lantek Flex3d weiterentwickelt, denn der Markt für Rohrschneidmaschinen stellt immer höhere Anforderungen zur Bearbeitung von Profil- und Rohrfo...

Blechbearbeitung Metallbearbeitung Profilfertigung Rohre Rohrfertigung Schneiden Software
Mehr erfahren
15.09.2021

Neue Norm zur Additiven Fertigung

Mit Ausgabedatum September 2021 ist die neue Norm DIN 17024 „Additive Fertigung – Prozessanforderungen und Qualifizierung – Teil 1: Materialauftrag mit gerichteter Energi...

3D-Druck Additive Fertigung Draht Laserdrahtauftragschweißen Lasertechnologien Luftfahrt Raumfahrt
Mehr erfahren